Flüchtlingskrise 2015

Flüchtlingskrise 2015

  • 9/10/2015 10:19:00 AM   Thilo Neumann
    Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat den Umgang mit der Flüchtlingskrise zur Nagelprobe für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland erklärt. In seiner Regierungserklärung während einer Sondersitzung des Landtags betonte der SPD-Politiker am Donnerstag in Hannover, auf dem Spiel stehe mehr als die Aufnahme von Flüchtlingen: „Es geht auch um uns, um die Zukunft unserer Gesellschaft.“ (dpa)
  • 9/10/2015 10:29:00 AM   Luisa Hofmeier
    Flüchtlinge nutzen neben Schleswig-Holstein auch zunehmend Mecklenburg-Vorpommern als Transitweg nach Schweden. Wie ein Sprecher der Bundespolizei nach jüngsten Erkenntnissen sagte, seien am Mittwochabend über Rostock 57 Flüchtlinge nach Schweden ausgereist. Aus einem aus Hamburg kommenden Zug am Donnerstagvormittag sind 52 Flüchtlinge in Rostock empfangen worden, im Mittagszug aus Hamburg würden rund 150 Flüchtlinge erwartet, sagte eine Polizeisprecherin in Rostock. (dpa)
  • 9/10/2015 10:35:00 AM   Thilo Neumann
    Die internationale Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch zeigt auf ihrer Webseite Fotos, die das Ausmaß der derzeitigen Flüchtlingsbewegung in Ungarn dokumentieren sollen. Die Bilderserie "Desperate Journey: Refugees and Asylum Seekers in Hungary" wurde am Mittwoch veröffentlicht.


  • 9/10/2015 10:47:54 AM   Luisa Hofmeier

    Flüchtlinge: Merkel dankt Helfern und Behörden

    FAZ.NETBeim Besuch des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge in Berlin ist Bundeskanzlerin Merkel mit Applaus empfangen worden. Unterdessen wird fieberhaft politisch und logistisch gearbeitet, um die Flüchtlinge unterzubringen.
  • 9/10/2015 10:50:00 AM   Luisa Hofmeier
    Nach zwischenzeitlichen Problemen bei der Flüchtlingsunterbringung nimmt Baden-Württemberg wieder regulär Asylsuchende auf. Am Mittwoch hatte die Landesregierung zeitweise abgelehnt, weitere Flüchtlinge aus Bayern zu übernehmen, weil die Kapazitäten zur Unterbringung erstmals erschöpft waren. (dpa)
  • 9/10/2015 11:02:00 AM   Thilo Neumann
     Der nordrhein-westfälische Städtetag fordert vom Land, den Kommunen nur Flüchtlinge mit Bleibeaussichten zuzuweisen. „Es ist wichtig, dass die Städte ihre Integrationsangebote möglichst rasch auf die Flüchtlinge und Asylbewerber mit einer Bleibeperspektive konzentrieren können“, sagte der Vorsitzende Peter Jung (CDU) am Donnerstag in Köln. Am Mittwoch hatte sich der Vorstand mit Innenminister Ralf Jäger (SPD) getroffen. Ziel müsse es sein, die Menschen bis zum Abschluss ihrer Verfahren in den Landesreinrichtungen zu halten. (dpa)
  • 9/10/2015 11:09:53 AM   Luisa Hofmeier
    Mazedonien erwägt den Bau eines Zaunes wie ihn bereits Ungarn errichtet hat, um den Zustrom von Flüchtlingen zu begrenzen. Sein Land denke über "eine Art physische Verteidigung" nach, sagt Außenminister Nikola Poposki in einem Interview: "Entweder Soldaten oder ein Zaun oder eine Kombination aus beidem." Allein am Montag waren 7000 syrische Flüchtlinge von Griechenland aus ins Nachbarland weiter gezogen. (Reuters)
  • 9/10/2015 11:24:51 AM   Thilo Neumann
    Der Regierungspräsident von Oberbayern, Christoph Hillenbrand, rechnet für diesen Donnerstag mit 6000 neuen Flüchtlingen in Bayern. Bis zum Vormittag kamen demnach 1300 Flüchtlinge in Bayern an. (Reuters)
  • 9/10/2015 11:34:51 AM   Thilo Neumann
    Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) stellen den Zugverkehr zwischen Österreich und Ungarn vorübergehend ein. Nach einem Bericht der österreichischen Zeitung "Die Presse" betrifft das sowohl die Railjet-Verbindung auf der Strecke Wien-Budapest sowie grenzüberschreitende Regionalzüge. Grund sei die "massive Überlastung". Bis auf Weiteres werden auch keine Tickets für Fahrziele in Ungarn verkauft.
    Mittlerweile hat die ÖBB die Aussetzung des Zugverkehrs bestätigt.


  • 9/10/2015 11:51:56 AM   Thilo Neumann
    Pendler und Schüler im Grenzgebiet zwischen Ungarn und Österreich müssen auf einen Schienenersatz ausweichen. Die ÖBB arbeiteen nach eigenen Angaben mit Hochdruck daran, einen stabilen Zugverkehr aufrecht zu erhalten.
  • 9/10/2015 11:58:57 AM   Thilo Neumann
    Derweil hat der dänische Eisenbahnbetreiber DSB seine Mitarbeiter darauf hingewiesen, dass Flüchtlinge am Donnerstag alle Züge kostenlos nutzen dürfen. Für die Fahrt mit der Bahn brauche es kein gültiges Ticket, berichtet die dänische Zeitung Ekstra Bladet auf ihrer Webseite.
  • 9/10/2015 12:19:00 PM   Luisa Hofmeier
    In Österreich sind am Grenzübergang Nickelsdorf und an den Wiener Bahnhöfen bis zum Mittag rund 6000 Flüchtlinge aus Ungarn angekommen. Weil das die Kapazitäten der österreichischen Bahn übersteige, würden zur Weiterfahrt Richtung Deuschland verstärkt auch Busse eingesetzt, sagt ein Sprecher des Innenministeriums in Wien. (Reuters)

    Flüchtlinge warten auf Busse in Nickelsdorf (Quelle: Reuters)

  • 9/10/2015 12:31:00 PM   Luisa Hofmeier
    Der italienische Außenminister Paolo Gentiloni hat den Stopp von Flüchtlingszügen an der dänischen Grenze kritisiert. „Auch weil Dänemark ein Land mit bürgerlichen Traditionen ist, ist die gestern getroffene Entscheidung wirklich überraschend, und ich wünsche mir, dass das nur eine plötzliche und absolut kurzlebige Entscheidung war, die sich nicht wiederholt“, sagte Gentiloni in Rom laut Nachrichtenagentur Ansa. (dpa)

  • 9/10/2015 12:40:00 PM   Thilo Neumann
    Politisch Verfolgte mit gesichertem Flüchtlingsstatus haben nach Aussage von Deutschlands oberstem Sozialrichter den gleichen Anspruch auf staatliche Unterstützung wie Inländer. „Da geht es um die Menschenwürde, und die unterscheidet nicht danach, ob jemand aus einem reichen oder armen Land flüchten musste“, sagte Bundessozialgerichts-Präsident Peter Masuch in einem Interview der Tageszeitung „Die Welt“ (Donnerstag). Zudem machte er deutlich, dass Geldleistungen vor Sachleistungen gingen. Geld sei die typische Leistung zur Sicherung des Existenzminimums. (dpa)
  • 9/10/2015 12:48:00 PM   Thilo Neumann
    Am Freitag werden etwa 450 Flüchtlinge das Fußballspiel zwischen RB Leipzig und dem SC Paderborn besuchen. Der Zweitligaverein aus Sachsen hatte die Menschen ins Stadion eingeladen und wird den Flüchtlingen während des Spiels nach eigenen Angaben 200 Paten zur Seite stehen.


  • 9/10/2015 12:55:00 PM   Thilo Neumann
    Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat für eine rasche Eingliederung von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt geworben. Allerdings bringe nicht einmal jeder Zehnte die Voraussetzungen mit, um direkt in eine Arbeit oder Ausbildung vermittelt zu werden, sagte die SPD-Politikerin am Donnerstag im Bundestag. "Nicht alle, die da kommen, sind hoch qualifiziert. Der syrische Arzt ist nicht der Normalfall." Dies werde sich auch in der Arbeitslosenstatistik niederschlagen. In der Bundestagsdebatte über den Haushaltsentwurf für ihr Ministerium unterstrich Nahles, dass sie in ihrem Etat 2016 voraussichtlich zusätzlich drei Milliarden Euro benötigen werde. (Reuters)
  • 9/10/2015 1:01:00 PM   Luisa Hofmeier
    Der dänische Regierungschef Lars Løkke Rasmussen hat sich überrascht geäußert, dass nicht mehr Flüchtlinge in Dänemark bleiben wollen. „Ich kann die Menschen nicht dazu zwingen, Asyl in Dänemark zu suchen. Aber man kann vielleicht eine gewisse Verwunderung darüber ausdrücken, dass sie es nicht tun“, sagte Løkke Rasmussen. „Wenn man vor Krieg und Auseinandersetzung geflohen ist und nach Dänemark kommt, glaubt man doch, dass man hier ein Land findet, dass sicher und ein gutes Land zum Leben ist.“ (dpa)
  • 9/10/2015 1:17:00 PM   Luisa Hofmeier
    Bundesinnenminister Thomas de Maiziere dringt auf schnelle Abschiebungen von Flüchtlingen, die keine Bleiberecht in Deutschland erhalten. "Asyl kann nicht die Antwort auf Armut in der Welt sein", schrieb der CDU-Politiker in einem Brief an die Bundestagsabgeordneten von Union und SPD. "Wir müssen diese Unterscheidung unbedingt beibehalten, denn sonst schaden wir der gesellschaftlichen Akzeptanz von allen humanitären Aufnahmen bei uns und damit den Menschen, die durch Krieg und Gewalt alles außer ihrer Würde verloren haben." (Reuters)
  • 9/10/2015 1:31:00 PM   Luisa Hofmeier
    Flüchtlinge sollen in Hessen im Winter nicht mehr in Zelten leben müssen: „Wir werden die Belegung von Zelten sukzessive zurückfahren“, sagte Hessens Sozialminister bei einem Besuch der Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen. Derzeit lebten 5500 bis 6000 Flüchtlinge in Zelten, „mit abnehmender Tendenz“. Ziel sei, die Zelte in den nächsten sechs bis acht Wochen abzubauen. Allerdings könne er keine Garantie dafür geben. Insgesamt befinden sich in der Erstaufnahme aktuell 14.120 Menschen. (epd)
  • 9/10/2015 1:43:53 PM   Luisa Hofmeier
    Von der griechisch-mazedonischen Grenze erreichen uns chaotische Bilder. Mehrere tausend Flüchtlinge haben sich am Donnerstag im Norden Griechenlands trotz schwerer Regenfälle und Schlamms zur mazedonischen Grenze durchgeschlagen. Über Stunden regnete es, mehr als 4000 Menschen passierten völlig durchnässt die Grenze vom griechischen Idomeni zum mazedonischen Gevgelija, wie griechische Medien und Augenzeugen berichteten. Weitere 3000 Flüchtlinge warteten
    noch an der Grenze, immer mehr kamen mit Bussen an, wie Augenzeugen weiter berichteten.
    (dpa)


    Ein Kind kämpft sich hinter der Polizeikette durch den Schlamm. Der Regen hat den Boden völlig aufgeweicht. (Quelle: AP)
    Nach der Registrierung von 17.000 Menschen innerhalb weniger Tage auf der griechischen Insel Lesbos dringen immer mehr Menschen an die mazedonische Grenze. (Quelle: Reuters)
    Eine syrische Frau fleht einen Soldaten an, ihre Familie auf die mazedonische Seite der Grenze zu ihr zu lassen. (Quelle: Reuters)
    Zwei kleine Jungen stehen alleine inmitten des Chaos. (Quelle: AP)
    Flüchtlinge flehen die Soldaten an, sie weiter zu lassen. (Quelle: Reuters)
    Hinter der Grenze im mazedonischen Ort Gevgelija soll es per Bus weitergehen.
    Unter den Flüchtlingen sind viele Familien mit Kindern. Ein Mädchen weint, nachdem sie die Grenze nach Mazedonien überquert hat. (Quelle: AFP)
     
     

    1 von 7



  • 9/10/2015 2:02:00 PM   Luisa Hofmeier
    Die Brandenburger Landesregierung setzt weiter auf Notunterkünfte in winterfesten Zelten. Für deren Anschaffung samt Ausrüstung seien 1,4 Millionen Euro bewilligt worden, berichtete Finanzminister Christian Görke (Linke). Wegen des starken Andrangs könnten vor Einbruch des Winters nicht genügend feste Unterkünfte in der Erstaufnahme angeboten werden, erläuterte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD). Bei den zunächst erwarteten rund 12.000 Flüchtlinge in diesem Jahr wären 3000 Plätze ausreichend
    gewesen. Inzwischen werde aber mindestens die doppelte Zahl von Flüchtlingen erwartet, sagte der Minister.
  • 9/10/2015 2:11:00 PM   Luisa Hofmeier
    Das ungarische Innenministerium schlägt die Ausrufung eines nationalen Krisenfalles aufgrund der Flüchtlingskrise vor. Über diese Frage solle bei der Kabinettssitzung am 15. September diskutiert werden. (Reuters)


  • 9/10/2015 2:19:00 PM   Luisa Hofmeier
    Das an die Türkei grenzende EU-Land Bulgarien hat sich mit den Vorschlägen von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zur Verteilung von Flüchtlingen in Europa einverstanden erklärt. Der ärmste EU-Staat könne allerdings das „Niveau von Löhnen und Sozialleistungen der anderen (Zielstaaten) kaum bieten“, warnte Vizeregierungschef und Sozialminister Iwajlo Kalfin. (dpa)
  • 9/10/2015 2:26:00 PM   Luisa Hofmeier
    Nach der vorübergehenden Einstellung des Zugverkehrs zwischen Dänemark und Deutschland hat die EU-Kommission die Mitgliedstaaten aufgefordert, von einseitigen Maßnahmen in der Flüchtlingskrise abzusehen. "Das ist eine Flüchtlingskrise, die alle Mitgliedstaaten betrifft, und es ist nicht die Zeit für individuelles und isoliertes Handeln", sagte eine Kommissionssprecherin. (AFP)
  • 9/10/2015 2:35:00 PM   Luisa Hofmeier
    Mit Rosen und Plakaten bedankten sich rund 30 Syrer bei Deutschland für die herzliche Aufnahme. Hier zwei Frauen in Erfurt. (dpa)

     
    (Bildquelle: dpa)

  • 9/10/2015 2:42:25 PM   Luisa Hofmeier
    Die Aufhebung der Grenzkontrollen zwischen den Schengen-Staaten ist nach Ansicht des französischen Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy gescheitert. "Schengen funktioniert nicht mehr. Das kann niemand abstreiten", sagte er am Donnerstag der Zeitung "Le Figaro" mit Blick auf die Flüchtlingskrise. (Reuters)
  • 9/10/2015 2:47:09 PM   Luisa Hofmeier

    Unser Südosteuropa-Korrespondent Michael Martens war vor zwei Tagen an der serbisch-ungarischen Grenze unterwegs. Hier einige Eindrücke.

  • 9/10/2015 2:59:00 PM   Luisa Hofmeier
    Nach der Einstellung des Zugverkehrs zwischen Österreich und Ungarn hoffen mehrere hundert Flüchtlinge im Budapester Ostbahnhof auf eine Ausreisemöglichkeit gehofft. Familien mit kleinen Kindern drängten sich vor den Bahnsteigen, zumeist Kriegsflüchtlinge aus Syrien. Andere lagen
    erschöpft auf dem Boden. Freiwillige Helfer versorgten die Wartenden mit Lebensmitteln und Kleidung. (dpa)

    Polizisten blockieren den Weg zu den Zügen, damit diese nicht überfüllt werden. (Quelle: AFP)

  • 9/10/2015 3:14:00 PM   Luisa Hofmeier
    In Potsdam ist ein 14 Jahre alter Syrer von drei Jugendlichen angegriffen und verprügelt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der Flüchtlingsjunge am Mittwochabend im Potsdamer Stadtgebiet unterwegs, als er von den Drei nach seiner Herkunft gefragt wurde. Als er erklärte, er sei Araber, wurde er rassistisch beleidigt. Einer aus der Gruppe prügelte sofort auf den Syrer ein. Dieser brach unter Schmerzen zusammen. Am Boden liegend trat der Angreifer weiter auf sein Opfer ein. Anschließend ergriffen die Jugendlichen, darunter zwei Mädchen, die Flucht. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.
  • 9/10/2015 3:23:00 PM   Luisa Hofmeier
    Jeder Zweite in Deutschland würde Sachen für Flüchtlinge spenden.



  • 9/10/2015 3:33:00 PM   Luisa Hofmeier
    Etwa 150 Flüchtlinge sind am Nachmittag an das Fährterminal in Kiel gebracht worden, um mit einem Schiff der Stena Line nach Göteborg in Schweden zu reisen. Die Fährkosten übernehmen die deutschen Behörden, wie die Polizei in Kiel mitteilte. Die Flüchtlinge waren zuvor mit Bussen aus der Erstaufnahmeeinrichtung in Boostedt nach Kiel gebracht worden. Dorthin waren sie am Mittwochabend von Flensburg aus gebracht worden. Mit der Übernahme der Kosten löse die Polizeiführung eine Zusage ein, die sie zur Beruhigung der Lage am Flensburger Bahnhof gegeben habe, hieß es. (dpa)
  • 9/10/2015 3:38:00 PM   Luisa Hofmeier
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die  Zahl der Bürgerkriegsflüchtlinge in Deutschland nicht begrenzen: "Das Grundrecht auf Asyl für politisch Verfolgte kennt keine Obergrenze. Das gilt auch für die Flüchtlinge, die aus der Hölle eines Bürgerkriegs zu uns kommen", sagte Merkel der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Da könne es keine einfache Zahl als Antwort geben, sagte Merkel auf die Frage, wie viele Flüchtlinge Deutschland pro Jahr vertragen könne.
  • 9/10/2015 3:39:00 PM   Luisa Hofmeier
    Auch wenn sich die Lage am Münchner Hauptbahnhof sichtlich entspannt hat - noch immer kommen pro Tag Tausende Flüchtlinge an. Am Mittwoch seien rund 6.000 Flüchtlinge registriert worden, am Donnerstag bis 15 Uhr etwa 3.200, teilte ein Sprecher der Bundespolizei mit. Für den Abend werden noch mehrere Hundert erwartet.

    Österreich hat nach Informationen des Bayerischen Rundfunks (BR) die Bahnstrecke Wels-Passau für Flüchtlinge geöffnet. Allein bis zum Mittag seien drei Züge mit insgesamt 350 Menschen in der niederbayerischen Stadt angekommen, wie der Sender unter Berufung auf die Bundespolizei mitteilte. Am Abend sollen zwei weitere Züge aus Österreich eintreffen. (epd/KNA)
  • 9/10/2015 3:51:00 PM   Luisa Hofmeier
    Angesichts zunehmender Hetze und Hass-Parolen im Internet hat Kanzlerin Angela Merkel das Internet-Unternehmen Facebook aufgefordert, dagegen vorzugehen. „Wenn Menschen unter ihrem Namen in den sozialen Netzwerken Volksverhetzung betreiben, muss nicht nur der Staat agieren, sondern auch das Unternehmen Facebook  sollte gegen diese Parolen vorgehen“, sagte Merkel der „Rheinischen
    Post“. (dpa)
  • 9/10/2015 4:05:00 PM   Luisa Hofmeier
    Die schwedische Regierung hat eine deutliche Erhöhung der Zuschüsse an die Kommunen des Landes für Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen angekündigt. Im kommenden Jahr würden insgesamt 1,8 Milliarden Kronen (gut 190 Millionen Euro) und im Jahr 2017 weitere 2,6 Milliarden Kronen bereitgestellt, sagte Ministerpräsident Stefan Löfven in Stockholm. Das Geld ist demnach etwa für Sprachkurse, Berufsausbildungen, die Betreuung minderjähriger Flüchtlinge und den Kampf gegen Diskriminierung bestimmt. (AFP)

  • 9/10/2015 4:18:00 PM   Luisa Hofmeier
    Die ungarische Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Kamerafrau, die in Röszke Flüchtlinge trat und ihnen Beinchen stellte. Mehr dazu hier.

    Quelle: AFP

  • 9/10/2015 4:33:00 PM   Luisa Hofmeier
    Die Stadt Rostock richtet sich auf die Ankunft weiterer Flüchtlinge auf dem Weg nach Schweden ein. Im Bereich des Fährterminals würden deshalb einige Zelte aufgebaut, um den Menschen für die Wartezeit bis zu Abfahrt einer Fähre ein provisorisches Dach über dem Kopf anbieten zu können, sagte ein Stadtsprecher. (dpa)
  • 9/10/2015 4:47:38 PM   Guido Franke
    Salafisten versuchen nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes gezielt, Flüchtlinge anzuwerben, darunter auch Jugendliche. Dem bayerischen Landesamt seien derartige Fälle bekannt, bestätigt ein Sprecher einen entsprechenden Bericht des Bayerischen Rundfunks.
    Dies geschehe vor allem im Umfeld von Flüchtlingsunterkünften, vereinzelt aber auch auf dem Münchner Hauptbahnhof. (dpa)
  • 9/10/2015 5:12:16 PM   Christoph Schäfer
    Die Mehrheit der Deutschen ist einer Umfrage zufolge mit dem Krisenmanagement der Bundesregierung unzufrieden. 64 Prozent sind der Meinung, dass sie die Flüchtlingspolitik "eher schlecht" oder "sehr schlecht" im Griff hat, wie eine Erhebung von Emnid für den TV-Sender N24 ergibt. Die Teilnehmer wurden am Mittwoch und damit nach den Beschlüssen der großen Koalition befragt.
  • 9/10/2015 5:25:01 PM   Christoph Schäfer
    Der amerikanische Präsident Barack Obama hat die Behörden seines Landes nach Regierungsangaben angewiesen, sich auf die Aufnahme von mindestens 10.000 syrischen Flüchtlingen im kommenden Jahr vorzubereiten.
  • 9/10/2015 5:42:39 PM   Konstantin Hofmann
    Die UN-Initiative für weltweite Bildung will 250 Millionen Dollar in Schulen für syrische Kinder investieren. Die umgerechnet rund 221 Millionen Euro sollen in die schon bestehenden Schulen in den Nachbarstaaten fließen. Allein im Libanon sollen dadurch 200.000 syrische Kinder wieder zur Schule gehen können.
  • 9/10/2015 6:22:55 PM   Konstantin Hofmann
    München richtet tägliche Sonderzüge für Flüchtlinge ein. Diese sollen 500 Flüchtlinge am Tag nach Düsseldorf und Dortmund bringen. Seit Samstag haben rund 40.000 Flüchtlinge München erreicht.
  • 9/10/2015 6:38:15 PM   Konstantin Hofmann

    Von Rostock nach Schweden: Eine Fähre der Reederei Stena Line mit Flüchtlingen an Bord.

    Wenn es mit der Bahn nicht geht – dann eben mit dem Schiff. Mehrere hundert Flüchtlinge sind auf der Reise nach Schweden von Deutschland aus mit Ostseefähren weitergereist und haben somit Dänemark umschifft. In Kiel hat die Bundespolizei 50 Flüchtlingen sogar das Ticket für die Überfahrt bezahlt. Dänemark hat zwischenzeitlich Flüchtlinge das Land nicht passieren lassen.
  • 9/10/2015 6:44:43 PM   Konstantin Hofmann
    Barack Obama Sprecher Josh Earnest reagiert auf die Vorwürfe, dass die Vereinigten Staaten bisher zu wenige syrische Flüchtlinge (nämlich nur 1500) aufgenommen hat. Amerika leiste mit etwa 4 Milliarden Dollar (rund 3,5 Milliarden Euro) mehr humanitäre Hilfe für notleidende Syrer als jedes andere Land der Welt.
  • 9/10/2015 8:11:26 PM   Konstantin Hofmann
    Bundesentwicklungsminister Gerd Müller von der CSU hofft auf mehr Geld für sein Ministerium, um sein Engagement in Syrien auszubauen. Dem Handelsblatt sagte er: Jeder Euro, den wir dort in Unterkünfte, Schulen und Ausbildung investieren, bewirkt so viel wie zehn oder 20 Euro in Deutschland". Die geplante Erhöhung seines Etats um 880 Millionen Euro sei zu gering.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform