Bombenalarm in Frankfurt

Bombenalarm in Frankfurt

  • Bombe entschärft - Gefahr gebannt
  • Frankfurter dürfen in die Wohnungen zurück
  • Größte Evakuierung der Nachkriegszeit geglückt
  • 9/3/2017 8:02:37 PM   Cai Philippsen
    Liebe Leser,
    nach über 16 Stunden Live-Berichterstattung wollen wir uns an dieser Stelle von Ihnen verabschieden. Wir danken Ihnen für das riesige Interesse und hoffen, Sie stets gut informiert zu haben. Natürlich können Sie auch in der Montagsausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Texte über diesen wichtigen Tag für Frankfurt lesen. Viele Videos, Bilder und Texte finden Sie auch auf unserer Sonderseite.
    Ihre FAZ.NET-Redaktion
     
  • 9/3/2017 7:49:28 PM   Cai Philippsen

    Ganz Frankfurt dankt den Helden des Tages

    Zündkapseln und renitente Bewohner haben die historische Bomben-Entschärfung in Frankfurt verzögert. Mittlerweile ist sie Geschichte – der dramatische Tag im Rückblick.
  • 9/3/2017 7:45:41 PM   Cai Philippsen
    7.59 Uhr am Morgen: Nachbar da, Licht an, Fenster offen. (Foto: Alfons Kaiser)
     
  • 9/3/2017 7:44:33 PM   Cai Philippsen
    20.59 Uhr: Nachbar da, Licht an, Fenster offen. Ob das wohl die ganze Zeit so war? (Foto: Alfons Kaiser)
     
  • 9/3/2017 7:16:20 PM   Martin Franke
  • 9/3/2017 7:04:51 PM   Sebastian Eder

    Die Straßen sind wieder offen: "Meine Information ist, dass der Individualverkehr jetzt wieder freigegeben ist", sagt ein Polizist, der mit seinen Kollegen vor der Alten Oper steht. Ob er und seine Kollegen dann bald heim dürfen? "Das hoffen wir sehr."

  • 9/3/2017 6:57:47 PM   Sebastian Eder

    Dieses Pärchen hatte keine Lust mehr zu warten. Ihr Auto haben sie bei der Deutschen Bank abgestellt, die letzten Meter nach Hause gehen sie zu Fuß. Dabei haben sie - wie irgendwie jeder hier - einen Rollkoffer.

  • 9/3/2017 6:53:37 PM   Sebastian Eder

    In der Sperrzone sind immer noch kaum Autos zu sehen - da kann man auch mit den Kindern mal bei rot über die Ampel gehen. Während auf dem Reuterweg sonst die Autos entlang rasen, hört man gerade vor allem ein Geräusch: das von Rollkoffern, die über den Bürgersteig gezogen werden. Endlich geht es nach Hause.

  • 9/3/2017 6:50:40 PM   Martin Franke

    Es kann noch dauern für die Autofahrer, die um den Sperrbezirk kreisen, um endlich hineinzukommen. Diese Sperre an der Eschenheimer Anlage wurde gerade erst aufgestellt. (Foto: Alfons Kaiser)

  • 9/3/2017 6:48:31 PM   Sebastian Eder

    Als es noch hell war, bedankte sich Oberbürgermeister Peter Feldmann sichtlich gelöst bei Sprengmeister René Bennert - direkt vor der entschärften Bombe. "Sie haben großartige Arbeit geleistet heute. Ganz Frankfurt ist Ihnen dankbar."

  • 9/3/2017 6:40:02 PM   Sebastian Eder

    Die Bombe ist weg, Polizeisprecher Alexander Kießling ist noch am Ort des Geschehens. Ob es aus polizeilicher Sicht Probleme im Bereich Campus Westend gab? "In der Nähe ist irgendwann mal ein Rauchmelder losgegangen, da musste die Feuerwehr noch mal anrücken und die Entschärfung kurz unterbrochen werden. Das war aber das Einzige, das passiert ist."

  • 9/3/2017 6:38:54 PM   Cai Philippsen
    Dieser Abschied fällt leicht:
  • 9/3/2017 6:36:59 PM   Andreas Krobok

    Autos dürfen immer noch nicht in die Sperrzone. Es staut sich inzwischen ganz ordentlich, zum Beispiel am Eschenheimer Turm (Foto von Alfons Kaiser).

  • 9/3/2017 6:05:19 PM   Katharina Iskandar
    Polizei und Feuerwehr arbeiten daran, dass die Sperrzone bald auch für Autos freigegeben wird. Aber die Krankentransporte dauern noch an.
  • 9/3/2017 5:56:45 PM   Andreas Krobok
    So langsam nähert sich Frankfurt wieder einem Zustand von Normalität. Auch die U-Bahnen fahren wieder, genauso so die Straßenbahnlinie 16.
  • 9/3/2017 5:41:20 PM   Katharina Iskandar
    Die Polizei verweist noch einmal darauf, dass die Öffnung der Sperrzone zunächst einmal nur den Patienten der Krankenhäuser, Radfahrern und Fußgängern vorbehalten ist.
  • 9/3/2017 5:41:03 PM   Andreas Krobok
    Die Sperre ist offiziell aufgehoben, Fußgänger und Fahrradfahrer strömen seit Minuten ins Westend. Für Autofahrer kann es aber noch ein bisschen dauern. Vor allem die A66 aus Richtung Hanau wird wohl noch bis tief in die Nacht gesperrt bleiben.
  • 9/3/2017 5:36:59 PM   Katharina Iskandar
    "Wir wussten erst zum Schluss, dass alles gut werden wird", sagt Entschärfer Dieter Schwetzler
  • 9/3/2017 5:32:01 PM   Andreas Brand
    Die ersten Fußgänger durften wieder in das abgesperrte Gebiet, nachdem die Bombe entschärft wurde. Die Euphorie ist groß.
    Video: Johannes Krenzer
  • 9/3/2017 5:23:40 PM   Katharina Iskandar

    Da ist sie: Die entschärfte Bombe, die Frankfurt so lange in Atem gehalten hat.

  • 9/3/2017 5:06:24 PM   Cai Philippsen
    Und hier die Antwort der Polizei auf die entscheidende Frage, wann darf ich wieder rein:
  • 9/3/2017 5:06:19 PM   Andreas Brand
    Die Ungeduld wächst, die Bewohner wollen zurück in ihre Wohnungen: Unten am Oeder Weg bildet sich eine Warteschlange.
     
  • 9/3/2017 5:03:26 PM   Cai Philippsen
    Warum die Evakuierung so lange gedauert hat, kann man an dieser Bilanz der Polizei ablesen:
  • 9/3/2017 4:57:18 PM   Andreas Brand
    "Wir haben keinen Nerv mehr": so fasst Ute B. Fröhlich die Stimmung an der Alten Oper zusammen. Zuhause wartet eine Flasche Champagner auf sie - wann sie die wohl öffnen können wird?
    Video: Sebastian Eder
  • 9/3/2017 4:56:37 PM   Johannes Krenzer

    Der Löwenanteil der Bombenmission scheint geschafft zu sein. Doch auch Fußgänger dürfen die Sperrzone noch nicht betreten. Hier und da drücken Beamte jedoch ein Auge zu und lassen Passanten eine Abkürzung nehmen, solange sie in Sichtweite sind. Wann das Areal zumindest zu Fuß geöffnet wird ist weiter unklar.

  • 9/3/2017 4:39:04 PM   Sebastian Eder

    An der Alten Oper warten schon Dutzende Anwohner darauf, endlich wieder nach Hause zu können. Eine Frau sagt: "Ich habe noch nie so viel von Frankfurt gesehen und war noch nie so viel Essen. Aber jetzt reicht es langsam." Neben ihr steht ihr Fahrrad - bereit zur Abfahrt. Sie wird hier wohl noch eine Weile sitzen.

  • 9/3/2017 4:38:34 PM   Falk Heunemann
    Applaus bricht in der Messehalle aus, als über Twitter die Nachricht der Entschärfung eintrifft. Helfer klatschen sich müde ab, seit vier Uhr sind viele von ihnen hier. “Is it done?“, fragt ein Iraner. Ja. Thank god, sagt er. “German Precision“.
  • 9/3/2017 4:24:04 PM   Katharina Iskandar
    Der Einsatz ist in den letzten Zügen. Die Entschärfer suchen noch den Untergrund ab - um wirklich auf Nummer sicher zu gehen. Dann wird die Bombe verladen.
  • 9/3/2017 4:23:45 PM   Cai Philippsen
    Nicht erschrecken, wenn es knallt:
  • 9/3/2017 4:13:47 PM   Katharina Iskandar
    Sicherheitsdezernent Markus Frank bestätigt, dass die Sprengkapseln ausgebaut sind und die Bombe nun transportfähig gemacht wird.
  • 9/3/2017 4:08:11 PM   Katharina Iskandar
    Der Krisenstab wird gleich über die näheren Details informieren. Dem Vernehmen nach wird die Bombe gerade transportfähig gemacht.
  • 9/3/2017 4:07:05 PM   Katharina Iskandar
    Die Sprengkapseln sind offenbar ausgebaut.
  • 9/3/2017 4:03:30 PM   Andreas Krobok
    Die Stimmung des Krisenstabs hat sich deutlich entspannt. Dass die Bombe ohne Zünder tatsächlich noch Schaden anrichten kann, ist zwar möglich, aber wohl nicht mehr sehr wahrscheinlich. Das ändert allerdings nichts daran, dass weiterhin präzise an der Entfernung der Sprengsätze gearbeitet werden muss, und sich die Rückkehr der Anwohner bis Mitternacht verzögern kann. Aber die Gefahr einer furchtbaren Explosion ist gesunken.
  • 9/3/2017 3:36:45 PM   Cai Philippsen
    In der Stadt der Banker hat diese Kneipe die Preise gesenkt:
  • 9/3/2017 3:35:14 PM   Andreas Krobok
    Es gibt eine erste Einschätzung von Feuerwehrchef Reinhard Ries, wann die Anwohner zurück nach Hause können. Die Masse der Menschen werde gegen Mitternacht heimkommen, sagt Ries. Das wird die vielen Familien mit ihren schulpflichtigen Kindern nicht freuen.
  • 9/3/2017 3:22:57 PM   Falk Heunemann
    Hier in der Messehalle sind nicht nur 312 Evakuierte und 140 Helfer, sondern zusammen sind sie offenbar auch 452 Bombenexperten: Seit Entschärfung des dritten Zünders wird an den Tischen leidenschaftlich darüber diskutiert, was das bedeutet und wie lang die Entfernung der Sprengkapseln wohl dauert.
  • 9/3/2017 3:19:17 PM   Andreas Krobok
    Die Bombe macht definitiv mehr Schwierigkeiten als erwartet. Dass Zünder und Sprengladung nicht zusammen aus der Bombe "herauszudrehen" sind, stand so nicht auf dem Plan. Dadurch, dass jetzt neue Geräte herangeschafft werden müssen, und selbst nach dem Entfernen der Sprengladung noch keine Entwarnung gegeben werden kann, wird sich die Rückkehr der Anwohner, wenn alles gutgeht, enorm nach hinten verschieben. Wir versuchen, in den nächsten Minuten mal einen neuen Zeitplan zu erfassen. Bisher heißt es nur "am Abend". Aber das ist relativ.
  • 9/3/2017 3:16:13 PM   Katharina Iskandar
    Nach einer neuen Prognose des Krisenstabs wird sich der Einsatz bis in den Abend hinein ziehen. Dann werden, wie geplant, zunächst die Patienten wieder in die Krankenhäuser zurückgebracht. Solange bleibt die Sperrzone für den Autoverkehr noch aufrecht erhalten.
  • 9/3/2017 3:13:26 PM   Katharina Iskandar
    Die Zünder sind zwar alle entfernt, aber zwei Sprengkapseln müssen noch ausgebaut werden. Dazu benötigen die Entschärfer andere Gerätschaften. Polizeipräsident Bereswill sagte: "An der Gefahrensituation hat sich nichts verändert."
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform