Brexit

Brexit



  • 6/23/2016 8:03:04 PM   David Klaubert

    Trotz Nieselregens: Wahlkampf bis zur letzten Minute am Bahnhof King´s Cross (Video: Oliver Kühn)

  • 6/23/2016 8:03:54 PM   David Klaubert
    „Should we stay or should we go“?

    Diese Frage spaltet die Briten. Einig sind sich die Gegner nur in ihrer jeweiligen Siegesgewissheit. Unser Kollege Oliver Kühn hat seine Beobachtungen vom Tag der Abstimmung in London aufgeschrieben. Hier geht es zu seiner Reportage.
  • 6/23/2016 8:08:56 PM   David Klaubert
    Verkehrschaos in London

    Nach heftigen Regenfällen ist es in London und dem Südosten Großbritanniens zu
    Straßensperrungen und Zugausfällen gekommen. Auf fast allen U-Bahn-Linien und mehreren Regionalzugverbindungen in der britischen Hauptstadt kam es am Donnerstag zu Verspätungen und Ausfällen. U-Bahn-Haltestellen, Straßen und Keller wurden teilweise überflutet.

    Medienberichten zufolge mussten Tausende Pendler lange Wartezeiten an zentralen Bahnhöfen in London in Kauf nehmen. Viele seien besorgt gewesen, sie könnten ihre Wohnorte nicht mehr rechtzeitig vor der Schließung der Wahllokale um 23.00 Uhr (MESZ) erreichen, berichtete der „Evening Standard“. (dpa)

    Am Bahnhof Euston in London (Foto: AFP)


  • At London Cannon St. No trains. Haven't voted. Ballot on kitchen table in Kent #EUref #flooding http://pbs.twimg.com/media/ClpsSOMWQAAcQiA.jpg

  • 6/23/2016 8:35:00 PM   David Klaubert
    Wissen wir bald, wie die Briten sich entschieden haben?

    Noch eine halbe Stunde bis zur Schließung der Wahllokale.
    Kurz darauf will das Meinungsforschungsinstitut YouGov eine Wählernachbefragung veröffentlichen. Das hat  YouGov heute Nachmittag überraschend angekündigt. Die demoskopische Qualität des Zahlenmaterials entspricht nicht ganz einer echten Prognose. YouGov hatte aber eine ähnliche Befragung nach dem Schottland-Referendum 2014 vorgelegt und das Endergebnis damit relativ genau vorhergesagt.
  • 6/23/2016 8:52:45 PM   David Klaubert
    Hat der Wortführer der Austrittsbefürworter, Boris Johnson, bereits eine
    Niederlage eingestanden? Das behauptet zumindest dieser Twitter-Nutzer, der den früheren Londoner Bürgermeister am Abend in der
    U-Bahn getroffen haben will.





  • 6/23/2016 8:56:48 PM   David Klaubert
    Die Wahllokale haben zwar um 23 Uhr deutscher Zeit zugemacht. Wie die Brexit-Gegner aber bei Twitter betonen, darf dann noch jeder abstimmen, der schon in der Warteschlange steht.



  • 6/23/2016 9:02:36 PM   Christoph Schäfer
    Greetings,meine Spätschicht beginnt jetzt, eine schöne gute Nacht wünsche ich uns!
  • 6/23/2016 9:04:19 PM   David Klaubert
    Gibraltar hat kurz vor der Schließung der Wahllokale die Beteiligung bekanntgegeben: Sie liege bei fast 84 Prozent, meldet die Press Association.

  • #EURef YouGov poll projection suggests 52% for Remain, 48% for Leave
  • 6/23/2016 9:07:46 PM   David Klaubert
    Erste Befragung sieht Mehrheit für Verbleib in der EU

    Beim Brexit-Referendum in Großbritannien zeichnet sich nach einer ersten Befragung des Institutes YouGov vom Wahltag eine
    Mehrheit für einen Verbleib in der Europäischen Union ab. Demnach sprachen sich 52 Prozent der britischen Wähler dafür aus, in der EU zu bleiben, und 48 Prozent dagegen.

    Die
    YouGov-Befragung, die unmittelbar nach Schließung der Wahllokale am Donnerstag vom Sender Sky News veröffentlicht wurde, entspricht jedoch nicht den Kriterien einer klassischen Wahlprognose und hat auch keine entsprechend hohe Verlässlichkeit. Eine ähnliche Befragung hatte beim Schottland-Referendum im Jahr 2014 richtig gelegen. Bei der britischen Parlamentswahl 2015 allerdings hatten die Meinungsforscher mit dieser Methode daneben gelegen.

    Die britische Wahlkommission will ein Endergebnis erst am frühen Freitagmorgen bekanntgeben. Belastbare Auszählungsergebnisse könnten allerdings schon während der Nacht zu einem klareren Bild führen.

  • 6/23/2016 9:19:04 PM   Patrick Bernau
    Zeigt der Pfund-Kurs die Richtung?

    Das Britische Pfund hat sich eben innerhalb von Minuten um 0,5 Prozent gegenüber dem Euro verteuert. Auch das ist ein Zeichen dafür, dass die
    Befürworter des Verbleibs in der Mehrheit sein könnten. Hedgefonds-Manager hatten heute eigene Umfragen in Auftrag gegeben - zumindest hielt sich dieses Gerücht bis zum Schluss hartnäckig.

    Pfund in Euro



  • 6/23/2016 9:20:43 PM   David Klaubert
    Die  Auszählung beginnt:

    (Foto: AFP)


  • 6/23/2016 9:21:59 PM   David Klaubert
    Der Chef der EU-skeptischen Ukip, Nigel Farage, hat sich pessimistisch zum Ausgang des Referendums über einen EU-Austritt geäußert. „Es sieht so aus, als sei die Wahlbeteiligung außerordentlich hoch und es scheint, als würden die EU-Befürworter knapp gewinnen“, sagte Farage dem britischen Fernsehsender Sky News.
  • 6/23/2016 9:33:30 PM   David Klaubert
    "Projekt Wiedervereinigung" - die Titelseite des Daily Mirror vom Freitag:



  • 6/23/2016 9:36:34 PM   David Klaubert
    Premierminister David Cameron bedankt sich bei allen Pro-EU-Wählern:

  • 6/23/2016 10:10:34 PM   Cai Philippsen
    Auch die Nachwahlbefragungen eines Hedgefonds kommen offenbar zu dem Ergebnis 52:48 für Remain.
  • 6/23/2016 10:18:55 PM   Cai Philippsen
    Auch in der von Ipsos Mori veröffentlichen Umfrage liegt das Remain-Lager vorne, es handelt sich nicht um eine Nachwahlbefragung.
  • 6/23/2016 10:32:02 PM   Christoph Schäfer
    Die Umfrage von YouGov, aufgeschlüsselt auch nach Alter und Bildungsgrad der 4772 Befragten:
     

  • 6/23/2016 10:39:16 PM   Christoph Schäfer
    Obwohl noch immer nicht definitiv geklärt ist, wie die Briten abgestimmt haben, schlägt schon die Stunde derjenigen, die Lehren aus der Abstimmung ziehen wollen: Ungarns Regierungschef Viktor Orban etwa verlangt in der "Bild"-Zeitung von der EU und ihren Gremien einen "tiefgreifenden Wandel im Selbstverständnis".
  • 6/23/2016 10:42:11 PM   Michael Radunski
    Nicht nur Liebe, auch Wahlkampf kann durch den Magen gehen.

    Unterstützer eines britischen Verbleibs in der EU sind mit dem Eurostar-Zug von Paris nach London gefahren. Mit dabei hatten sie 600 frischgebackene Croissants, die sie allesamt am Londoner Bahnhof King's Cross verteilten. Als Beilage zu der französichen Köstlichkeit erhielten die Passanten Hinweise wie den Folgenden: 

    Please enjoy this croissant! Did you know that in France, straight croissants are made of butter and the curved ones of margarine? I know because as an English girl—and EU citizen—I was allowed to go to pastry school for free, like the French kids. … I am grateful for open borders, for the right to travel and work elsewhere, for cultural and culinary exchange. Bon appétit et très bonne journée – Frances, from Paris

    Quelle: The New Yorker
     
  • Gibraltar, European Union Membership Referendum Result:

    Remain: 95.9%
    Leave: 4.1%

    Turnout: 84%

    #EUREF
  • 6/23/2016 10:51:40 PM   Michael Radunski

    Aus Gibraltar gibt es das erste Ergebnis: Das britische Überseegebiet in Spanien hat für einen Verbleib in der EU votiert.

    Mit fast 96 Prozent der Stimmen für eine Zukunft Großbritanniens innerhalb der EU fiel die Wahl eindeutig aus.

  • 6/23/2016 11:20:22 PM   Christoph Schäfer
    EU-Skeptiker Nigel Farage hat die Hoffnung offenbar noch nicht komplett verloren: Bei einer Wahlparty von Anhängern der Brexit-Kampagne sagte Farage in der Nacht auf Freitag: „Ich gebe mich nicht geschlagen.“ Sein Gefühl sei aber, dass die EU-Befürworter knapp gewinnen würden. Schuld daran, so Farage, sei die Regierung, die zwei Millionen Wähler nachträglich zur Registrierung zugelassen habe.



  • 6/23/2016 11:29:42 PM   Christoph Schäfer
    Die Wahlbeteiligung liegt bei knapp 70 Prozent. In anderen Worten: Es dürften knapp 33 Millionen Briten abgestimmt haben.
  • 6/23/2016 11:33:07 PM   Christoph Schäfer
    Mittlerweile sind fünf von 382 Wahlkreisen ausgezählt: In vier von ihnen haben die Brexit-Gegner verloren, in einem gewonnen: In Sunderland. Weil das aber ein halbwegs großer Wahlkreis war, liegt gerade sogar das Brexit-Lager um 3000 Stimmen vorne. Das heißt aber noch gar nix.
  • 6/23/2016 11:45:56 PM   Christoph Schäfer
    Um den Kurs des Pfundes nach unten zu reißen, reicht das Sunderland-Ergebnis allerdings aus:
  • 6/23/2016 11:46:35 PM   Christoph Schäfer
    Mutmaßlich lässt sich in dieser Nacht viel Geld mit Währungsspekulationen machen - wenn man denn nur wüsste, wie es ausgeht...

  • 6/24/2016 12:14:26 AM   Michael Radunski
    Auch die englische Fußballprominenz meldet sich in der Nacht des Referendums zu Wort. Gary Lineker scheint eine klare Meinung über den Vorsitzenden der populistischen Ukip-Partei und bekennenden Brexit-Befürworter Nigel Farage zu haben:
  • 6/24/2016 12:24:57 AM   Christoph Schäfer
    So, fast 600.000 Stimmen sind ausgezählt. Und die GEGNER DER EU liegen um 20.000 Stimmen VORNE.
  • 6/24/2016 12:32:02 AM   Michael Radunski

    Unterstützung für Cameron

    Mehr als 80 konservative Abgeordnete, die einen Brexit unterstützen, haben den britischen Premierminister David Cameron zum Verbleib im Amt aufgefordert - unabhängig vom Ausgang des EU-Referendums. In einem gemeinsam unterzeichneten Brief dankten sie Cameron am Donnerstag dafür, „dem britischen Volk die Wahl gegeben zu haben“, über ihr Schicksal selbst zu entscheiden. Wie auch immer die Volksabstimmung ausgehe, Cameron habe den Auftrag und die Pflicht, „die Nation weiterhin zu führen“.

    Der Brief wurde nach der Schließung der Wahllokale im Internet von dem Abgeordneten Robert Syms veröffentlicht und demnach am Donnerstagabend Cameron übermittelt. Zu den Unterzeichnern gehört auch der erklärte EU-Gegner und frühere Londoner Bürgermeister Boris Johnson. (AFP)

  • 6/24/2016 12:58:51 AM   Christoph Schäfer
    Die Wahlbeteiligung wird wahrscheinlich sogar etwas höher ausfallen, jetzt werden 72 Prozent erwartet. Eigentlich sollte das den Freunden der EU helfen, die als schwerer mobilisierbar galten, doch nach Auszählung von fast zwei Millionen Stimmen liegen laut BBC die EU-Gegner um 100.000 Stimmen vorne.



  • 6/24/2016 1:14:02 AM   Christoph Schäfer
    Das Pfund stürzt dramatisch ab. Binnen Minuten verliert die britische Währung mehr als vier US-Cent und notiert bei 1,4050 Dollar. Der Wettanbieter Betfair bezifferte die Wahrscheinlichkeit eines EU-Austritts Großbritanniens auf 57 Prozent.
  • 6/24/2016 1:29:55 AM   Christoph Schäfer
    Jetzt sieht Betfair die Wahrscheinlichkeit für einen Brexit sogar bei 63 Prozent! Zum Vergleich: Einen Sieg Hillary Clintons gegen Donald Trump werden wir demnach zu 78 Prozent sehen.
  • 6/24/2016 1:53:10 AM   Christoph Schäfer
    Wird doch noch alles gut? Jeder vierte Wahlbezirk ist ausgezählt...und die "Remainer" sind vorne. Aber nur ganz, ganz knapp.
  • 6/24/2016 1:55:00 AM   Christoph Schäfer
    Und auch mit dem Pfund geht es wieder nach oben:
  • 6/24/2016 2:28:26 AM   Christoph Schäfer
    Mann, ist das knapp: Nach Auszählung von 100 der 382 Wahlkreise sind 50,5 Prozent der Briten für eine weitere EU-Mitgliedschaft.
  • 6/24/2016 2:32:20 AM   Michael Radunski
    Wie knapp es zugeht zeigt, dass der britische Fernsehsender ITV hingegen die Brexit-Befürworter in Front sieht: Einem Bericht zufolge liegen nach mehr als zehn Millionen ausgezählten Stimmen die Brexit-Befürworter mit 50,7 Prozent vorne. In einer Analyse des Senders wurde die Wahrscheinlichkeit für einen EU-Ausstieg auf 75 Prozent beziffert.
  • 6/24/2016 2:42:53 AM   Michael Radunski

    Zocker aufgepasst: Beim Wettanbieter Betfair wird wieder von einem Brexit ausgegangen. Die Wahrscheinlichkeit dafür wird auf 74 Prozent taxiert.

  • 6/24/2016 2:44:46 AM   Christoph Schäfer
    Kollege Radunski hat das ganz richtig wiedergegeben. Allerdings nehme ich mir spätestens jetzt vor, nichts mehr auf die Zahlen von Betfair zu geben. Die schwanken ja stärker als ein Paddelboot im Ärmelkanal.
  • 6/24/2016 2:48:09 AM   Christoph Schäfer
    Die Nachrichtenagentur Reuters meldet: Nach Auszählung der Hälfte der Wahlkreise liegen die EU-Gegner mit 51,3 Prozent vorne.
  • 6/24/2016 2:55:17 AM   Michael Radunski

    Die aktuellen Zahlen haben Auswirkungen bis nach Asien. Der drohende EU-Austritt Großbritanniens hat die Werte an der Börse in Tokio auf Talfahrt geschickt. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte notiert aktuell ein Minus von 495,95 Punkten oder 3,05 Prozent beim Stand von 15.742,4 Zählern.

  • 6/24/2016 2:59:18 AM   Christoph Schäfer
    Und wieder nach unten, diesmal aber richtig tief: Das britische Pfund notiert bei 1,36 Dollar.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform