G-20-Gipfel in Hamburg

G-20-Gipfel in Hamburg

  • Bundespräsident Steinmeier ist "schockiert" über Ausmaß der Ausschreitungen
  • Hamburger Bürger überzeugen mit Aktion "Hamburg räumt auf"
  • Insgesamt 37 Haftbefehle und 476 verletzte Beamte
  • Umweltministerin Hendricks kritisiert türkischen Präsidenten Erdogan
  • 7/6/2017 6:30:26 PM   Johanna Dürrholz
    An der Brücke, vor der es zu den ersten Krawallen kam, belauern sich Demonstranten und Polizisten jetzt wieder. Die Polizei kündigt den wiederholten Einsatz der Wasserwerfer an.
    "Ganz Hamburg hasst die Polizei", rufen die Demonstranten, die sich gerade wieder vereinzelt vermummt formieren.
     
    (Sebastian Eder)
  • 7/6/2017 6:33:14 PM   Johanna Dürrholz
    Es werden weiterhin Steine und Flaschen auf die Polizisten geworfen, die daraufhin Demonstranten festnehmen. (Johannes Krenzer)
  • 7/6/2017 6:33:43 PM   Johanna Dürrholz
    Für ein wenig Entspannung sorgt ein Pizzabote: Er fährt auf seinem Roller durch die Demonstranten auf die Wasserwerfer zu. Großer Jubel unter den Demonstranten. Ob die Polizei ihn durchgelassen hat? "Ach, die haben die doch bestellt", sagt ein Demonstrant am Rand der Straße. (Sebastian Eder)
  • 7/6/2017 6:43:27 PM   Johanna Dürrholz

    So sieht es unterdessen an den Messehallen aus, gerade fährt hier die italienische Delegation an den Straßensperren vorbei. Von den Protesten in der Innenstadt  bekommt man hier am Medienzentrum gar nichts mit - von dem Hubschrauber, der am blauen Himmel kreist, einmal abgesehen. (Hanna Decker)

  • 7/6/2017 6:44:20 PM   Johanna Dürrholz
    In der St. Pauli Kirche werden Verletzte behandelt – Sanitäter und Demonstranten tragen einen Schwerverletzten in einem Tuch auf das Gelände. "Wer hat ein Auto, einen Lkw? Er muss in die Klinik", schreit eine Demonstrantin.
     
    Aber auch wer nur Tränengas abbekommen hat, kann sich hier ausruhen, die Augen ausspülen oder bekommt medizinische Hilfe. "Es gab überhaupt keinen Grund, da so reinzugehen", sagt ein Jugendlicher über den Einsatz der Polizei. Ein älterer Mann schimpft: "Wie immer – erst genehmigen und dann zerschlagen." (Kathrin Jakob)
     
     
  • 7/6/2017 6:46:29 PM   Hanna Decker

    Waren das Studierende? Direkt gegenüber des Medienzentrums ist eine Aufforderung an die Staats- und Regierungschefs montiert. Das Plakat mit der Aufschrift "Respektiert das Gesetz" hängt an der Bucerius Law School, einer der renommiertesten Jura-Hochschulen in Deutschland.

  • 7/6/2017 6:48:33 PM   Johanna Dürrholz

    Der Zug ist offenbar wieder in Bewegung: Vom Fischmarkt geht es in Richtung Landungsbrücken (Daniel Blum):

  • 7/6/2017 6:49:48 PM   Hanna Decker

    Die Polizisten an den Messehallen sind vermutlich froh, dass sie nicht mit ihren Kollegen am Fischmarkt tauschen müssen: Es gibt Knackwurst, serviert von der Thüringer Gewerkschaft der Polizei, dazu läuft Partymusik. Im Hintergrund sind Wasserwerfer zu sehen.

  • 7/6/2017 6:50:23 PM   Johanna Dürrholz
    Die Polizei warnt, man solle sich fernhalten vom Ort des Geschehens:
     
  • 7/6/2017 6:52:57 PM   Johanna Dürrholz

    Mathias Müller von Blumencron hat Eindrücke vom Einsatz der Wasserwerfer gesammelt:

  • 7/6/2017 6:55:21 PM   Hanna Decker

    So langsam wird die Polizei jetzt doch auch an den Messehallen nervös. Dort, wo eben noch Fußgänger entlanglaufen durften, werden jetzt vollständig Straßensperren errichtet. Die Polizisten vermummen sich, zwei Wasserwerfer machen sich bereit. Eine Polizistin sagte mir, es werde befürchtet, die Demonstranten liefen rüber zu den Messehallen.

  • 7/6/2017 6:55:51 PM   Johanna Dürrholz

    Weitere Aufnahmen der Polizei-Maßnahmen (Video: Mathias Müller von Blumencron)

  • 7/6/2017 6:57:03 PM   Johanna Dürrholz
    Unser Reporter Daniel Blum meint: "Der Großteil des Zugs verhält sich friedlich, normaler Rave wie gestern eigentlich." Und Johannes Krenzer ergänzt: "Die lassen sich hier den Spaß nicht vermiesen."
  • 7/6/2017 6:58:17 PM   Johanna Dürrholz

    Daniel Blums Aufnahmen zeigen: Weite Teile des Zugs ähneln der friedlichen "Lieber tanz ich als G 20"-Demo vom Mittwoch:

  • 7/6/2017 7:00:53 PM   Johanna Dürrholz
    Angaben zur Zahl der Verletzten und Festgenommen kann die Polizei noch nicht machen:
     
  • 7/6/2017 7:02:37 PM   Sebastian Reuter

    Treffen vor G 20: Merkel und Trump sprechen über „außenpolitische Brennpunkte“

    Vor dem Beginn des G-20-Gipfels trifft sich Angela Merkel mit Donald Trump – und spricht mit Amerikas Präsidenten über Nordkorea und die Ukraine. Auch der türkische Staatspräsident Erdogan hat um einen Termin mit der Kanzlerin gebeten.
  • 7/6/2017 7:03:49 PM   Johanna Dürrholz

    Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur Digitale Medien F.A.Z., hat die aktuelle Lage und die bisherigen Geschehnisse vor Ort für Sie zusammengefasst.

  • 7/6/2017 7:10:30 PM   Johanna Dürrholz

    Unsere Reporterin Kathrin Jakob hat jemanden aus dem Schwarzen Block interviewt: Er spricht von einer "Polizeiattacke".

  • 7/6/2017 7:15:06 PM   Johanna Dürrholz
    Der Zug setzt sich wieder Richtung Landesbrücken in Bewegung, wie Daniel Blum berichtet. Dort sagen die Veranstalter durch, dass die "Welcome to hell"-Demo parallel mit 1000 Mann in St. Pauli weiter geht, so Sebastian Eder.
  • 7/6/2017 7:18:42 PM   Johanna Dürrholz
    In der ersten Reihe machen die Polizisten alles dicht – die Demonstranten bleiben jedoch ruhig. (Daniel Blum)
     
     
  • 7/6/2017 7:19:54 PM   Johanna Dürrholz
    Johannes Krenzer berichtet, dass die Veranstalter versuchen, die Demonstration wieder anzumelden.
  • 7/6/2017 7:20:47 PM   Johanna Dürrholz
    Die Polizei berichtet von weiteren Brandstiftungen:
     
  • 7/6/2017 7:21:36 PM   Johanna Dürrholz
    Bei Hanna Decker hat sich die Lage verhärtet:
     
  • 7/6/2017 7:26:23 PM   Sebastian Reuter
    In Hamburg ist die Lage weiter unübersichtlich: Polizeipräsident Ralf Martin Meyer sagt, es gebe mittlerweile viele Kleingruppen, die durch die Stadt zögen. Diese errichten Barrikaden; Beamte würden angegriffen.
  • 7/6/2017 7:35:39 PM   Johanna Dürrholz
    Vom Veranstaltungswagen tönt es: "Ihr habt die Demokratie bereits ermordet." (Johannes Krenzer)
  • 7/6/2017 7:40:29 PM   Johanna Dürrholz
    Die Demonstration "Welcome to Hell" ist eskaliert. Unsere Reporter waren vor Ort und haben den bisherigen Verlauf des Abends für Sie dokumentiert:
     

    Ausschreitungen bei G-20-Demo: „Haste auch Gas abbekommen?“

    FAZ.NETAm Rande des anstehenden G-20-Gipfels in Hamburg kam es zu schweren Ausschreitungen zwischen der Polizei und vermummten Demonstranten. Mehrere Autoren von FAZ.NET waren mittendrin und berichten.
  • 7/6/2017 7:41:15 PM   Sebastian Reuter
    Nach Angaben der Polizei wurden am Neuen Pferdemarkt in St. Pauli Einsatzkräfte und Polizeifahrzeuge attackiert. Zugleich habe sich die Lage auf der Reeperbahn beruhigt. Dort fänden Kooperationsgespräche über eine neue Kundgebung statt.
     
  • 7/6/2017 7:42:23 PM   Johanna Dürrholz

    Oberhalb der Hafenstraße versucht eine kleine Gruppe, die Stimmung wieder zu heben (Kathrin Jakob):

  • 7/6/2017 7:45:53 PM   Johanna Dürrholz
    Johannes Krenzer berichtet: "Der Zug geht weiter, die Polizei hebt die Blockade auf. Von den Demonstranten ertönt ein sarkastisches 'Yippieh Yippieh Yeah'!"
  • 7/6/2017 7:50:25 PM   Hanna Decker

    So hatte sich den Polizei das nicht vorgestellt: Eigentlich sollten die Delegationen hier passieren. Jetzt dreht eine Kolonne wieder um. Die Polizei ist offenbar unschlüssig, wie sie die Lage am Holstenglacis, rund um den Eingang Ost des Messegeländes, einschätzen soll.

  • 7/6/2017 7:50:31 PM   Johanna Dürrholz
    Das Global-Citizen-Konzert verläuft indes friedlich:
     
     
  • 7/6/2017 7:53:10 PM   Johanna Dürrholz
    Über St. Pauli liegen die Rauchschwaden:
     
     
  • 7/6/2017 7:56:05 PM   Hanna Decker

    Die Reaktionen der Passanten auf die Straßensperren an der Messe reichen von "Ey krass!" über "ganz schön martialisch" bis hin zu "los, mach mal schnell ein Foto mit den Bullen von mir". Es sind viele Neugierige unterwegs, die sich das Spektakel in der Stadt einfach mal anschauen wollen. Vor allem auf dem Fahrrad. Einige nutzen die leeren Straßen auch für Inlinertouren.

  • 7/6/2017 8:00:40 PM   Johanna Dürrholz
    Das globalisierungskritische Netzwerk Attac verurteilte die Strategie der Polizei. „Die Auseinandersetzungen bei der Demonstration „Welcome to Hell“ waren eine Eskalation mit Ansage: Es ist offenkundig, dass
    diese Demonstration nach dem Willen von Polizei und Senat nie laufen sollte“,
    sagte Roland Süß vom bundesweiten Attac-Koordinierungskreis.
     
    Dennoch hätten die Teilnehmer eine bemerkenswerte Disziplin an den Tag gelegt, um ihre politische Kritik an der G 20 auf die Straße zu bringen. Dies zu verhindern, sei von Beginn an Absicht und Strategie der Polizeiführung gewesen. (dpa)
  • 7/6/2017 8:07:08 PM   Johanna Dürrholz
    An der Davidstraße gibt es eine Straßensperre durch die Polizei (Bild: Johannes Krenzer)
     
     
  • 7/6/2017 8:11:49 PM   Johanna Dürrholz
    Die britische Premierministerin Theresa May ist am Abend ebenfalls in Hamburg angekommen. Auch sie wurde von Olaf Scholz, Hamburgs Bürgermeister, in Empfang genommen:
     
     
     
     
  • 7/6/2017 8:13:09 PM   Johanna Dürrholz
    Unser Reporter Daniel Blum berichtet: "Der Zug geht jetzt die Reeperbahn runter Richtung Westen. Wir stehen an der Davidwache und sind plötzlich wieder mittendrin, die Lage ist aber entspannt."
  • 7/6/2017 8:14:53 PM   Johanna Dürrholz

    ⁠⁠⁠⁠⁠Ein riesiges Polizeiaufgebot marschiert in der Reeperbahn ein, dahinter kommen die Demonstranten. Hinter dem "Welcome to hell"-Banner laufen ein paar Vermummte her, der Rest der Demonstranten zeigt sein Gesicht. Der Schwarze Block ist erfolgreich aufgelöst worden, die Autonomen sind in Einzelgruppen in der Stadt unterwegs. (Text: Sebastian Eder, Video: Kathrin Jakob) (2)

  • 7/6/2017 8:15:56 PM   Johanna Dürrholz

    Ein riesiges Polizeiaufgebot marschiert in der Reeperbahn ein, dahinter kommen die Demonstranten. Hinter dem "Welcome to hell"-Banner laufen ein paar Vermummte her, der Rest der Demonstranten zeigt sein Gesicht. Der Schwarze Block ist erfolgreich aufgelöst worden, die Autonomen sind in Einzelgruppen in der Stadt unterwegs (1); Video: Sebastian Eder

  • 7/6/2017 8:24:16 PM   Johanna Dürrholz
    Die Polizei weist noch einmal auf das Vermummungsverbot hin:
     
  • 7/6/2017 8:26:33 PM   Johanna Dürrholz
    Im Zuge der Ausschreitungen wurden immer wieder auch Gegenstände und Autos in Brand gesetzt:
     
     
  • 7/6/2017 8:37:29 PM   Johanna Dürrholz
    Der Abend ist noch nicht vorbei...
  • 7/6/2017 8:40:07 PM   Johanna Dürrholz
     

    Eine andere Form des Protests läuft friedlich ab:

     

    „Global Citizen“-Konzert: Emotionaler Pop-Gipfel in der Hansestadt

    FAZ.NETInternationale Popstars stellen sich in den Dienst der guten Sache: Coldplay & Co unterstützen „Weltbürger“ im Kampf gegen Armut. Sie treten vor dem G20-Gipfel in Hamburg kostenlos auf. Auch politische Größen sind dabei.
  • 7/6/2017 8:41:59 PM   Sebastian Reuter
    Ein großer Schwarzer Block zog am späten Abend Richtung Schanzenpark im Stadtteil Sternschanze. Es handelte sich um mehrere hundert Demonstranten. Sie zündeten Böller, rissen Verkehrsschilder heraus und warfen Flaschen.
  • 7/6/2017 8:42:17 PM   Johanna Dürrholz
    Berichte über lebensgefährlich Verletzte werden derzeit nicht bestätigt:
     
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform