Schüsse in München im OEZ

Schüsse in München im OEZ




  • Polizei bestätigt: zehn Tote, darunter auch der mutmaßliche Schütze sowie 35 Verletzte
  • Todesopfer sind vor allem Jugendliche. Acht Opfer waren zwischen 14 und 20 Jahre alt. Zudem sei eine Person im Alter von 45 Jahren ums Leben gekommen.
  • Einzeltäter war 18 Jahre alter Deutsch-Iraner
  • Täter hat vor den Augen von Polizisten Selbstmord begangen
  • Täter hat sich mit Amokläufen befasst. In seinem Zimmer fand die Polizei das Buch "Amok im Kopf - warum Schüler töten"
  • Polizei geht von einem Zusammenhang mit dem Attentat des Norwegers Breivik aus. Am Freitag war der fünfte Jahrestag von Breiviks Amoklauf.
  • Telefonnummer für Angehörige: 0800/7766350
  • 7/22/2016 7:34:40 PM   Tobias Rabe
    Nach den Tätern wird nach Angaben der Polizei im gesamten Stadtgebiet und im Umland gefahndet. Gerüchte über den angeblichen Tod eines Täters konnte ein Sprecher der Polizei nicht bestätigen.
  • 7/22/2016 7:36:06 PM   Tillmann Neuscheler
    Die Polizei hat nach eigenen Angaben keine Hinweise auf einen islamistischen Hintergrund. Dies sagt ein Sprecher auf die entsprechende Frage eines Journalisten, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.
  • 7/22/2016 7:38:28 PM   Tillmann Neuscheler
    Das Klinikum rechts der Isar - das Krankenhaus der Technischen Universität München - hat den Katastrophenfall ausgelöst. In diesem Klinikum sei ein Patient seinen Verletzungen erlegen, erklärt eine Sprecherin. Das Klinikum halte zehn OP-Teams und acht Schockraumteams bereit.
  • 7/22/2016 7:38:58 PM   Patrick Bernau
    Unser Kollege Rüdiger Köhn fasst die Verkehrslage zusammen:
     
    U-Bahn, Tram und Busse haben weiterhin ihren Betrieb eingestellt.
     
    Die S-Bahn-Verbindungen laufen, allerdings durch den Betriebsstopp in der Münchner Stadt eingeschränkt. Die S8 fährt vom Flughafen kommend normal bis Ostbahnhof und wird dann an der Stammstrecke vorbei auf dem Südring bis nach Pasing umgeleitet. Die S1 fährt nur bis zur Station Moosach. Da die U-Bahn nicht fährt, müssen Fahrgäste andere Möglichkeiten suchen weiter zu kommen. 
     
    Der Flugverkehr am Flughafen München läuft normal. Nach Angaben eines Sprechers gibt es keine Störungen und derzeit keine erhöhte Alarmbereitschaft. Die Sicherheitsmaßnahmen sind nicht verstärkt worden. Für die Fluggäste gibt es keine besondere Lage. Der Betrieb läuft ohne Hindernisse.
  • 7/22/2016 7:46:16 PM   Tillmann Neuscheler
    Die Münchener Polizei twittert in verschiedenen Sprachen:







  • 7/22/2016 7:48:28 PM   Tillmann Neuscheler
     Gerüchte, dass sich einer der Täter erschossen habe, kann die Polizei nicht bestätigen.
  • 7/22/2016 7:49:10 PM   Tillmann Neuscheler
    Die Polizei geht laut einem Sprecher von "bis zu drei Tätern" aus
  • 7/22/2016 7:59:20 PM   Patrick Bernau
    Unser Kollege Thomas Heumann zeigt die Gebäude rund um das Olympia-Einkaufszentrum in München. Nach Polizeiangaben hat die Schießerei im McDonald's gegenüber dem Einkaufszentrum begonnen, laut Zeugenaussagen habe sich die Schießerei über die Riesstraße ins Einkaufszentrum verlagerte.
     
     
  • 7/22/2016 7:59:39 PM   Patrick Bernau
  • 7/22/2016 8:00:03 PM   Tillmann Neuscheler
    Jetzt beginnt die Münchener Polizei auf türkisch zu twittern


  • 7/22/2016 8:03:41 PM   Tillmann Neuscheler
    Unser Stand ist noch immer: 6 Tote. Berichte über einen siebten Toten kann die Bundespolizei nach eigenen Angaben (bislang?) nicht bestätigen und verweist auf die Münchner Polizei.
  • 7/22/2016 8:09:21 PM   Tillmann Neuscheler
    Die Münchner Polizei hat jetzt noch eine Telefonnummer für Angehörige
    veröffentlicht.
    Die zentrale Auskunfts- und Vermisstenstelle sei unter der Nummer 0800 7766350 erreichbar.
  • 7/22/2016 8:13:13 PM   Tillmann Neuscheler
    Münchner Polizei fordert Spezialkommando GSG 9 an

    Die Polizei hat Spezialeinheiten aus mehreren anderen Bundesländern angefordert. Darunter auch die GSG 9. Das sagte ein Polizeisprecher am Abend der Nachrichtenagentur dpa.



  • 7/22/2016 8:21:32 PM   Tillmann Neuscheler
    Bundesinnenminister Thomas de Maizière bricht seinen Amerika-Aufenthalt ab. Er wollte direkt nach seiner Landung in New York wieder zurück nach Deutschland fliegen, sagte ein Ministeriumssprecher am Freitagabend der Nachrichtenagentur AFP.

  • 7/22/2016 8:22:13 PM   Patrick Bernau
  • 7/22/2016 8:30:31 PM   Tillmann Neuscheler
    Jetzt spricht die Polizei von "mindestens  8 Toten".
  • 7/22/2016 8:38:52 PM   Tillmann Neuscheler
    Kanzleramtsminister Peter Altmaier sagt jetzt, die Sicherheitsbehörden wissen bisher konkret nur von einem Täter in München. "Wir haben von einer Person die Gewissheit" sagte er am Abend in Berlin. Der Täter sei auf der Flucht. Man wisse nicht mit Sicherheit, ob diese Person Helfer hatte.
  • 7/22/2016 8:43:09 PM   Patrick Bernau
    Nach dem Fund einer männlichen Leiche im näheren Umfeld des Münchner Olympia-Einkaufszentrums prüft die Polizei, ob es sich um einen Täter handeln könnte. „Die Variante, ob es sich um einen Tatbeteiligten handelt, wird derzeit intensiv geprüft“, sagt ein Polizeisprecher.
  • 7/22/2016 8:44:46 PM   Tillmann Neuscheler
    Insgesamt seien damit neun Menschen ums Leben gekommen, sagt die Polizei

  • 7/22/2016 8:47:15 PM   Patrick Bernau
    Wir fassen zusammen:
    • Die Polizei hat einen Toten gefunden, der ein Täter sein könnte.
    • Die Sicherheitsbehörden wissen bisher nur von einem Täter konkret.
    • Bisher ist von keinem Ort außerhalb des Olympia-Einkaufszentrums bestätigt, dass dort Schüsse gefallen wären.
    Damit ist nicht ausgeschlossen, dass es ein Einzeltäter war, der im Bereich um das Einkaufszentrum geblieben ist.
  • 7/22/2016 8:51:20 PM   Tillmann Neuscheler
    Die Bahn stellt  Übernachtungszüge bereit im Münchner Umland.  Dort sollten gestrandete Reisende Unterschlupf finden, teilt die Bahn mit. Jeweils ein Zug werde dafür in Mammendorf, Starnberg, Geltendorf, Dachau und Freising stehen. Dort sind zahlreiche Züge am Freitagabend geendet.
  • 7/22/2016 8:56:56 PM   Tillmann Neuscheler
    Auch das Tollwood-Festival im Olympiapark ist am Abend  evakuiert worden. Das Gelände befindet sich in der Nähe des Einkaufszentrums. In enger Absprache mit der Polizei sei das Gelände „ohne Panik“ evakuiert worden, teilte die Festivalleitung auf ihrer Homepage mit.
     
  • 7/22/2016 9:00:51 PM   Tillmann Neuscheler

    Fast völlig geräumt: Der Münchener Hauptbahnhof am Abend


  • 7/22/2016 9:04:30 PM   Patrick Bernau
    Morgen trifft sich der Bundessicherheitsrat in Berlin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, Kanzleramtsminister Peter Altmaier, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), Vizekanzler Sigmar Gabriel, Außenminister Frank-Walter Steinmeier, Justizminister Heiko Maas (alle SPD), Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) an.
     
    Auch Innenminister Thomas de Maizière (CDU) gehört dem Gremium an. Er ist auf dem Rückflug aus den Vereinigten Staaten und hat damit schon zum zweiten Mal in dieser Woche seinen Urlaub unterbrochen.
  • 7/22/2016 9:07:31 PM   Patrick Bernau
  • 7/22/2016 9:09:43 PM   Tobias Rabe

    Anschlag in München: Einkaufszentrum – weiches Ziel für Terroristen

    Das Einkaufszentrum am Olympiapark war ein ideales Ziel für die Täter von München. Unabhängig davon, welche Motive sie trieben: Solche Orte leben davon, dass die Menschen ungeprüft ein- und ausgehen. Ein Text von Lorenz Hemicker.
  • 7/22/2016 9:15:52 PM   Tobias Rabe
    Die Polizei geht von mindestens acht Todesopfern aus, bei einem weiteren neunten Toten prüfen die Ermittler, ob es sich um einen Täter handelt. Die neunte Leiche, ein Mann, wurde etwa einen Kilometer entfernt vom Olympia-Einkaufszentrum gefunden, wie ein Polizeisprecher am späten Freitagabend sagte. Der Mann sei durch Gewalteinwirkung gestorben.
  • 7/22/2016 9:27:49 PM   Tillmann Neuscheler
    Die Polizei durchsucht nach eigenen Angaben derzeit noch immer intensiv das Einkaufszentrum.
  • 7/22/2016 9:34:08 PM   Tillmann Neuscheler
    Rund 100 Menschen sind nach Angaben der Polizei Augenzeugen des Anschlags in München geworden. Sie würden von einem Kriseninterventionsteam betreut, sagte ein Polizeisprecher am späten Freitagabend in der ARD.
  • 7/22/2016 9:36:45 PM   Tobias Rabe
    Menschen mussten das Olympia Einkaufszentrum mit erhobenen Händen verlassen (Bild AP)
     
  • 7/22/2016 9:38:06 PM   Patrick Bernau
    Die Leiche des Verdächtigen soll jetzt von einem Roboter untersucht werden, heißt es in mehreren Medienberichten. Die Polizei ist sich nicht sicher, ob die Leiche Sprengstoff am Körper hat.
  • 7/22/2016 9:39:14 PM   Tobias Rabe

    Anschlag in München: Im Dunkeln wird die Suche nicht einfacher

    Es ist ein friedlicher Hochsommertag in München – bis die Schießereien am Abend und die Suche nach den Tätern die Menschen in Angst und Schrecken versetzen.
  • 7/22/2016 9:40:58 PM   Tillmann Neuscheler
    Die Polizei hat jetzt eine Internetadresse veröffentlicht, auf der Augenzeugen Bilder und Videos hochladen können, um der Polizei zu helfen.
  • 7/22/2016 9:45:28 PM   Patrick Bernau
    Vollkommen unklar ist nach wie vor, wer geschossen hat und aus welchem Motiv. Die Gerüchte widersprechen sich. Mal heißt es, ein Schütze habe "Scheiß Ausländer" gerufen. In einem - unbestätigten - Video sagt ein Schütze, er sei Deutscher. In dem Video war das offenbar nicht ganz klar.
  • 7/22/2016 9:47:01 PM   Patrick Bernau
    Nach wie vor kommen immer neue Gerüchte von Schüssen an unterschiedlichen Orten in München, nach wie vor ist keines davon bestätigt.
  • 7/22/2016 10:00:07 PM   Tobias Rabe
    • Ab 17.52 Uhr fielen Schüsse in München im "Olympia Einkaufszentrum".
    • Polizei bestätigt: Zehn Tote, darunter auch der mutmaßliche Schütze.
    • Einzeltäter war 18 Jahre alter Deutsch-Iraner.
    • Telefonnummer für Angehörige: 0800/7766350
  • 7/22/2016 10:00:28 PM   Tillmann Neuscheler
    Bundesinnenminister Thomas de Maiziere will sich morgen ein Bild der Lage vor Ort machen. Dafür muss er jetzt aber erst von Amerika wieder zurückfliegen.
  • 7/22/2016 10:03:23 PM   Tillmann Neuscheler
    Der Tote, der in der Nähe des Einkaufszentrums gefunden wurde, hatte laut einem Medienbericht einen roten Rucksack bei sich, wie ihn auch der Schütze bei dem Schnellrestaurant trug. Die Münchner Polizei setze einen Roboter ein, um den Rucksack zu bergen, berichtet die ARD. Ein Polizeisprecher bestätigte den Bericht nicht. "Ich kann es nicht dementieren", sagt er.
  • 7/22/2016 10:08:17 PM   Tillmann Neuscheler
    Die bayerische Polizei plant noch in der Nacht eine Pressekonferenz im Polizeipräsidium München. Die Uhrzeit stehe noch nicht fest, sagt ein Sprecher.
  • 7/22/2016 10:21:08 PM   Klaus Bardenhagen
    Auch Fehlalarme halten die Polizei in Atem. Der Chefredakteur der Münchner „Abendzeitung“, Michael Schilling, hatte auf Twitter über drei Schüsse berichtet, die vor dem Redaktionsgebäude gefallen seien. Die Polizei rückte mit einem größeren Aufgebot an, konnte aber nichts Verdächtiges finden.
    Möglicherweise habe es sich um einen üblen Scherz von Feiernden gehandelt, sagte Schilling auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Es seien aber keine bloßen Böllerschüsse gewesen.
  • 7/22/2016 10:24:52 PM   Klaus Bardenhagen

    Aktuell meldet die Münchner Polizei, man befinde sich "immer noch im Großeinsatz" und könne keine Entwarnung geben.

    Die Beamten gehen derzeit von mindestens zehn Verletzten aus.


    Das Münchner Uni-Klinikum Großhadern hat eine Hotline nur für Angehörige freigeschaltet:
    089 4400-15555 und 089 4400-15556.
     
    Allgemeine Vermisstenstelle ist weiterhin die 0800/7766350
  • 7/22/2016 10:45:23 PM   Klaus Bardenhagen
    Während des Ausnahmezustands kam es auch zu einem Polizeieinsatz am Münchner Flughafen. Dieser habe jedoch mit den Schüssen am OEZ nichts zu tun gehabt, versicherte die Polizei.
     
    Nach Informationen des "Münchner Merkur" rückte die Polizei mit mehreren Streifenwagen an und räumte das Gebäude einer Catering-Firma. Es habe eine "Gefahrenlage" gegeben, ein Täter sei verhaftet worden. Über den genauen Hergang gebe es widersprüchliche Berichte.
  • 7/22/2016 10:49:57 PM   Tillmann Neuscheler
    In München sollte an diesem Wochenende eigentlich groß gefeiert werden, berichtet unser Redakteur Rüdiger Köhn. Nun ist das große Fest "Sommernachstraum" mit Live-Konzerten im Olympiapark abgesagt worden. Zudem sei ein ganzes Wochenende zur Feier "500 Jahre Reinheitsgebot" im Zentrum Münchens am Odeonsplatz und in der Brienner Straße geplant gewesen, das schon am Freitagabend gestört war und am Samstag wie am Sonntag fortgesetzt werden sollte. Ob es fortgesetzt wird, sei jetzt noch nicht klar.

  • 7/22/2016 11:00:07 PM   Klaus Bardenhagen
    Die Polizei hat sich noch nicht zu einigen im Internet weit verbreiteten Videos geäußert, die angeblich Täter zeigen sollen.
     
    Ein Film zeigt einen Mann, der vor dem McDonalds-Restaurant am Olympia-Einkaufszentrum Schüsse abgibt. Andere Videos zeigen einen Mann, der bewaffnet auf einem Parkdeck eines Parkhauses herumläuft. In einem Dialog, offenbar mit Anwohnern, (Transkript der tz) ist unter anderem zu hören: "Ich bin Deutscher. Ich bin in Deutschland geboren."
     
    Ob es verschiedene Männer sind, blieb zunächst unklar.
     
  • 7/22/2016 11:14:38 PM   Klaus Bardenhagen
    Die Polizei plant für die Nacht eine weitere Pressekonferenz.



Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform