Entscheidung in Schottland

Entscheidung in Schottland

Die wichtigsten Entwicklungen im Überblick:

++ Die Gegner einer schottischen Unabhängigkeit haben beim Referendum mit einer Mehrheit von rund 55 Prozent gewonnen. ++

++ Der britische Premierminister David Cameron verspricht den Schotten abermals zusätzliche Befugnisse. Aber auch den Engländern stellt er neue Autonomierechte in Aussicht  ++

++ Die Wahlbeteiligung lag bei über 84 Prozent ++


  • 9/18/2014 10:43:25 PM   Oliver Georgi
    Großbritanniens prominentester Meinungsforscher und YouGov-Chef Peter Kellner lehnt sich jetzt noch weiter aus dem Fenster: Dem Sender Sky News sagte er, er sei zu 99 Prozent sicher, dass Schottland für den Verbleib im Vereinigten Königreich gestimmt habe - „auf die offensichtliche Gefahr hin, dass ich in acht Stunden wie ein kompletter Trottel dastehe.“ Die Erhebung am Donnerstag habe gezeigt, dass deutlich mehr Menschen von „Yes“ zu „No“ umgeschwenkt seien als umgekehrt. „Wenn wir das falsch sehen, wenn Ja gewinnt, dann machen wir etwas ziemlich falsch, und andere Meinungsforscher infolgedessen auch“, sagte Kellner.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 10:56:14 PM   Lorenz Hemicker

    Manche Besucher des George Square in Glasgow nutzten den Abend für ganz besondere Fotos.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 11:02:05 PM   Oliver Georgi
    Der britische "Guardian" meldet, dass der schottische Regierungschef und oberste Befürworter der Unabhängigkeit, Alex Salmond, entgegen der Ankündigung nun doch nicht in sein lokales Auszählungsbüro kommen wird, sondern zuhause bleibt. Ob das schon ein Zeichen dafür ist, dass die "No"-Seite wirklich gewonnen hat?
    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 11:03:28 PM   Oliver Georgi

    Steven Hope vom Meinungsforschungsinstitut Ipsos in Edinburgh prophezeit 52 Prozent Zustimmung im Bezirk North Lanarkshire. Ob das stimmt?
    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 11:03:31 PM   Lorenz Hemicker
    Die BBC-Kollegen kürten diese Aufnahme zu ihrem Lieblingsbild des Wahltages. Wir vergeben das Prädikat "vorbildlich".
    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 11:06:30 PM   David Klaubert

    Für einige wenige Pubs in Edinburgh ist in der Referendumsnacht die strenge Sperrstunde gelockert worden. Nur rein kommt keiner mehr - seit Stunden voll.

    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 11:08:28 PM   Oliver Georgi
    Im Wahlbezirk Falkirk soll es nach Angaben der BBC-Reporterin Fiona Walker bei den Briefwählern eine Beteiligung von 95,9 Prozent gegeben haben - dieses Referendum scheint wirklich für einige Rekorde gut zu sein.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 11:13:32 PM   Lorenz Hemicker

    Ein exotischer Unterstützer des Referendums: Benny aus Papua-Neuguinea
    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 11:25:36 PM   Oliver Georgi

    Die "Yes"-Seite ist wieder ein wenig zuversichtlicher - nachdem sie in den letzten Minuten offenbar von der letzten Umfrage geschockt waren, berichtet James Cook von der BBC. Glasgow "sieht gut für uns aus", habe eine verlässliche Quelle gesagt.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 11:31:42 PM   Oliver Georgi
    Der britische Premierminister David Cameron hat nach Angaben der "Sun" für Freitagmorgen, 7 Uhr (8 Uhr deutscher Zeit) ein Statement angekündigt. Vor dem Börsenstart, wohlweislich...
    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 11:33:12 PM   Oliver Georgi

    Die Yes-Seite ist noch guter Dinge - so wie diese beiden Herrschaften im Zentrum von Glasgow (Foto: Reuters)

    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 11:40:50 PM   Oliver Georgi
    Auch wenn die Yes-Seite sich bemüht, Zuversicht zu zeigen: Wenn man die Tweets und anderen Äußerungen aus Schottland betrachtet, scheint die Stimmung im Lager der Unabhängigkeits-Befürworter immer schlechter zu werden. "Das Bild ist nicht so gut wie gehofft", zitiert BBC-Korrespondent Jamie McIvor eine nicht näher genannte Quelle aus dem Yes-Lager.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 11:44:23 PM   Oliver Georgi
    Die hohe Wahlbeteiligung scheint sich zu bestätigen: In fast allen Stimmbezirken, die jetzt die Beteiligung melden, liegt die Zahl deutlich jenseits der 85 Prozent...
    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 11:45:49 PM   Lorenz Hemicker

    König Georg V spricht mit neuen Soldaten (Foto: Picture Alliance)

    Wie das Referendum am Ende auch ausgehen mag - die Sorgen des Vereinigten Königreichs waren schon einmal größer. Vor hundert Jahren musste man unter den Bürgern für den Dienst an den Fronten des Weltkriegs suchen. Die Frankfurter Zeitung berichtete am 19. September 1914 darüber, wie hier nachzulesen ist.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 11:50:08 PM   Oliver Georgi
    Jetzt auch das noch: Der schottische "Herald" berichtet von möglichem Wahlbetrug in Glasgow. Danach untersucht die Polizei mögliche Unregelmäßigkeiten bei 10 Wahlurnen in zahlreichen Wahlbüros in der Stadt.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/18/2014 11:56:35 PM   Oliver Georgi
    Und noch einmal Peter Kellner von YouGov: Gegenüber BBC Scotland sagte er, es habe einen zweifachen Umschwung in Richtung des No-Lagers gegeben. Zum einen hätten  unentschlossene Schotten am Wahltag eher gegen die Unabhängigkeit gestimmt, zum anderen sei das No-Lager besonders zahlreich an die Urnen gegangen, weil es eine Niederlage befürchtet habe.

    "In Glasgow sieht es sehr eng aus", so Kellner. "Das Ja-Lager muss Glasgow aber komfortabel gewinnen, wenn sie insgesamt gewinnen wollen. Wenn es in Glasgow knapp wird, haben die Gegner der Unabhängigkeit gewonnen."
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:00:40 AM   Oliver Georgi

    So versiegelt kommen die Wahlurnen zur Auszählung an - in Glasgow gab es angeblich zahlreiche Unregelmäßigkeiten. (Foto: dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:02:33 AM   Oliver Georgi
    Die Queen will morgen am späten Nachmittag zum Ausgang des Referendums Stellung nehmen - nach BBC-Angaben hat der Palast eine schriftliche Stellungnahme angekündigt..
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:03:19 AM   Oliver Georgi

    Die Polizei untersucht Hinweise auf Wahlbetrug in Glasgow - das könnte die Auszählung dieser so wichtigen Stadt verzögern...
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:04:51 AM   Oliver Georgi

    Immer mehr Reporter berichten von strahlenden Gesichtern im "No"-Lager - und immer schlechterer Stimmung im Lager der Befürworter der Unabhängigkeit..
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:10:03 AM   Oliver Georgi
    Nach Angaben von Colin Edgar, dem Pressesprecher der Stadtverwaltung in Glasgow, gegenüber der BBC wird die Untersuchung des möglichen Wahlbetrugs die Auszählung nicht verzögern...
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:10:26 AM   Oliver Georgi

    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:15:50 AM   Oliver Georgi
    Die Umfrage von YouGov, dass die Gegner der Unabhängigkeit wohl gewonnen haben, hat den Kurs des britischen Pfunds gegenüber dem Euro schon jetzt gestärkt. In London blieben Devisenhändler wach, um auf das Ergebnis zu handeln.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:27:32 AM   Oliver Georgi
    Langsam wird es spannend - jede Minute rechnen wir mit den Ergebnissen aus den ersten Wahlbezirken. Wir von FAZ.NET werden Sie noch die ganze Nacht live über die Geschehnisse in Schottland informieren - hier im Liveblog und am Morgen mit ausführlichen Analysen, Reportagen und umfassenden Nachrichten.

    Was wollen die Schotten eigentlich? Thomas Weber hat es für die F.A.Z. ausführlich beschrieben - hier zum Nachlesen!

    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:28:15 AM   Oliver Georgi
    Alle Hintergründe, Texte und Analysen zum schottischen Referendum finden Sie auch auf unserer FAZ.NET-Sonderseite
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:31:52 AM   Oliver Georgi
    Jetzt kommen die Ergebnisse aus dem ersten Wahlbezirk, Clackmannanshire - und es ist überraschend deutlich für die Gegner der Unabhängigkeit: 

    Ja: 16.
    350 (46 Prozent), Nein: 19.036 (54 Prozent), Ungültig: 24, Wahlbeteiligung: 88,6 Prozent
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:39:33 AM   Oliver Georgi

    Jubel im Ja-Lager - doch die Freude könnte schon bald getrübt werden, wenn sich der derzeitige Trend fortsetzt. (Foto: AP)

    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:40:20 AM   Oliver Georgi

    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:41:19 AM   Oliver Georgi

    Große Freude im "No"-Lager nach der Bekanntgabe des Ergebnisses in Clackmannanshire
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:42:49 AM   Oliver Georgi
    Die ersten schottischen Analysten werten die Niederlage der Verfechter der Unabhängigkeit in Clackmannanshire als sehr bedeutsam - viele hatten vor dem Referendum fest damit gerechnet, dass der Bezirk an das Yes-Lager gehen würde. Gut möglich, dass es am Ende doch eindeutiger ausgeht als viele das noch vor wenigen Tagen erwartet haben.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:45:29 AM   Oliver Georgi
    Das ist schon großes Kino bei der BBC: Wahlberichterstattung in 3-D, live im Studio. Da müssen sich ARD und ZDF trotz ihrer neuen Studios noch ziemlich anstrengen..

    3-D-Säulen als Projektion im BBC-Studio - beeindruckend. (Foto: Screenshot BBC)



    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:46:57 AM   Oliver Georgi

    Und gleich noch einmal - 3-D-Säulen im Close-up - das sieht gut aus. (Foto: Screenshot/BBC)


    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:49:12 AM   Oliver Georgi
    Es scheint sich zu bewahrheiten, was einige Kommentatoren vor dem Referendum prophezeit hatten: Die extrem hohe Wahlbeteiligung in fast allen Wahlbezirken hat den Unionisten in die Hände gespielt, unter denen viele die Abstimmung zu Beginn wohl nicht ernst genommen haben. Jetzt aber, da es am Ende wirklich knapp zu werden drohte, sind viele von ihnen doch zur Wahl gegangen - und haben dem Yes-Lager womöglich doch eine eindeutige Niederlage beschert.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:54:50 AM   Oliver Georgi
    Die Wahlbeteiligung ist wirklich extrem hoch: Der Bezirk East Renfrewshire meldet jetzt eine Beteiligung von 90,4 Prozent - das ist Rekord.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 12:55:09 AM   Oliver Georgi

    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 1:00:58 AM   Oliver Georgi

    Viele der Wahlbezirke sind so abgelegen, dass die Wahlurnen mit kleinen Flugzeugen zur Auszählung auf dem Festland gebracht werden müssen. Hier kommen gerade die Stimmen aus dem Bezirk Argyll and Bute an - trotz Nebels.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 1:03:15 AM   Oliver Georgi
    Im Bezirk East Dunbartonshire war die Wahlbeteiligung sogar noch höher: 91 Prozent. Können die Schotten den Deutschen vor den nächsten Landtags- oder Europawahlen mal zeigen, wie das geht?
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 1:06:04 AM   Oliver Georgi
    Der zweite Wahlbezirk ist ausgezählt - und das Ergebnis ist entmutigend für die Befürworter der Abspaltung: Auf den Orkney-Inseln haben 67,2 Prozent mit "No" gestimmt und nur 32,8 Prozent mit "Yes". Die Wahlbeteiligung lag bei 83,7 Prozent.

    Die Mienen im Yes-Lager dürften immer länger werden.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 1:15:52 AM   Oliver Georgi
    Der Sieg des No-Lagers auf den Orkney-Inseln ist hingegen keine Überraschung. Die Inseln sind traditionell liberaldemokratisches Terrain - alles andere als ein Sieg für "No" wäre eine Sensation gewesen.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 1:17:33 AM   Oliver Georgi

    Das nennt man Engagement: Eine Wählerin in Edinburgh hat heute ihren 100. Geburtstag gefeiert, sagte der Polizeichef der BBC. Wie sie wohl abgestimmt hat?
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 1:20:55 AM   Oliver Georgi
    Die Schotten, dieses widerspenstige, stolze Volk mit einer wechselvollen Geschichte, diese Schotten also spinnen ganz und gar nicht mit ihrem Separatismus, sondern sind vielmehr die besseren Europäer, hat Jürgen Kaube vor wenigen Tagen in einem grandiosen Artikel erklärt.

    Hier können Sie den Artikel noch einmal nachlesen.
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 1:22:53 AM   Oliver Georgi

    Und sie feiern trotzdem: Unterstützer einer Abspaltung vom Königreich am Abend auf dem George Square in Glasgow. (Foto: AP) 


    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 1:23:56 AM   Oliver Georgi

    Recht hat er, der Jeff Jarvis: So richtig flott geht das nicht. Aber, die Anmerkung sei erlaubt: Bei den amerikanischen Präsidentschaftswahlen geht es auch nicht immer flüssig zu. Und vor allem nicht ohne Irritationen, was Wahlcomputer und doppelte Stimmen angeht...
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 1:29:18 AM   Oliver Georgi

    Fast 83.000 Tweets über das Referendum, meldet die BBC...
    Kommentar schreiben ()
  • 9/19/2014 1:29:30 AM   Oliver Georgi

    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform