Boot 2018

Boot 2018

Beobachtungen und Bemerkenswertes von der "Boot" - aufgenommen nur mit dem Handy und dem Tablet. Für die Kölner Journalistenschule ist es ein Ausbildungsprojekt, für uns Leser ein spannender Blick in die Welt der Surfer und Yachten.

Es berichtet der Jahrgang 2016 der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft:
Naomi Bader, Jerome Busch, Judith Henke, Maximilian Hübner, Carolin Jackermeier, Maren Jensen, Leon Kirschgens, Maik Mosheim, Lisa Oder, Carlos Pohle, Lidia Polito, Maximilian Rösgen, Daniel Rottländer, Jan Schroeder, 
Julian Wessel, Niklas Zehbe, Johannes Zimmermann.
Produktion: Julius Georg Fiedler.
Betreuung: Jakob von Lindern.
  • 1/24/2018 9:53:11 AM   Patrick Bernau
    Alles richtig verkabelt? Funktionieren alle Mikrofone?
  • 1/24/2018 10:29:07 AM   Julius Fiedler
     
    Der Presseraum ist leer, die Kollegen sind jetzt dort, wo es zählt: An den Messeständen zwischen Yachten, Hausbooten und Surfbrettern.
  • 1/24/2018 11:09:42 AM   Julius Fiedler
    Elektromobiliät auf dem Wasser? Dieser Innovation widmet sich eines unserer Reporterteams auf der Messe. Ihr erster Gesprächspartner Axel Büchling setzt auf die neue Technologie.
  • 1/24/2018 12:14:24 PM   Julius Fiedler
    Diese farbenfrohe Truppe ist bei uns heute für die Action zuständig: Julian, Lidia, Max und Jerome probieren die neuesten Wassersport-Trends aus!
  • 1/24/2018 12:32:54 PM   Julius Fiedler
    Neues vom Action-Team! Wie man hier sieht, geht beim Surfen der eine oder andere Messebesucher unfreiwillig baden.
     
  • 1/24/2018 12:44:53 PM   Julius Fiedler
    Boote, soweit das Auge reicht: eine Impression aus den Messehallen.
     
  • 1/24/2018 1:52:57 PM   Julius Fiedler
    Unser Action-Team hat es jetzt in den Kletterpark verschlagen. Was das mit Wassersport zu tun haben soll, bleibt wohl das Geheimnis der Veranstalter. Spaß hat es Jerome trotzdem gemacht!
     
    Musik: https://www.musicfox.com/info/kostenlose-gemafreie-musik.php

     
  • 1/24/2018 2:12:21 PM   Julius Fiedler

    Mit innovativen Antriebskonzepten haben sich Naomi und Max beschäftigt. Denn nicht nur Autos belasten die Umwelt, auch die Schifffahrt trägt zur Umweltverschmutzung bei. Der Betrieb auf den Weltmeeren ist laut Umweltbundesamt für über zwei Prozent der globalen CO²-Emissionen verantwortlich. Das waren 2012 mehr als 940 Millionen Tonnen CO².  Die Nachfrage nach der umweltfreundlicheren Lösung - Elektro-Motoren - ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Davon profitieren Unternehmen, die sich auf die Herstellung von diesen spezialisiert haben - zum Beispiel die österreichische Firma Kräutler.  Kräutler stellt seit mehr als 45 Jahren Elektromotoren her. In Kooperation mit der Ostseestahl GmbH baut das Unternehmen zum Beispiel Fähren, die unter anderem von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) eingesetzt werden und vollkommen elektrisch betrieben werden. Während der Fahrt wird Strom über die an das Dach montierten Solarpenals generiert. Die Fähre kosten etwa 900.000 Euro - das ist um ungefähr 200.000 Euro teurer als eine konventionelle, dieselbetriebene Variante. Ein Grund für die Mehrkosten: Das leichtere Gehäuse aus Aluminium ist bis zu drei Mal so teuer wie ein Stahlgehäuse. Im Video erklärt Axel Büchling von Kräutler die Vor- und Nachteile von Elektro betriebenen Booten.

  • 1/24/2018 2:18:31 PM   Julius Fiedler
    Zu einem Rundgang über die Messe nehmen uns Maren, Caro und Lisa mit. Hier der erste Teil.
  • 1/24/2018 2:34:33 PM   Julius Fiedler
    Konzentrierte Atmosphäre herrscht im Presseraum, während die Kollegen letzte Feinheiten an ihren Beiträgen verbessern.
  • 1/24/2018 2:45:04 PM   Julius Fiedler
    "Ein Boot, das jeden Traum erfüllt", sagt der Hersteller. Und wer träumt nicht von einem schwimmenden begehbaren Kleiderschrank?
  • 1/24/2018 2:52:48 PM   Julius Fiedler
    Und jetzt geht es rein in die gute Stube!
  • 1/24/2018 3:48:22 PM   Julius Fiedler
    Wer sich ein schickes Boot leisten kann, hat auch noch ein paar Euro für das richtige Equipment am Strand übrig:
  • 1/24/2018 3:48:55 PM   Julius Fiedler

    Auch für Privatpersonen sind elektrobetriebene Motoren zunehmend ein Thema. Dabei ist der Umweltschutz nur ein Grund für die erhöhte Nachfrage in den vergangenen Jahre. An manchen deutschen Gewässern warten Bootseigner mit einem Dieselmotor zum Teil Jahre auf eine Lizenz. Mit der elektrischen Alternative geht es deutlich schneller. Das deutsche Start Up myWay stellt in Kooperation mit dem Elektroboot Marktführer Torqeedo Schlauch- und Beiboote her. Der Gründer Andy Lippert beantwortet uns Fragen zu seiner Zielgruppe, den emissionsfreien Motoren und dessen Grenzen.

  • 1/24/2018 4:03:15 PM   Julius Fiedler
    Das Action-Team steht jetzt vor dem Tauchbecken - gleich geht's rein ins Wasser!
  • 1/24/2018 4:06:44 PM   Julius Fiedler
    Für Boot-Neulinge ist schnell alles Gold, was glänzt. Dieser langjährige Besucher aber sagt uns: Der Lack ist ab!
  • 1/24/2018 4:34:13 PM   Julius Fiedler
    Unsere Wasserratten waren inzwischen im Tauchpool in Aktion!
  • 1/24/2018 4:54:55 PM   Julius Fiedler

    Eigentlich ist es sehr schwer, die Genehmigung zu bekommen, auf einem Hausboot leben zu dürfen. Trotzdem leben dem Experten zufolge immer mehr Menschen auf einem Hausboot, statt in einer teuren Wohnung in der Innenstadt. Besonders bei Studenten oder Pendlern seien die schwimmenden Domizile beliebt. Das hat auch einige Vorteile. Schließlich ist das Hausboot oft wesentlich günstiger und größer - und die Aussicht auf den jeweiligen Fluss oder Kanal ist auch nicht gerade schlecht. 

  • 1/24/2018 4:57:18 PM   Julius Fiedler
    Die Chaotentruppe unseres Action-Teams hat sich auch im Paddeln versucht - mit überaus mäßigem Erfolg.
  • 1/24/2018 5:02:55 PM   Julius Fiedler
    Wir enthüllen: Dieser Motor ist eine Attrappe.
  • 1/24/2018 5:06:06 PM   Julius Fiedler
    Oh, was ist denn das? Diese Meerjungfrau hat unsere Reporterin Lisa entdeckt!
  • 1/24/2018 5:07:57 PM   Julius Fiedler
    Segeln hat auch eine politische Dimension: Wegen Erdogan will kaum mehr einer in die Türkei zum Wasserurlauben fahren.
  • 1/24/2018 5:17:24 PM   Julius Fiedler
    Die großen Boote haben alle eher modernen Touch, dieses Miniaturboot bringt antiken Touch in die Messehallen.
  • 1/24/2018 5:20:26 PM   Julius Fiedler
    Da darf nicht jeder drauf: Die "Princess" ist eine Yacht der Superlative. Auch was die Innenausstattung angeht:
  • 1/24/2018 5:26:21 PM   Julius Fiedler
    Was in Deutschland für die Wasserurlauber getan wird:
  • 1/24/2018 6:36:46 PM   Julius Fiedler
    Schneller als der Schatten? Die "Shadow 800" gehört zu den krassesten Booten hier auf dem Messegelände. Deshalb haben sich Johannes und Carlos den Flitzer mal genauer angeschaut...
  • 1/24/2018 6:39:35 PM   Julius Fiedler
    Die europäische Yacht des Jahres 2018: eine wahre Luxus-Wohnung auf dem Wasser. Was die wohl kostet...?!
  • 1/24/2018 6:47:21 PM   Julius Fiedler
    Besonders innovativ gibt sich dieser luxuriöse Kahn, unter anderem mit einer komplett offenen Rückseite und höhenverstellbarem Tisch. Gabs den MuFu-Ti nicht schon in der DDR?
  • 1/24/2018 6:48:41 PM   Julius Fiedler
    Aber es geht auch bei den großen Kähnen klassisch!
  • 1/24/2018 6:50:34 PM   Julius Fiedler
    Und zum Schluss: Das Boot für Angeber.
  • 1/24/2018 6:54:31 PM   Julius Fiedler
    Wir können sagen: Uns hat der Tag auf der Messe Spaß gemacht. Und hoffentlich konnten wir auch ein paar interessante und authentische Einblicke in die Wassersport-Branche gewähren.
    In diesem Sinne ein großes Dankeschön an alle, die unsere Berichterstattung verfolgt haben und vielleicht liest man sich mal wieder!
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform