Löw PK

Löw PK

  • 8/29/2018 11:01:12 AM   Daniel Meuren
    Sami Khedira ist nicht dabei. Löw: "Ich habe mit Sami Khedira telefoniert. Er hat seine Bereitschaft signalisiert, weiter zur Verfügung zu stehen. Darauf komme ich bei gegebener Zeit zurück." Khedira wolle erst einmal wieder seine alte Leistungsfähigkeit erreichen, erklärt Löw.
  • 8/29/2018 11:04:10 AM   Daniel Meuren
    Neben Khedira und den zurückgetretenen Spielern wie Mario Gomez und Özil  ist aus dem WM-Kader nur der Neu-Schalker Sebastian Rudy nicht nominiert sowie der dritte Torwart Kevin Trapp. Marvin Plattenhardt fällt aus der Wertung, da er derzeit verletzt ist und nicht für eine Nominierung in Frage kam. Löw: "Zu einem einzelnen Länderspiel werden üblicherweise nur zwei Torhüter nominiert".
  • 8/29/2018 11:08:40 AM   Daniel Meuren
    Löw: "Cliquenbildung konnten wir nicht als Problem identifizieren nach vielen Gesprächen auch mit Spielern. Es gibt keine unüberbrückbaren Differenzen, die nicht gelöst worden sind. Wir hatten nur nicht diesen unglaublichen Teamgeist, der sich bei einem Turnier 2014 oder auch 2010 entwickelt hat nach einigen Problemen, die sich auch damals ergeben hatten im Turnier. Dieses Mal war es nicht so die verschworene Gemeinschaft von Anfang an, es war professionell, aber es hat etwas gefehlt. Konflikte gab es aber nicht. Die Mannschaft ist nach meinen Informationen gut miteinander klargekommen."
  • 8/29/2018 11:10:44 AM   Daniel Meuren
    Löw zur Lahm-Kritik: Lahm habe ihn angerufen und ihm seine Sicht noch mal erklärt. "Ich weiß schon, wie man junge Spieler erreicht. Sie sind kritikfähig, sie wollen aber auch Dialog. Diesen Weg werde ich beibehalten, auch wenn situativ mal was anderes gefragt ist."
  • 8/29/2018 11:12:27 AM   Daniel Meuren
    F.A.Z.-Reporter Michael Horeni fragt, warum Löw auf die Schwächen in der Mannschaftsführung nicht schon während des Turniers habe reagieren können.
  • 8/29/2018 11:16:34 AM   Daniel Meuren
    Löw antwortet nicht direkt auf die Frage, sondern äußert sich nochmals zum Spielstil: "Wir haben uns bewusst zu einer Ballbesitz-Mannschaft entwickelt und auch alle zehn Qualifikationsspiele gewonnen. Wir haben Tore über Kombinationen erzielt und erzielen müssen, weil wir nicht so wahnsinnig viele Spieler für Eins-gegen-Eins-Situationen haben. Dafür mussten wir Überzahlsituationen schaffen und ein wahnsinniges Risiko gehen. vielleicht hätten wir es nicht so angehen dürfen. Ich war aber überzeugt, dass wir gegen Mexiko, Schweden und Südkorea so weiterkommen und uns dann Gedanken machen müssen für die K.o.-Spiele. Ich bin am Ende zu viel Risiko gefahren."
  • 8/29/2018 11:20:48 AM   Daniel Meuren
    Löw: "Die Vision unseres Spiels dürfen wir nicht aufgeben. Eine Mannschaft, die ich trainiere, wird nicht ausschließlich defensiv spielen. Es geht um Balance."
  • 8/29/2018 11:21:39 AM   Cai Philippsen

    Neu in der Nationalmannschaft: Thilo Kehrer wechselte vor der Saison von Schalke 04 zu Paris Saint Germain (dpa)

  • 8/29/2018 11:21:45 AM   Daniel Meuren
    Bierhoff auf Nachfrage zu angeblichen Disziplinarverstößen: "Ich kann bei WM nichts erkennen, wo eklatant gegen Regeln vergangen wurde."
  • 8/29/2018 11:23:35 AM   Cai Philippsen

    Neu in der Nationalmannschaft: Kai Havertz von Bayer Leverkusen (dpa)

  • 8/29/2018 11:24:36 AM   Daniel Meuren
    Löw betont, Sané werde ein wichtiger Spieler werden. Es ei aber hypothetisch, ob sich durch ein oder zwei andere WM-Nominierungen, über die man immer diskutieren können, etwas geändert hätte. Er sei damals von seinem Kader überzeugt gewesen.
  • 8/29/2018 11:25:43 AM   Daniel Meuren
    Löw traut Achse mit fünf älteren Spielern Manuel Neuer, Mats Hummels, Jerome Boateng, Toni Kroos oder Thomas Müller wieder bessere Leistungen zu.
  • 8/29/2018 11:26:36 AM   Cai Philippsen

    Neu in der Nationalmannschaft: Nico Schulz von der TSG Hoffenheim (EPA)

  • 8/29/2018 11:30:35 AM   Daniel Meuren
    Löw zu Ilkay Gündogan: Der Bundestrainer appelliert an die Fans, die Sache mal zu den Akten zu legen. Die Fotos seien nicht glücklich gewesen, aber er hat sich bekannt zu unseren Werten und unserem Team.
  • 8/29/2018 11:32:47 AM   Daniel Meuren
    Löw hofft auf eine Jetzt-erst-recht-Stimmung im Nationalteam, die er auch schon kommende Woche sehen wolle.
  • 8/29/2018 11:34:13 AM   Daniel Meuren
    Löw: "Mario Götze ist bei uns nicht abgeschrieben. Er hatte ein schweres Jahr. Meine Sicht der Dinge ist, dass er sich in Dortmund dauerhaft zeigen soll. Wenn er gute Leistungen bringt, ist er natürlich ein Thema. Ich will aber bei ihm eine gewisse Konstanz sehen. Er hat die Qualität das zu schaffen."
  • 8/29/2018 11:37:12 AM   Daniel Meuren
    Ein erstes Fazit: Löw und Bierhoff haben sehr lange geredet, aber wenig gesagt. Die Revolution blieb erwartungsgemäß aus. Löw sieht keine grundsätzlichen Defizite im deutschen Fußball und gesteht lediglich sehr fußballfachliche Fehler ein. Die Demutshaltung mit Selbstkritik und Arroganzvorwurf sich selbst gegenüber zu Beginn behagte ihm nicht wirklich, etwas mehr Feuer versprühte er, als er über neue Spielideen sprach. Ist aber neue Vorsicht mit mehr Achtsamkeit auf die Defensive die Lösung der deutschen Fußballkrise? Nicht schlüssig argumentierte Löw bezüglich der Causa Özil. Er redete um den heißen Brei herum und ging nicht richtig auf Özils Vorwürfe ein. Löw dementiert zudem Probleme im Team. Ergo: Löw muss sich schon bald an Ergebnissen messen lassen. Bierhoff sieht gleichfalls nur Bedarf für Nachjustierungen in seinem Bereich und sagt ein künftig wieder nahbareres Auftreten des Teams zu. Dass er einmal von anstehenden Gesprächen mit "Stakeholdern" spricht, erweckt nicht unbedingt den Eindruck, dass Bierhoff die Botschaft der von #zsammn und #BestNeverRest genervten Fans verstanden hat.
  • 8/29/2018 11:44:02 AM   Daniel Meuren
    Bezüglich angeblicher nächtlicher Spielkonsolenauswüchse oder anderen Verfehlungen betont Löw, dass die Spieler höchst professionell seien. Auch Bierhoff sagt, dass das WM-Abschneiden nicht an Kartenspielen oder Friseurbesuchen gelegen habe.
  • 8/29/2018 11:49:16 AM   Daniel Meuren
    Auf die Frage nach künftigen Stützen zählt Löw nun alle Spieler im Kader plus den ein oder anderen Namen auf, die er nicht zu seiner fünfköpfigen "Achse der Alten" gezählt hatte...
  • 8/29/2018 11:52:16 AM   Daniel Meuren
    Löw fordert im Nachwuchsbereich individuelle Förderung, damit deutscher Fußball konkurrenzfähig bleibe. Zum Abschluss konstatiert Löw, dass es ihm gut gehe. Das ist eigentlich ein schönes Schlusswort nach fast zwei Stunden mit recht wenig Neuem.
  • 8/29/2018 11:58:19 AM   Daniel Meuren
    Nationalmannschafts-Pressesprecher Grittner stellt fest, dass ein Rekord gebrochen worden sei: Eine Pressekonferenz von 110 Minuten habe es noch nie gegeben. Damit verabschieden wir uns auch und danken für Ihre Beteiligung. Eine erste Zusammenfassung lesen Sie hier, weitere Analysen folgen im Lauf des Nachmittags auf www.faz.net/sport
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform