G-20-Gipfel in Hamburg

G-20-Gipfel in Hamburg

  • Bundespräsident Steinmeier ist "schockiert" über Ausmaß der Ausschreitungen
  • Hamburger Bürger überzeugen mit Aktion "Hamburg räumt auf"
  • Insgesamt 37 Haftbefehle und 476 verletzte Beamte
  • Umweltministerin Hendricks kritisiert türkischen Präsidenten Erdogan
  • 7/6/2017 4:54:10 PM   Johanna Dürrholz
    Etwa 200 Meter von den Polizisten entfernt formiert sich der Schwarze Block: Kapuzen aufgesetzt, Gesichter verhüllt.
    Gegen das Vermummungsverbot verstoßen die Demonstranten bereits – es bleibt abzuwarten, wie die Polizei darauf reagiert, wenn der Schwarze Block sich in Bewegung setzt.
    (Sebastian Eder):
     
     
     
  • 7/6/2017 4:57:54 PM   Johanna Dürrholz
    Der kanadische Premierminister Justin Trudeau lässt auch mal eine Stufe überspringen:
     
     
  • 7/6/2017 4:59:28 PM   Johanna Dürrholz
    Die Demonstration am Fischmarkt setzt sich in diesem Moment in Bewegung. Die Stimmung ist allgemein angespannt, man hofft, dass es nicht zu Ausschreitungen oder Eskalationen kommt. 
     
     
     
  • 7/6/2017 5:05:38 PM   Johanna Dürrholz
    Nach wenigen hundert Metern wird die Demonstration erst einmal wieder von der Polizei gestoppt
     
    Wasserwerfer sind aufgefahren, die Demonstranten skandieren "Antikapitalista". Als Grund für den frühen Stopp gelten derzeit die nicht genehmigten Vermummungen
     
    (Sebastian Eder)
  • 7/6/2017 5:10:48 PM   Johanna Dürrholz
    Der Schwarze Block und die Polizei stehen sich gegenüber. Stillstand. 
     
    "Ich würde sagen: Unentschieden", sagt ein Mann, der die Demonstration beobachtet.
     
  • 7/6/2017 5:11:29 PM   Johanna Dürrholz
    Die Wasserwerfer fahren Richtung Demonstranten, die recken die Mittelfinger in die Höhe. Eine Frau in dem Wagen, der eigentlich die Demonstration anführen soll, sagt durch: "Die Gruppe, die entgegen der Absprache vor uns ist, bitte hinter den Wagen zurück." Keine Reaktion im Schwarzen Block. (Sebastian Eder)
  • 7/6/2017 5:16:48 PM   Johanna Dürrholz
    Derweil eröffnet Bürgermeister Scholz das Medienzentrum zum G-20-Gipfel:
     
  • 7/6/2017 5:17:26 PM   Johanna Dürrholz
    Die Polizei ruft alle friedlichen Demonstranten zur räumlichen Distanzierung vom Schwarzen Block auf:
     
  • 7/6/2017 5:18:41 PM   Johanna Dürrholz
    Stillstand bei der Demo: "Wenn die Vollvermummungen nicht abgenommen werden, wird die Demonstration nicht weitergehen." Das haben die Veranstalter gerade durchgesagt.                        
     
    Diese Information haben sie von der Polizei bekommen, sagen sie. Ihre Gegenforderung: "Wir bitten im Gegenzug die Polizisten, die Helme abzunehmen und die Wasserwerfer abzuziehen."
  • 7/6/2017 5:22:44 PM   Johanna Dürrholz
    Was für ein Konzertauftakt:
     
  • 7/6/2017 5:23:12 PM   Sebastian Reuter
    Stars wie Coldplay, Shakira, Herbert Grönemeyer und Ellie Goulding sind am Donnerstag zum ersten Global-Citizen-Festival in Deutschland nach Hamburg gekommen. Bei dem Konzert am Vorabend des G20-Gipfels in der Hansestadt stehen alle Künstler ohne Gage auf der Bühne. Gemeinsam wollen sie ein Zeichen gegen Armut setzen. Etwa 80 Prozent der Zuschauer bekamen ihre Tickets dafür, dass sie sich politisch engagiert haben. Als Moderatoren waren Entertainerin Barbara Schöneberger sowie die Schauspieler Elyas M'Barek und Florian David Fitz dabei. Hier können Sie das Konzert im Livestream verfolgen.
     
  • 7/6/2017 5:38:33 PM   Johanna Dürrholz
    Immer noch Verhüllungen, immer noch Stillstand. Bild von Johannes Krenzer:
     
     
     
  • 7/6/2017 5:44:58 PM   Sebastian Reuter
    Bundeskanzlerin Angela Merkel und Amerikas Präsident Donald Trump haben vor dem G-20-Gipfel in Hamburg über außenpolitische Themen wie Nordkorea, den Mittleren Osten und die Ostukraine gesprochen, sagt ein Regierungssprecher. An dem Gespräch nahmen auch Außenminister Sigmar Gabriel und sein amerikanischer Kollege Rex Tillerson teil. Lesen Sie in Kürze mehr dazu auf FAZ.NET.
  • 7/6/2017 5:47:13 PM   Johanna Dürrholz
    Wer will was in Hamburg? Die FAZ.NET-Politik-Redaktion bietet Ihnen einen umfassenden Überblick zum G-20-Gipfel:
     

    G-20-Teilnehmer: Wer will was in Hamburg?

    FAZ.NETWeltpolitik in der Hansestadt: Die Staats- und Regierungschefs versuchen, ihre Ziele durchzusetzen. Wer fordert was – und wer hat die besten Erfolgsaussichten? Ein Überblick.
  • 7/6/2017 5:49:39 PM   Johanna Dürrholz

    Das Einzige, was hier noch läuft, ist die Musik (Aufnahmen von Mathias Müller von Blumencron)

  • 7/6/2017 5:50:56 PM   Johanna Dürrholz

    Die Polizei greift ein (Aufnahmen von Kathrin Jakob):

  • 7/6/2017 6:15:08 PM   Johanna Dürrholz
    Die Demonstration wurde offenbar beendet:
     
  • 7/6/2017 6:29:45 PM   Johanna Dürrholz
    Die Krawalle brechen derweil nicht ab. Von erhöhten Straßen aus werden die Polizisten weiterhin von Demonstranten beleidigt, wie unsere Johannes Krenzer berichtet. Es ist außerdem von Schwerverletzten die Rede. 
  • 7/6/2017 6:30:26 PM   Johanna Dürrholz
    An der Brücke, vor der es zu den ersten Krawallen kam, belauern sich Demonstranten und Polizisten jetzt wieder. Die Polizei kündigt den wiederholten Einsatz der Wasserwerfer an.
    "Ganz Hamburg hasst die Polizei", rufen die Demonstranten, die sich gerade wieder vereinzelt vermummt formieren.
     
    (Sebastian Eder)
  • 7/6/2017 6:33:43 PM   Johanna Dürrholz
    Für ein wenig Entspannung sorgt ein Pizzabote: Er fährt auf seinem Roller durch die Demonstranten auf die Wasserwerfer zu. Großer Jubel unter den Demonstranten. Ob die Polizei ihn durchgelassen hat? "Ach, die haben die doch bestellt", sagt ein Demonstrant am Rand der Straße. (Sebastian Eder)
  • 7/6/2017 6:44:20 PM   Johanna Dürrholz
    In der St. Pauli Kirche werden Verletzte behandelt – Sanitäter und Demonstranten tragen einen Schwerverletzten in einem Tuch auf das Gelände. "Wer hat ein Auto, einen Lkw? Er muss in die Klinik", schreit eine Demonstrantin.
     
    Aber auch wer nur Tränengas abbekommen hat, kann sich hier ausruhen, die Augen ausspülen oder bekommt medizinische Hilfe. "Es gab überhaupt keinen Grund, da so reinzugehen", sagt ein Jugendlicher über den Einsatz der Polizei. Ein älterer Mann schimpft: "Wie immer – erst genehmigen und dann zerschlagen." (Kathrin Jakob)
     
     
  • 7/6/2017 6:46:29 PM   Hanna Decker

    Waren das Studierende? Direkt gegenüber des Medienzentrums ist eine Aufforderung an die Staats- und Regierungschefs montiert. Das Plakat mit der Aufschrift "Respektiert das Gesetz" hängt an der Bucerius Law School, einer der renommiertesten Jura-Hochschulen in Deutschland.

  • 7/6/2017 6:48:33 PM   Johanna Dürrholz

    Der Zug ist offenbar wieder in Bewegung: Vom Fischmarkt geht es in Richtung Landungsbrücken (Daniel Blum):

  • 7/6/2017 6:49:48 PM   Hanna Decker

    Die Polizisten an den Messehallen sind vermutlich froh, dass sie nicht mit ihren Kollegen am Fischmarkt tauschen müssen: Es gibt Knackwurst, serviert von der Thüringer Gewerkschaft der Polizei, dazu läuft Partymusik. Im Hintergrund sind Wasserwerfer zu sehen.

  • 7/6/2017 6:50:23 PM   Johanna Dürrholz
    Die Polizei warnt, man solle sich fernhalten vom Ort des Geschehens:
     
  • 7/6/2017 6:52:57 PM   Johanna Dürrholz

    Mathias Müller von Blumencron hat Eindrücke vom Einsatz der Wasserwerfer gesammelt:

  • 7/6/2017 7:00:53 PM   Johanna Dürrholz
    Angaben zur Zahl der Verletzten und Festgenommen kann die Polizei noch nicht machen:
     
  • 7/6/2017 7:03:49 PM   Johanna Dürrholz

    Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur Digitale Medien F.A.Z., hat die aktuelle Lage und die bisherigen Geschehnisse vor Ort für Sie zusammengefasst.

  • 7/6/2017 7:21:36 PM   Johanna Dürrholz
    Bei Hanna Decker hat sich die Lage verhärtet:
     
  • 7/6/2017 7:40:29 PM   Johanna Dürrholz
    Die Demonstration "Welcome to Hell" ist eskaliert. Unsere Reporter waren vor Ort und haben den bisherigen Verlauf des Abends für Sie dokumentiert:
     

    Ausschreitungen bei G-20-Demo: „Haste auch Gas abbekommen?“

    FAZ.NETAm Rande des anstehenden G-20-Gipfels in Hamburg kam es zu schweren Ausschreitungen zwischen der Polizei und vermummten Demonstranten. Mehrere Autoren von FAZ.NET waren mittendrin und berichten.
  • 7/6/2017 7:41:15 PM   Sebastian Reuter
    Nach Angaben der Polizei wurden am Neuen Pferdemarkt in St. Pauli Einsatzkräfte und Polizeifahrzeuge attackiert. Zugleich habe sich die Lage auf der Reeperbahn beruhigt. Dort fänden Kooperationsgespräche über eine neue Kundgebung statt.
     
  • 7/6/2017 7:42:23 PM   Johanna Dürrholz

    Oberhalb der Hafenstraße versucht eine kleine Gruppe, die Stimmung wieder zu heben (Kathrin Jakob):

  • 7/6/2017 7:45:53 PM   Johanna Dürrholz
    Johannes Krenzer berichtet: "Der Zug geht weiter, die Polizei hebt die Blockade auf. Von den Demonstranten ertönt ein sarkastisches 'Yippieh Yippieh Yeah'!"
  • 7/6/2017 7:53:10 PM   Johanna Dürrholz
    Über St. Pauli liegen die Rauchschwaden:
     
     
  • 7/6/2017 8:11:49 PM   Johanna Dürrholz
    Die britische Premierministerin Theresa May ist am Abend ebenfalls in Hamburg angekommen. Auch sie wurde von Olaf Scholz, Hamburgs Bürgermeister, in Empfang genommen:
     
     
     
     
  • 7/6/2017 8:13:09 PM   Johanna Dürrholz
    Unser Reporter Daniel Blum berichtet: "Der Zug geht jetzt die Reeperbahn runter Richtung Westen. Wir stehen an der Davidwache und sind plötzlich wieder mittendrin, die Lage ist aber entspannt."
  • 7/6/2017 8:15:56 PM   Johanna Dürrholz

    Ein riesiges Polizeiaufgebot marschiert in der Reeperbahn ein, dahinter kommen die Demonstranten. Hinter dem "Welcome to hell"-Banner laufen ein paar Vermummte her, der Rest der Demonstranten zeigt sein Gesicht. Der Schwarze Block ist erfolgreich aufgelöst worden, die Autonomen sind in Einzelgruppen in der Stadt unterwegs (1); Video: Sebastian Eder

  • 7/6/2017 8:37:29 PM   Johanna Dürrholz
    Der Abend ist noch nicht vorbei...
  • 7/6/2017 8:40:07 PM   Johanna Dürrholz
     

    Eine andere Form des Protests läuft friedlich ab:

     

    „Global Citizen“-Konzert: Emotionaler Pop-Gipfel in der Hansestadt

    FAZ.NETInternationale Popstars stellen sich in den Dienst der guten Sache: Coldplay & Co unterstützen „Weltbürger“ im Kampf gegen Armut. Sie treten vor dem G20-Gipfel in Hamburg kostenlos auf. Auch politische Größen sind dabei.
  • 7/6/2017 8:51:37 PM   Johanna Dürrholz
    "Bitte folgt uns nicht, wir sind nicht mehr Teil der Demonstration, wir bauen hier nur ab." Gesehen und gehört von Sebastian Eder.
     
     
  • 7/6/2017 8:56:41 PM   Johanna Dürrholz
    Die Polizei berichtet von Verletzten:
     
     
     
  • 7/6/2017 9:01:11 PM   Johanna Dürrholz
    An der Davidwache auf der Reeperbahn sammelt Johannes Krenzer Eindrücke:
     
     
     
     
  • 7/6/2017 9:07:10 PM   Johanna Dürrholz

    Hinter den Straßensperren Richtung Schanzenviertel sind die Hamburger wieder am "cornern", Bier trinken und Musik hören. (Sebastian Eder)

  • 7/6/2017 9:13:26 PM   Johanna Dürrholz
    Und immer wieder sieht man auch friedlichen Protest auf Hamburgs Straßen. Eine Band namens "The incredible Herrengedeck" gibt ein Konzert. (Bild: Johannes Krenzer)
     
     
  • 7/6/2017 9:16:06 PM   Johanna Dürrholz
    ⁠⁠⁠⁠⁠"In Hamburg ist die Stimmung gerade ein bisschen wie im Nachtclub", sagt ein junger Mann im Schanzenviertel. "Man trifft sich, fragt, was war auf deinem Floor los? Und zieht weiter." In den meisten Nachtclubs geht es aber zum Glück etwas friedlicher zu. (Sebastian Eder)
     
     
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform