Olympia 2016

Olympia 2016

  • 8/21/2016 6:31:15 PM   Sophia Naas
    Dänemark gewinnt im Handball-Finale gegen Frankreich! Das ist Dänemarks erste Medaille im Herren-Volleyball – Gold: 
     
     
     
     
     
     
     
     
     
  • 8/21/2016 11:29:50 PM   Mathias Peer
    Mit einem Feuerwerk über dem legendären Maracanã-Stadion hat die Abschlussfeier der XXXI. Olympischen Spiele in Rio de Janeiro begonnen. Die feierliche Zeremonie, bei der Kanu-Olympiasieger die deutsche Mannschaft als Fahnenträger in die Arena führen wird, steht traditionell am Ende Olympischer Spiele. IOC-Präsident Thomas Bach wird bei der Feier die ersten Olympischen Spiele in Südamerika für beendet erklären. Anschließend wird die olympische Flamme erlöschen. Sie war am 5. August durch den ehemaligen Marathonläufer Vanderlei de Lima entzündet worden. Danach war sie zum Olympia-Boulevard gebracht worden. Zur Abschlussfeier kehrte die Flamme ins Maracanã-Stadion zurück.
  • 8/22/2016 6:03:13 AM   Aylin Güler
  • 8/22/2016 6:03:40 AM   Aylin Güler

    Olympia-Bilanz: Blick in einen neuen Spiegel

    Noch nie geriet Olympia so sehr in Verlegenheit: Aus kommerzieller Sicht waren die ersten Spiele in Südamerika ein Erfolg – aber Brasilien dürfte nach der Schlussfeier mit einem Kater erwachen.
  • 8/22/2016 7:31:45 AM   Aylin Güler
  • 8/22/2016 7:51:47 AM   Aylin Güler
    Es gibt sie, die Olympiasieger mit viel Geld: Sie heißen Michael Phelps. Oder Carmelo Anthony. Oder Usain Bolt, natürlich. Aber längst nicht jede der 306 Goldmedaillen, die in Rio de Janeiro vergeben wurden, verheißt für ihren neuen Besitzer auch finanziellen Gewinn. Der deutsche Gewehrschütze Henri Junghänel kündigte nach seinem sportlichen Höhepunkt gar schon die Jobsuche an. Wie ihm geht es vielen Athleten, trotz guter Leistungen in Rio.
     
    Ein deutscher Olympiasieg ist erstmal nur 20 000 Euro wert. Diese Summe zahlt die Sporthilfe an die Goldmedaillen-Gewinner - für Silber gibt's 15 000 Euro und für Bronze 10 000 Euro, jeweils gestaffelt über ein Jahr. Was darüber hinaus gehen soll, liegt beim Athleten.

    Fabian Hambüchen macht nach dem Ende seiner internationalen Turnkarriere erstmal ein Praktikum als Lehrer und sagt: „Ich habe lange noch nicht ausgesorgt.“ Für den 28-Jährigen ging es in Rio vor allem darum, sich den Status der Olympia-Legende endgültig zu sichern. Mission erfüllt - Gold. Das Reck aus Rio wollte er sich kurzerhand kaufen, für „fünf Riesen“. Nicht nötig, teilte der Hersteller mit. Das Gerät gebe es für Hambüchen geschenkt. (dpa)
     
  • 8/22/2016 8:20:03 AM   Aylin Güler
  • 8/22/2016 10:15:33 AM   Aylin Güler
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform