Fußball-EM

Fußball-EM

  • 6/12/2016 8:59:49 PM   Aylin Güler
    Die deutsche Mannschaft startet mit einem verdienten, wenn auch nicht immer sicheren Sieg in die EM 2016. In der ersten Halbzeit erwischte das Team von Jogi Löw einen guten Start und ging durch Mustafi in Führung. Es folgte jedoch eine wacklige Phase, in der Torwart Neuer und auch Abwehrchef Boateng alles aufbieten mussten, um den Ausgleich zu verhindern.

    Nach der Pause schwanden bei den Ukrainern die Kräfte, Deutschland übernahm die Spielkontrolle, verpasste aber immer wieder das 2:0. Das übernahm erst der eingewechselte Bastian Schweinsteiger in der Nachspielzeit. Der Auftakt ist also gelungen, Verbesserungsbedarf gibt es bis zum Spiel gegen Polen aber dennoch.
  • 6/12/2016 9:01:13 PM   Aylin Güler
    #JederFuerJeden 
  • 6/12/2016 9:15:09 PM   Aylin Güler
  • 6/12/2016 9:18:55 PM   Aylin Güler
    #DieMannschaft jubelt aber bleibt bescheiden.
     
     
  • 6/12/2016 9:20:22 PM   Aylin Güler
    Unglaubliche Zahlen für Toni Kroos - er brachte 102 Pässe an den Mann, eine Passquote von 94% !
  • 6/12/2016 9:28:09 PM   Aylin Güler

    2:0 gegen die Ukraine: Ein Auftaktsieg für die Sparversion des Weltmeisters

    Wie bei den vier vorherigen Turnieren unter Leitung von Bundestrainer Joachim Löw gewinnt Deutschland auch das Auftaktspiel der EM 2016 in Frankreich ohne Gegentor. Das 2:0 gegen die Ukraine bietet aber auch Anlass zur Sorge.
  • 6/12/2016 9:29:28 PM   Aylin Güler
    Die Bilderstrecke zum Spiel #GERUKR:
     

    Die neue deutsche Standard-Stärke

    Wenn es spielerisch noch nicht läuft, muss eben das Fundament stimmen: Hilfreich, wer dann einen Toni Kroos für den ruhenden Ball in seinen Reihen hat. Deutschland findet gegen die Ukraine dank eines Standards auf die Siegerstraße.
  • 6/12/2016 9:31:10 PM   Aylin Güler
    Artist Boateng, Taktgeber Kroos, Sprinter Schweinsteiger: Das nach in der Einzelkritik
     

    Artist Boateng, Sprinter Schweinsteiger

    Beim ersten EM-Auftritt der deutschen Elf überzeugen neben Torhüter Neuer vor allem ein beweglicher Innenverteidiger und ein Taktgeber im Mittelfeld. Die DFB-Elf nach dem Sieg gegen die Ukraine in der Einzelkritik.
  • 6/12/2016 9:39:12 PM   Aylin Güler
    Ganz klar: Boateng ist der Held im Netz! Im wahrsten Sinne des Wortes... Und plötzlich will ihn jeder als Nachbar ;-)
  • 6/12/2016 9:41:59 PM   Aylin Güler
    #DieMannschaft twittert weiter...
     
     
     
  • 6/12/2016 9:45:52 PM   Aylin Güler
    Bester Spruch von Löw! Sehen wir genau so. #Boateng #Nachbar
     
     
     
  • 6/12/2016 9:48:37 PM   Aylin Güler
  • 6/12/2016 9:54:57 PM   Aylin Güler
    Schweini is back !
  • 6/13/2016 5:42:27 AM   Tobias Rabe

    DFB-Team besiegt Ukraine 2:0: „So ein Turnier ist ein Marathon, kein Sprint“

    Schweinsteigers 2:0 samt Jubellauf liefert beim deutschen EM-Auftakt eine Schlusspointe, die manchen Durchhänger vergessen lässt. Und Bundestrainer Löw ist froh über einen Nachbarn namens Boateng.
  • 6/13/2016 5:44:38 AM   Tobias Rabe
    Englands Nationalspieler dürfen drei Tage vor dem zweiten EM-Gruppenspiel gegen Wales etwas durchatmen. Für das Team von Trainer Roy Hodgson stehen am Montag kein Mannschaftstraining und Medienaktivitäten auf dem Programm. Die Spieler um Kapitän Wayne Rooney dürfen dabei unter anderem ihre Familie oder Freunde treffen. Am Dienstag soll dann die gemeinsame Vorbereitung auf das brisante britische Duell in Lens starten. Zum EM-Auftakt gegen Russland hatten die Three Lions in der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleich kassiert. Nach den mehrtägigen Ausschreitungen in Marseille droht England bei abermaligen Krawallen seiner Fans der Ausschluss für das Turnier durch die Europäische Fußball-Union. (dpa)
  • 6/13/2016 5:50:01 AM   Tobias Rabe
    Wegen des Todes seines Vaters hat der Kapitän der kroatischen Nationalmannschaft, Darijo Srna, vorläufig die EM verlassen. Dies teilte Kroatiens Verband auf der Internetseite mit. Kroatischen Medienberichten zufolge war der an Krebs erkrankte Vater des 34-Jährigen etwa zur gleichen Zeit gestorben, als Kroatien beim 1:0-Sieg am Sonntag gegen die Türkei das erste Spiel des Turniers bestritt. Statt mit seiner Mannschaft nach Deauville zurückzufahren, blieb Srna dem Verband zufolge in Paris, um von dort aus zur Beerdigung in seine Heimatstadt Metkovic zu reisen. Ob er zum nächsten Spiel gegen Tschechien (Freitag) zurückkehrt, stand zunächst nicht fest. (dpa)
     
    Darijo Srna im Spiel gegen die Türkei (Bild AFP)
     
  • 6/13/2016 6:07:37 AM   Tobias Rabe
    Die Vereinigung russischer Fans hat die Krawalle von Marseille scharf kritisiert und fürchtet auch negative Auswirkungen für die Heim-WM 2018. Die Auseinandersetzungen „versetzen allen russischen Fans und Russland als Gastgeber der Weltmeisterschaft 2018 einen Schlag“, teilte die „All-Russia Association of Football Fans“ mit. Die Vereinigung rief die Fans auf, das Nationalteam um den Schalker Roman Neustädter so zu unterstützen, dass es ihm nicht schade, und sich von Provokationen fernzuhalten. Die Europäische Fußball-Union (Uefa) hatte am Sonntag die Verbände Russlands und Englands wegen der Randale ihrer Fans rund um das EM-Spiel in Marseille verwarnt und im Wiederholungsfall mit Sanktionen bis hin zum Ausschluss vom Turnier in Frankreich gedroht. (dpa)
  • 6/13/2016 6:11:00 AM   Anna Lüft
    Auch die Kanzlerin gratuliert der deutschen Elf: 
     
  • 6/13/2016 6:23:36 AM   Anna Lüft
  • 6/13/2016 6:32:26 AM   Anna Lüft
    Die englische Fußball-Legende Gary Lineker hat da noch eine ganz innovative Idee: 
  • 6/13/2016 6:36:22 AM   Anna Lüft
    Aus der Reihe "Dumm gelaufen":  
  • 6/13/2016 6:51:35 AM   Anna Lüft
    Falls Sie es im Siegestaumel gestern übersehen haben sollten: Toni Kroos ist übrigens zum Man of the Match gewählt worden. Absolut verdient! 
     
  • 6/13/2016 7:10:49 AM   Anna Lüft
    26,57 Millionen Zuschauer verfolgten gestern den EM-Auftakt der deutschen Nationalmannschaft im Ersten – auch die Kollegen aus Mainz. ;)
     
  • 6/13/2016 7:46:00 AM   Anna Lüft

    Bundestrainer Joachim Löw: „An der Abwehr müssen wir weiterarbeiten“

    Der Bundestrainer ist zufrieden nach dem 2:0 gegen die Ukraine, findet aber auch Kritikpunkte. Danach spricht Joachim Löw über seine Kapitänswahl, Schweinsteigers Tor und den nächsten Gegner.
  • 6/13/2016 8:34:23 AM   Anna Lüft
    Serbien leidet unter der verpassten Teilnahme an der Fußball-Europameisterschaft und hat jetzt doch einen Grund zum Anfeuern: Bastian Schweinsteiger. Der Nationalmannschaftskapitän, der mit der serbischen Tennisspielerin Ana Ivanovic liiert ist, genießt nach dem 2:0-Auftaktsieg der Deutschen gegen die Ukrainer reichlich Anerkennung. „Der serbische Schwiegersohn hat für die Ukrainer den Sack zugemacht“, titelte die Boulevardzeitung „Informer“ am Montag in Belgrad. Die größte Zeitung „Blic“ lobte den Torschützen zum 2:0: „Svajni (Schweini), jetzt bist Du ein echter serbischer Schwiegersohn“. (dpa)
  • 6/13/2016 8:42:27 AM   Anna Lüft
    Boateng klärt sein eigenes Eigentor, Löw juckt es an besonderer Stelle, Schweinsteiger feiert ein fulminantes Comeback – und im Internet überschlägt man sich vor kreativer Bastelei. Wir haben die schönsten Reaktionen noch einmal zusammengefasst:
     

    So reagiert das Netz: „Nachbar Boateng rettet uns“

    Die spektakuläre Aktion von Jerome Boateng begeistert nach dem deutschen EM-Auftakt das Internet. Aber auch Joachim Löw, Manuel Neuer und Bastian Schweinsteiger stehen bei #GERUKR im Mittelpunkt.
  • 6/13/2016 8:54:59 AM   Anna Lüft
    Sie überlegen noch, wie Sie die Zeit bis zum ersten EM-Spiel des Tages überbrücken können? Also entweder, Sie arbeiten mit högschder Konzentration – oder Sie machen es wie der Ire David Meyler: Der vertreibt sich die Zeit bis zum EM-Auftakt seines Teams heute um 18 Uhr gegen Schweden nämlich damit, Serien zu schauen.
     
     
    Er habe gerade eine neue Serie mit dem Titel „The Jinx“ angefangen, und die sei sehr gut, twitterte er gestern. Die Doku-Serie handelt von Immobilien-Mogul Robert Durst, der verdächtigt wird, drei Menschen ermordet zu haben. Hoffentlich ist Meyler trotz Serien-Marathon ausgeschlafen und fit für die Partie heute Abend!  
  • 6/13/2016 9:44:44 AM   Anna Lüft
    Um Sie schon einmal auf den heutigen vierten EM-Tag einzustimmen, ein kurzer Überblick über die drei Begegnungen des Tages – und die sind nicht uninteressant:
     
    Titelverteidiger Spanien startet um 15 Uhr in Toulouse gegen Tschechien ins Turnier.
     
    Um 18 Uhr betritt dann endlich auch Zlatan Ibrahimovic die EM-Bühne. Im Stade de France in Saint-Denis geht es für die Schweden gegen Irland.
     
    Im 21-Uhr-Spiel treffen schließlich ein hochgehandelter Turnier-Favorit und eine Mannschaft, die man immer auf dem Zettel haben muss, aufeinander: In Lyon spielt Belgien gegen Italien.
  • 6/13/2016 9:48:33 AM   Tobias Rabe
    Nach den heftigen EM-Randalen in Marseille hat die französische Polizei keinen einzigen der russischen Hooligan fassen können. Dagegen soll wegen der Gewalt in der südfranzösischen Hafenstadt sechs Briten, einem Österreicher und drei Franzosen noch am Montag der Prozess gemacht werden, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Bei den Zusammenstößen am Rande der Partie England gegen Russland waren am Samstag 35 Menschen verletzt worden. (AFP)
  • 6/13/2016 9:58:12 AM   Anna Lüft

    EM-Analyse: Warum Kroos so wichtig ist

    Beim 2:0-Sieg über die Ukraine zum EM-Start übersteht die DFB-Elf eine schlechte Viertelstunde. Danach nutzen sie die Schwachstelle des Gegners konsequenter. Ein Spieler ist besonders stark.
  • 6/13/2016 10:43:21 AM   Anna Lüft
     
  • 6/13/2016 10:50:36 AM   Anna Lüft
    Wie gehen die drei Partien am vierten EM-Tag aus? Daniel Memmert von der Deutschen Sporthochschule und Fabian Wunderlich von tipponaldo.de berechnen exklusiv für FAZ.NET die Wahrscheinlichkeiten für die Ergebnisse.
     

    EM-Prognose: Italien droht eine Pleite

    Europameister Spanien dürfte mit Tschechien leichtes Spiel haben. Große Spannung sagt die EM-Prognose beim Duell Irland gegen Schweden voraus. Und ein großer Name ist zum Start mal nicht Favorit.
  • 6/13/2016 10:51:40 AM   Sebastian Reuter
    Endlich darf auch der deutsche Schiedsrichter Felix Brych bei der EM mitwirken: Der Münchner ist von der Uefa für die Leitung der Partie zwischen England und Wales am Donnerstag (15 Uhr) in Lens nominiert worden. Für den Münchner ist es der erste Einsatz bei dem Turnier in Frankreich. Die Partie gilt nach den Ausschreitungen am Samstag in Marseille beim ersten Spiel der Engländer gegen Russland und angesichts der Rivalität beider britischer Teams als besonders brisant. Das zweite deutsche Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft am Donnerstag (21 Uhr) gegen Polen leitet der niederländische Referee Björn Kuipers.
     
  • 6/13/2016 11:12:05 AM   Anna Lüft
    Spanien diskutiert die T-Frage – wer steht heute gegen die Tschechen zwischen den Pfosten: Iker Casillas, der in die Jahre gekommene Welt- und Europameister vom FC Porto? Oder lässt Trainer Del Bosque "die nächste Generation" ran und setzt auf David de Gea von Manchester United? Der hatte in den letzten Tagen ja mit einem vermeintlichen Sex-Skandal für Aufregung gesorgt. 
     
    Zumindest einer von beiden lässt schon vor dem Spiel von sich hören. Schlauer sind wir dadurch aber auch nicht.
  • 6/13/2016 11:21:44 AM   Anna Lüft
    Die englische Nationalmannschaft hat sich unterdessen mit einer Videobotschaft an die Fans gewandt. Trainer Roy Hodgson merkt an, wie hart man dafür gearbeitet habe, an der EM in Frankreich teilnehmen zu können, und dass die Three Lions unbedingt weiterkommen möchten. Er bittet die Fans, sich von Ärger fernzuhalten, damit es nicht zum von der Uefa angedrohten Turnier-Ausschluss kommen muss.
     
    Auch Kapitän Wayne Rooney meldet sich zu Wort. Er bedankt sich für die tolle Unterstützung der englischen Fans im Spiel gegen Russland, stellt aber auch klar: Wer kein Ticket hat, soll gar nicht erst nach Lens kommen.
     
  • 6/13/2016 11:32:12 AM   Anna Lüft
    Spanien oder Tschechien? Für wen der SV Werder Bremen heute Nachmittag die Daumen hält, dürfte bei diesen Worten an Abwehrspieler Gebre Selassie nicht schwer zu erraten sein:
     
  • 6/13/2016 11:43:06 AM   Anna Lüft
    Auch bei Hertha BSC schaut man sich die Partie nicht ganz unvoreingenommen an:
    Aber keine Sorge, wenigstens beim FC Bayern München drückt man den Spaniern die Daumen: 
     
     
  • 6/13/2016 11:45:24 AM   Anna Lüft
    Die Aufstellungen für #ESPCZE sind da!
     
  • 6/13/2016 12:00:45 PM   Anna Lüft
    Im Netz freut man sich übrigens, dass De Gea den Vorzug vor Casillas erhalten hat und in der Startaufstellung der Spanier steht.
  • 6/13/2016 12:18:53 PM   Anna Lüft
    ARD und ZDF reagieren auf die eingeschränkte Bildauswahl bei der EM:
     

    Kritik bei Fußball-EM: TV-Sender beschweren sich über Uefa-Zensur

    Die Randale im Stadion von Marseille und der Flitzer von Paris sind im TV nicht zu sehen. Die Uefa weigert sich, diese Bilder von der EM anzubieten. Nun reagieren ARD und ZDF.
  • 6/13/2016 12:30:55 PM   Anna Lüft
    Die Uefa wird unterdessen keine Ermittlungen gegen den DFB aufnehmen.
     

    Nach Ausschreitungen in Lille: Uefa ermittelt nicht gegen den DFB

    Weil deutsche Hooligans vor der Partie gegen die Ukraine in der Innenstadt statt im Stadion randalierten, verzichtet die Uefa darauf, gegen den DFB zu ermitteln. Der russische Verband muss dagegen schon am Dienstag mit Sanktionen rechnen.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform