G-20-Gipfel in Hamburg

G-20-Gipfel in Hamburg

  • Bundespräsident Steinmeier ist "schockiert" über Ausmaß der Ausschreitungen
  • Hamburger Bürger überzeugen mit Aktion "Hamburg räumt auf"
  • Insgesamt 37 Haftbefehle und 476 verletzte Beamte
  • Umweltministerin Hendricks kritisiert türkischen Präsidenten Erdogan
  • 7/7/2017 6:59:30 AM   Aylin Güler

    Hektische Szenen an der Binnenalster. (Video: Johannes Krenzer)

  • 7/7/2017 7:02:55 AM   Aziza Kasumov

    Bei der Protestaktion am Ballindamm hat die Polizei die Demonstranten inzwischen eingekesselt. Noch bleibt es ruhig.

  • 7/7/2017 7:03:35 AM   Johannes Krenzer

    Eine kleinere Gruppe von Demonstranten zieht friedlich Richtung Ballindamm. Sie tragen Flaggen mit Antifa-Schriftzug.

  • 7/7/2017 7:04:06 AM   Oliver Georgi
    Was für eine Nacht in Hamburg – und was für ein Morgen: So eine Eskalation der Gewalt hat die Hansestadt selten, vielleicht noch nie, gesehen. Über der Stadt stehen Rauchwolken, Hubschrauber kreisen am Himmel. Demonstranten versuchen wie angekündigt, die Anfahrt der Gipfelteilnehmer zu blockieren. Auch werden wieder Autos in Brand gesetzt. Aber den Gipfel werden die Krawallmacher damit kaum aufhalten.
  • 7/7/2017 7:05:17 AM   Johannes Krenzer

    Eine Delegationseskorte auf dem Gorch-Fock-Wall.

  • 7/7/2017 7:17:09 AM   Aylin Güler
    Die Lage im Stadtteil Altona hat sich laut Bundespolizei zunächst beruhigt. Es fänden Aufräumarbeiten statt, twitterte die Behörde. Zuvor hatte es dort Angriffe auf Streifenwagen gegeben, bei denen diese beschädigt wurden. An anderen Orten im Stadtteil wurden Fahrzeuge in Brand gesetzt. Eine genaue Zahl war von der Polizei nicht zu erfahren.
     
  • 7/7/2017 7:21:30 AM   Oliver Georgi
    Ein "großartiges" Treffen habe er mit Bundeskanzlerin Angela Merkel gehabt, twittert Donald Trump. Ob sie das auch so schreiben würde?
  • 7/7/2017 7:30:40 AM   Aylin Güler
    In der Nähe des Senatsgästehauses, in dem US-Präsident Donald Trump übernachtet hat, fährt bei einer Sitzblockade ein Wasserwerfer der Polizei auf. Die Polizei fordert die Demonstranten auf, die Straße zu räumen. (dpa)
  • 7/7/2017 7:39:15 AM   Johannes Krenzer

    Hubschrauber kreisen über der Innenstadt während die Demonstrationsgruppe am Alstertor stillsteht.

  • 7/7/2017 7:40:10 AM   Aylin Güler
     
    Schwanenwik: Die Polizei geht mit einem Wasserwerfer gegen die Demonstranten vor. Diese lassen sich aber nicht die Stimmung vermiesen und rufen „Eure Kinder werden so wie wir!“ .
     
  • 7/7/2017 7:42:26 AM   Johannes Krenzer

    Es kommt Bewegung in den Zug. "Wir treffen die anderen." "Ruhig aber zügig."
    Im Hintergrund zieht sich die Polizei Sternhauben und Helme über.

  • 7/7/2017 7:43:50 AM   Aziza Kasumov
    Bei dem Demonstrationszug, der heute morgen an den Landungsbrücken loszog, gab es wohl mehrere Verhaftungen. Das bestätigte eine parlamentarische Demobeobachterin der Partei Die Linke. Von Seiten der Demonstranten sei es gewaltfrei geblieben, sagt die Beobachterin. Die Polizei hätte, vor allem wenn sie in Unterzahl war, hart durchgegriffen, auch Pfefferspray gesprüht. Es sei zu Ausschreitungen gekommen.
  • 7/7/2017 7:51:44 AM   Aylin Güler
    Als letzter der G20-Staats-und Regierungschefs ist der französische Präsident Emmanuel Macron am Freitag zum Gipfeltreffen in Hamburg gelandet. Macron und seine Frau Brigitte wurden am Flughafen von Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz begrüßt.
     
    Auch Außenminister Jean-Yves Le Drian und Wirtschaftsminister Bruno Le Maire kamen mit in die Hansestadt. Der zweitägige Gipfel der führenden Wirtschaftsmächte soll am Vormittag mit der offiziellen Begrüßung der Gäste durch Bundeskanzlerin Angela Merkel (10.00) beginnen. Nach den Krawallen Autonomer in der Nacht war die Lage in der Stadt gespannt. Zahlreiche neue Demonstrationen sind angekündigt.
     
    Am Rande des Gipfels wollen Macron und Merkel am Samstag mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin über den Krieg in der Ukraine reden. (dpa)
  • 7/7/2017 7:52:33 AM   Aziza Kasumov
    In der Bergstraße sind zwei Demonstrationszüge aufeinandergetroffen. "BRD, Bullenstaat, wir haben dich zum Kotzen satt!", skandieren die Demonstranten. Die Polizei hat die Gruppr aus mehreren hundert Leuten eingekesselt. Eben kommt es zur Gewaltausschreitung.
  • 7/7/2017 7:56:12 AM   Johannes Krenzer

    Sanitäter versorgen einen Demonstranten, der eine starke Schwellung am Kopf davongetragen hat.

  • 7/7/2017 7:57:11 AM   Aylin Güler

    Auf der Mönckebergstraße sind zwei Demonstrationszüge zusammengetroffen. Die Stimmung wird hitziger. Die Polizei geht aggressiv vor um den Trupp zusammenzuhalten. "Haut ab"- und "Wir sind friedlich, was seid ihr?-Rufe der Demonstranten. (Video: Johannes Krenzer)

  • 7/7/2017 7:57:46 AM   Oliver Georgi
    "Ich freue mich auch auf das Treffen mit Wladimir Putin": Donald Trump via Twitter
  • 7/7/2017 7:59:36 AM   Aziza Kasumov
    Eben kam in der Bergstraße ein dritter Demo-Zug hinzu. Die Polizei forder die Gruppe auf, innerhalb von zwei Minuten die Versammlung aufzulösen.
  • 7/7/2017 8:01:19 AM   Aylin Güler
    Unmittelbar am scharf gesicherten Tagungsort des G20-Gipfels hat die Umweltschutzorganisation Greenpeace am Freitag einen Protestballon aufsteigen lassen. Der fünf Meter große Ballon war als Weltkugel gestaltet und trug die Aufschrift "Planet Earth First". Laut Greenpeace wurde der Protestballon ferngesteuert an der Unterseite des Hamburger Fernsehturms aufgeblasen. (AFP)
     
    (Foto: dpa)
     
     
  • 7/7/2017 8:04:44 AM   Oliver Georgi
    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat wegen der angespannten Sicherheitslage in Hamburg einen Termin in der Innenstadt absagen müssen. Die Veranstalter der "G20 Global-Classroom"-Initiative erklärt am Morgen, die Sicherheitslage verhindere, dass der Minister mit Schülern aus mehreren Ländern diskutieren werde.
  • 7/7/2017 8:08:04 AM   Oliver Georgi
    Ungeachtet der heftigen Proteste der Demonstranten beginnt in diesen Minuten der politische Teil des Gipfels: EU-Ratspräsident Donald Tusk und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sind vor die Presse getreten und haben noch einmal die Themen benannt, die der EU bei diesem Gipfel besonders am Herzen liegen: der weltweite Freihandel und die Hilfe für Afrika. Letztere ist für die EU auch deshalb wichtig, um die Fluchtursachen für die Migration nach Europa einzudämmen – nicht nur Länder wie Italien, die besonders von Flüchtlingen betroffen sind, werden auf dem Gipfel alles daran setzen, Entlastung zu finden.
  • 7/7/2017 8:10:54 AM   Johannes Krenzer

    Der Zug an der Bergstraße weicht vor den Polizeikräften zurück. Die Demonstranten verschränken die Arme untereinander um sich zu stabilisieren und skandieren "Die Gewalt kommt immer von den selben, schwarzer Block mit schwarzen Helmen."
    In der Zwischenzeit rückt der Polizeitrupp nach und fordert den Zug zum letzten mal auf sich zu teilen. "Ansonsten werden wir Zwang anwenden".

  • 7/7/2017 8:11:08 AM   Oliver Georgi
    Der australische Ministerpräsident Malcolm Turnbull (l.) berät sich vor dem Beginn des ersten Arbeitstreffens mit seinem Finanzminister Nigel Ray
  • 7/7/2017 8:13:25 AM   Aziza Kasumov
    Die Lage bei den drei fusionierten Demo-Zügen ist zunehmend angespannt. Immer mehr Polizisten, immer wieder gewalttätige Auseinandersetzungen. Gerade sind Wasserwerfer vorbeigefahren.
  • 7/7/2017 8:15:11 AM   Johannes Krenzer

    Die Polizei droht mit dem Einsatz von Wasserwerfern und treibt den Trupp mit Nachdruck vor sich her. "Die dürfen nicht in die Seitenstraßen abhauen", kommt aus den Reihen der Einsatzkräfte.

  • 7/7/2017 8:17:23 AM   Oliver Georgi
    Die laut Plan eigentlich für 10 Uhr vorgesehene Rede von Angela Merkel ist auf 13 Uhr verschoben worden. Die Beratungen im Plenum haben offenbar schon begonnen - und zu beraten haben die Staats- und Regierungschefs ja in der Tat genug.
  • 7/7/2017 8:20:44 AM   Oliver Georgi
    Für den Erfolg – oder das Scheitern – des Gipfels sind neben Angela Merkel, deren Verhandlungsgeschick als Gastgeberin eine entscheidende Rolle spielt, vor allem einige wenige Staats- und Regierungschefs maßgeblich. Welche Politiker das sind und mit welchen Zielen sie nach Hamburg gekommen sind, zeigt unser Überblick – hier zum Nachlesen.
     
  • 7/7/2017 8:21:51 AM   Oliver Georgi
    Küsschen, Küsschen: Gerade begrüßt Angela Merkel die Gipfelgäste vor der blauen Gipfelwand – Paolo Gentiloni aus Italien wird herzlich umarmt, Theresa May, im blauen Kostüm, bekommt nur einen Handschlag. Absicht?
  • 7/7/2017 8:23:06 AM   Oliver Georgi
    Der kanadische Ministerpräsident Justin Trudeau bekommt einen warmen Empfang – er ist einer der Stars der internationalen Politik und auch in Hamburg von Journalisten – und Fans – umlagert.
  • 7/7/2017 8:25:29 AM   Oliver Georgi
    Der französische Präsident Emmanuel Macron kommt – ein herzlicher Empfang. Viel Symbolpolitik gerade auf dem roten Teppich – zwischen Deutschland und Frankreich soll kein Blatt passen.
  • 7/7/2017 8:26:17 AM   Oliver Georgi
    Wladimir Putin kommt – und Merkel wechselt beim Händeschütteln noch ein paar Worte mit ihm. Was die beiden wohl besprochen haben?
  • 7/7/2017 8:27:32 AM   Oliver Georgi

    Herzlicher Empfang: der italienische Ministerpräsident Paolo Gentiloni wird von Gipfel-Gastgeberin Angela Merkel begrüßt (Foto: AP)

  • 7/7/2017 8:28:36 AM   Oliver Georgi

    Im direkten Vergleich eher eine steife Begrüßung: die britische Premierminister Theresa May bei ihrer Begrüßung durch die Kanzlerin (Foto: Reuters)

  • 7/7/2017 8:29:35 AM   Oliver Georgi
    Gleich kommt der wichtigste Gipfelgast, der von vielen mit der größten Spannung erwartet wird: Donald Trump. Die amerikanische Limousine, "The Beast", ist auf dem Weg zur Messe in Hamburg.
  • 7/7/2017 8:31:46 AM   Oliver Georgi
    Hinter verschlossenen Türen dürfte der Ton der Gipfelteilnehmer nachher durchaus robust ausfallen. Bei der Pressekonferenz eben hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker eine angemessene und sofortige Reaktion der Europäer angekündigt, sollten die Vereinigten Staaten Strafzölle auf Stahlimporte verhängen. Das dürfte Donald Trump nicht gefallen – viel Zündstoff also für den Gipfel.
  • 7/7/2017 8:32:59 AM   Oliver Georgi
    Aber auch versöhnliche Töne waren am Morgen zu hören, wie die diplomatische Etikette es verlangt: EU-Ratspräsident Donald Tusk hat das Bekenntnis von Donald Trump zu den transatlantischen Beziehungen, das dieser in Polen gemacht hat, begrüßt. Darauf habe man lange gewartet. Die Frage sei jetzt, ob es sich um eine neue Politik oder nur um Worte handle. Trump hatte in Warschau bekräftigt, dass die Vereinigten Staaten zur Nato stünden.
  • 7/7/2017 8:34:33 AM   Oliver Georgi
    Der letzte Gipfel mit Donald Trump in Brüssel geriet im Mai zum Eklat, weil Donald Trump sich buchstäblich durch die Reihen der Staatschefs rüpelte und keinen Zweifel daran ließ, dass er alle Politiker außer sich selbst eher als Statisten denn als ernstzunehmende Verhandlungspartner begriff. Die spannende Frage ist deshalb: Wird es in Hamburg auch so sein?
  • 7/7/2017 8:36:31 AM   Oliver Georgi
    Das war eher unspektakulär: Angela Merkel hat Donald Trump begrüßt, er hat sie angesehen und beim Weitergehen nur verhalten seine berüchtigte Faust geballt. Ist das ein Zeichen, dass er in Hamburg demütiger auftreten will?
     
    Direkt nach Trump begrüßt Merkel den chinesischen Staatschef Xi Jinping, als letzten Gast. Jetzt gehen die politischen Gespräche los.
  • 7/7/2017 8:37:28 AM   Oliver Georgi

    Vertraut oder vertraut inszeniert? Der kanadische Ministerpräsident Justin Trudeau wird von Angela Merkel begrüßt. (Foto: dpa)

  • 7/7/2017 8:38:35 AM   Oliver Georgi

    Zuletzt ist ihre Beziehung deutlich abgekühlt, doch die Begrüßung von Wladimir Putin fällt trotzdem herzlich aus. (Foto: afp)

  • 7/7/2017 8:39:35 AM   Oliver Georgi

    Da ist er: Donald Trump bei Angela Merkel. Eine vergleichsweise unaufgeregte Begrüßung, ohne Rempelei. Ob es dabei bleibt? (Foto: Reuters)

  • 7/7/2017 8:40:39 AM   Oliver Georgi
  • 7/7/2017 8:41:36 AM   Aylin Güler
    Auf Youtube ist ein Video aufgetaucht, dass maskierte Gewalttäter zeigt, die auf der Elbchaussee Autos in Brand stecken.
     
     
     
  • 7/7/2017 8:43:09 AM   Andreas Krobok
    Was bisher geschah: Kathrin Jakob fasst den gewalttätigen Vormittag mit den Bildern der Kollegen im Video zusammen:

    G-20-Krawalle: Bilder eines gewalttätigen Morgens

    FAZ.NETNach vielen friedlichen Demonstrationen artet der Protest in Hamburg aus. Autos und Mülltonnen brennen, Feuerwehr und Sanitäter sind im Großeinsatz. Vermummte Störer liefern sich Scharmützel mit der Polizei, es gibt zig Verletzte.
  • 7/7/2017 9:05:58 AM   Johanna Dürrholz
    Klares Statement der Bundespolizei bezüglich des Demonstrationsrechts:
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform