Klimagipfel

Klimagipfel

  • 12/12/2015 4:37:08 PM   Joachim Müller-Jung

    Palaver ohne Ende: Wird es gleich nochmal spannend im Plenum?

  • 12/12/2015 4:56:52 PM   Joachim Müller-Jung
    Sir Nicholas Stern, der Klimaökonom, der 2006 die Klimapolitik zu einem großen wirtschaftspolitischen Thema gemacht hat, und Friedensnobelpreisträger Al Gore in der ersten Reihe. Das ist Symbol genug für den Höhepunkt von 21 Jahre Klimapolitikgeschichte.
  • 12/12/2015 5:00:43 PM   Joachim Müller-Jung

    Selfie mit Ex-Präsidentschaftsbewerber, Diashowexperte und Friedensnobelpreisträger Al Gore.

  • 12/12/2015 5:07:57 PM   Joachim Müller-Jung

    Bundesumweltministerin Hendrcks und Delegationschef Karsten Sach machen sich wohl so ihre Gedanken, wie lange das hier wohl gehen wird

  • 12/12/2015 5:11:27 PM   Joachim Müller-Jung
    Wie sagte Präsident Hollande vorhin: "Man hat selten die Gelegenheit, Geschichte zu schreiben. Sie bekommen hier eine."
  • 12/12/2015 5:16:55 PM   Joachim Müller-Jung
    Hansen: "Schwindel"? Das ist eine bittere Pille, mehr als nur etwas Wasser in den Wein von einem der renommiertsten Klimaforscher der Welt.
  • 12/12/2015 5:23:01 PM   Joachim Müller-Jung
    Der letzte und hoffentlich endgültige Vertragsentwurf (Draft, 3. Version) für das Pariser Abkommen ist jetzt in allen UN-Sprachen verfügbar. Hier klicken https://t.co/BoPaoHiQVm
  • 12/12/2015 5:26:31 PM   Joachim Müller-Jung

    Die Ästhetik der Gewinner? Gastgeber legen schonmal auf Twitter das Zukunftspanroma vor. Ein chinesischer Solarpark darf man vermuten..
  • 12/12/2015 5:30:09 PM   Joachim Müller-Jung
    Was nicht drin steht: strafrechtliche Konsequenzen bei nicht Einhaltung der Ziele.
    P.S. Wem werden die Emissionen vulkanischen Ursprungs zugerechnet? Kleinere Inselstaaten würde ein Ausbruch in den Ruin treiben. Auf mich wirkt die Veranstaltung wie eine Massenpsychose. Wird man z.B. gegen Brasilien militärisch aktiv, wenn man aus Waldgebieten Ackerland macht?klkellerSamstag, 12. Dezember 2015 am 18:28
    Auch für die Fundamentalkritiker der Treibhaustheorie eine historische Stunde. Keine Sternstunde. Lehrstunde?
  • von PeninsulaQatar via twitter bearbeitet von Joachim Müller-Jung 12/12/2015 5:33:38 PM
  • 12/12/2015 5:38:56 PM   Joachim Müller-Jung
    Hier also die offizielle Bestätigung. Indien, China & USA, die drei Schwergewichte, ziehen mit. Wer also blockiert, dass die Debatte weiter verzögert wird?
  • 12/12/2015 5:44:34 PM   Joachim Müller-Jung
    Die Gerüchte sagen, dass die Formulierung in Artikel 4, Absatz 4. anstössig sein soll. Da steht "Developed country Parties shall continue taking the lead by undertaking economy-wide absolute emission reduction targets...."

    "Shall" sollte in den Augen der einen oder anderen (welcher?) Partei besser "should" lauten. Um das wirklich zu verstehen muss man wohl Jurist sein.
  • 12/12/2015 5:49:09 PM   Joachim Müller-Jung
    Vielleicht dazwischen noch mal ein Hollandescher Bauchpinsel-Aphorismus zum Tage (hat der nicht morgen wieder Regionalwahlen?):
    "Vous etes le monde"

    - Ihr also - die Delegierten im ehemaligen Flieger-Hangar - seid der Nabel der Welt. Da kann man doch wohl mal brav die Hand heben.


  • 12/12/2015 5:52:21 PM   Joachim Müller-Jung

    Auch die Weltbank ist in Feuerwerkslaune. Wollen die etwa bis Mitternacht hinter verschlossenen Türen weiterpalalavern?.
  • 12/12/2015 6:03:38 PM   Joachim Müller-Jung
    Dynamisch, blond, im Doppelpack: Die kanadische Umweltministerin Catherine McKenna rückt sich ins Bild hinter der australischen Außenministerin Julie Bishop.
    Die beiden haben auf dieser
    Vertragsstaatenkonferenz ihre Nationen - immerhin Kohleindustrie-Schwergewichte - auf die grüne Spur gebracht und sich am Ende sogar der "Hochambitionierten-Koalition" angeschlossen - mit den Marhall-Islands an der Spitze.



  • 12/12/2015 6:13:51 PM   Joachim Müller-Jung
    Der Unterschied zwischen "shall" und "should" in Art. 4 Abs. 4 ist schon erheblich. Das bedeutet für mein Verständnis, dass alle Industrieländer nicht nur Emissionsziele, sondern Reduktionsziele vorlegen müssen. Bei einem "shall" müssten sie gleich anfangen ihre Emissionen zu senken, bei einem "should" dürften sie auch erstmal weiter steigen lassen.Klemens SchneiderSamstag, 12. Dezember 2015 am 19:13

  • 12/12/2015 6:16:27 PM   Joachim Müller-Jung

    Wird immer später: Einige Kollegen denken dran, zu Hochprozentigem überzugehen!

  • 12/12/2015 6:20:49 PM   Joachim Müller-Jung
    Die Plenarsitzung kann gestartet werden. Der Grund für die Verzögerung ist raus: Ein babylonisches Sprachenwirrarr offenbar in einigen wichtigen Vertragsklauseln.
  • 12/12/2015 6:25:28 PM   Joachim Müller-Jung
    Cop-Präsident Fabius stelt klar: Technische Korekturen des Sekretariats, inhaltlich nichts von Gewicht!
  • 12/12/2015 6:28:03 PM   Joachim Müller-Jung
    Paris Agreement is ADOPTED!!!


  • 12/12/2015 6:31:54 PM   Joachim Müller-Jung
    Die abschließenden Beratungen und Bemerkungen kommen nach dem Riesenjubel im Plenarsaal. Es beginnen: G77 plus China!
  • 12/12/2015 6:37:07 PM   Joachim Müller-Jung


    "Ausbalancierter Vertrag - das beste, was wir in diesem Moment erreichen konnten." Die südafrikanische Ministerin für die G77 & China bringt es auf den Punkt. Paris ist das Fundamen, auf dem sich aufbauen lässt. Wie sagte mir Ottmar Edenhofer vom PIK: "Das Baugrundstück ist abgesteckt. Jetzt können wir anfangen zu bauen.

  • 12/12/2015 6:39:48 PM   Joachim Müller-Jung

    Echt gerührt? US-Außenminister John Kerry


  • 12/12/2015 6:45:29 PM   Joachim Müller-Jung
    Australiens Außenministerin Julie Bishop für die Umbrella Group

    "Die Welt ist hierher gekommen, um unsere Hoffnungen zu teilen."


  • 12/12/2015 6:46:33 PM   Joachim Müller-Jung

    Die Feierlichkeiten werden jeweils nur kurz von ein paar mächtig-pathetischen Sätzen unterbrochen....

  • 12/12/2015 6:51:35 PM   Joachim Müller-Jung
    EU-Präsident Jucker meldet sich aus Brüssel zu Wort - "globale Energiewende", also doch schon. Beachte: fortgeschrittene Tweet-Qualitäten für den höchsten EU-Repräsentanten.

  • 12/12/2015 6:55:22 PM   Joachim Müller-Jung
    Noch ein Zwischenruf, diesmal aus dem Umweltlager. "Ein Sprung vorwärts" meint Regine Günther vom WWF. Ihr Urteil:
    Große Bescherung in Paris



    UN-Klimakonferenz sendet Signal für die weltweite Energiewende
    und ambitionierten Waldschutz, meint Günther.



  • 12/12/2015 7:00:49 PM   Joachim Müller-Jung
    Vor 88 Jahren ist in Le Bourget der erste transatlantische Flug zu Ende gegangen, erinnert die Schweizer Umweltministerin Doris Leuthard. Damals wie heute ...

    Eine technologische Wende, das damals zwei Welten miteinander verbunden hat.
  • 12/12/2015 7:01:55 PM   Cai Philippsen
    Hier noch einmal der Jubel der Delegierten in Paris.
  • 12/12/2015 7:04:59 PM   Joachim Müller-Jung
    Luxemburgs Umweltministerin, Carole Dieschbourg, für die EU (den Tränen nah):

    Das Manifest für eine bessere Welt




  • 12/12/2015 7:07:21 PM   Joachim Müller-Jung
    EU-Energie-Kommissar Miguel Arias Cañete:

     "Frankreich hat einen Monat nach den Anschlägen von Paris die Welt wiedervereinigt."


  • 12/12/2015 7:10:17 PM   Joachim Müller-Jung
    Alle weisen immer wieder auf einen entscheidenden Punkt dieses Abschlusses hin. Miguel Arias Cañete, EU, hat es knapper formuliert wie keiner:
     "Heute feiern wir, morgen müssen wir an die Arbeit gehen."


  • .@DieschbourgC: "This is your success, this is our success, of all countries, of civil society" #COP21 #GoCOP21 http://pbs.twimg.com/media/CWDDG7qWEAAPhL6.jpg

  • 12/12/2015 7:24:16 PM   Joachim Müller-Jung
  • 12/12/2015 7:25:46 PM   Joachim Müller-Jung
    Hendricks in einer ersten Stellungnahme:
    „Ich bin sehr froh über das, was wir hier erreicht haben. Das ist das erste Klimaabkommen, bei dem ALLE Staaten mitmachen: Industrieländer, Schwellenländer und die Länder des Südens haben sich verpflichtet, ihre klimaschädlichen Gase zu mindern. Dieser Klimagipfel hat sein Ziel erreicht – trotz aller Schwierigkeiten.

    Das ist ein historischer Erfolg, über den ich sehr froh und erleichtert bin.
    Wir haben ein anspruchsvolles und wirksames Abkommen erreicht, auf das nun alle Länder ihre nationale Klimapolitik aufbauen können. Paris ist nicht das Ende, sondern der Anfang eines langen Weges, auf den die Weltgemeinschaft sich geeinigt hat. Ich bin zurückhaltend mit großen Worten. Aber heute kann ich sagen: Wir haben hier zusammen Geschichte geschrieben.“
  • 12/12/2015 7:41:59 PM   Cai Philippsen
    Der britische Premierminister David Cameron hat die Einigung beim Pariser Klima-Gipfel begrüßt. Die Vereinbarung bedeute, „dass die ganze Welt unterschrieben hat, ihren Teil beizutragen, um den Klimawandel aufzuhalten“, teilte Cameron am Samstagabend mit. Es handele sich um einen „gewaltigen Schritt vorwärts, um die Zukunft unseres Planeten sichern zu helfen“. (dpa)
  • 12/12/2015 7:53:17 PM   Timo Steppat
    Viele Umweltverbände erkennen in dem Klimavertrag ein klares Signal für die Abkehr von fossilen Brennstoffen. Der politische Geschäftsführer der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch, Christoph Bals, erklärte: "Das Abkommen wird die Welt der Energie- und Klimapolitik verändern." Lob kam auch aus der Wissenschaft: "Wenn dies umgesetzt wird, bedeutet das eine Senkung der Treibhausgasemissionen auf Null in wenigen Jahrzehnten", erklärte der Leiter des
    Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), Hans Joachim Schellnhuber. (afp)
  • 12/12/2015 7:58:47 PM   Joachim Müller-Jung
    Umweltministerin Hendricks stellt in der Abschluß-Pressekonferenz nochmal klar: Artikel 4, Abs.1 - betr. Langfristziel - ist mehr als man erwartet hatte und bedeutet auch mehr als Dekarbonisierung: "Das bedeutet Treibhausgasneutrilität". Ergo: Alle Treibhausgasemissionen in der zweiten Jahrhunderthälfte auf netto null zu bringen!
  • 12/12/2015 8:18:15 PM   Joachim Müller-Jung
    Dopamin, hochdosiert: Die deutsche Delegation feiert den Paris-Accord und gerne auch sich selbst im deutschen Pavillon: Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, im Rausch der Glückshormone:
    "Wir sind hier als ehrlicher Makler wahrgenommen worden"

    und: "Wir haben das Abkommen entscheidend mit geprägt". Ob die Kanzlerin schon gratuliert hat? "Ich habe noch nicht aufs Handy gesehen, aber es hat ein paar mal gebrummt vorhin."



  • 12/12/2015 8:28:11 PM   Cai Philippsen

    Weltklimavertrag angenommen: „Wir haben heute alle zusammen Geschichte geschrieben“

    FAZ.NETDie internationale Gemeinschaft hat sich auf einen Weltklimavertrag verständigt. Die Pariser UN-Klimakonferenz nahm am Samstag die Vereinbarung zur Begrenzung der Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad an.
  • 12/12/2015 8:28:33 PM   Cai Philippsen

    Klimagipfel in Paris: Das Dokument zur Rettung der Welt

    FAZ.NETEin historischer Klimavertrag mit ambitionierten Zielen: Die Welt darf nur 1,5 Grad wärmer werden und bis zum Ende des Jahrhunderts soll es zu einem völligen Verzicht auf fossile Brennstoffe kommen. Alle wichtigen Punkte im Überblick.
  • 12/12/2015 8:32:54 PM   Cai Philippsen
    Liebe Leserinnen und Leser,

    wir verabschieden uns an dieser Stelle aus Paris und Frankfurt von Ihnen und danken für Ihr Interesse an unserem Liveblog zum Abschlusstag der Weltklimakonferenz in Paris.

    Berichte, Kommentare und Analysen zum Klimagipfel finden Sie jetzt und in den kommenden Tagen in der F.A.Z. und auf unserer FAZ.NET-Sonderseite: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klimagipfel/

     Mit freundlichen Grüßen

    Ihre FAZ.NET-Redaktion

Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform