Transferticker

Transferticker


  • 2/20/2018 4:24:57 PM   Jan Ehrhardt
    Verteidiger Lamine Sané wechselt von Werder Bremen zu Orlando City SC. Der 30 Jahre alte Profi unterschrieb nach Angaben des amerikanischen Klubs einen Vertrag, benötigt aber noch ein entsprechendes Visum. Sané war im Januar von Bremen suspendiert worden, weil er unentschuldigt beim Training gefehlt hatte. Der 2016 verpflichtete Senegalese absolvierte 38 Punktspiele für Werder, ehe er unter dem neuen Trainer Florian Kohfeldt seinen Stammplatz verlor. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 2/20/2018 4:22:00 PM   Jan Ehrhardt
    Die Vertragsgespräche zwischen dem abstiegsbedrohten Hamburger SV und Kapitän Gotoku Sakai sind vorerst unterbrochen. Nach übereinstimmenden Medienberichten soll erst nach Saisonende über eine Verlängerung des auslaufenden Kontraktes mit dem 26 Jahre alten Japaner entschieden werden.
     
    „Wir werden die Gespräche erst finalisieren, wenn die Saison vorbei ist“, wird HSV-Sportchef Jens Todt von der „Hamburger Morgenpost“ zitiert. Anders als bei Dennis Diekmeier, der den HSV verlassen will, hat Todt bei Sakai noch Hoffnung. „Ich bin nach wie vor optimistisch, dass wir zu einer Einigung kommen“, sagte er der „Bild“. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 2/20/2018 4:21:02 PM   Jan Ehrhardt
    Schalke 04 will U21-Nationalspieler Thilo Kehrer nach dieser Saison auf keinen Fall verkaufen und riskiert damit den nächsten ablösefreien Verlust eines Eigengewächses. „Nein, wir denken über keinen Verkauf von Thilo Kehrer nach“, sagte Manager Christian Heidel dem Fachmagazin „Revier Sport“, auch auf die Gefahr hin, dass Kehrer mit einem auslaufenden Vertrag in die neue Spielzeit gehen würde. „Das wäre dann zur Not so“, erklärte Heidel. Man wolle Kehrer auf jeden Fall langfristig binden: „Es gehören aber immer zwei dazu.“
     
    Nach Joel Matip (2016 zum FC Liverpool) und Sead Kolasinac (2017 zum FC Arsenal) verlässt im zum FC Bayern wechselnden Nationalspieler Leon Goretzka ein weiterer Leistungsträger die Schalker im Sommer ohne Ablöse. Auch der am Saisonende auslaufende Vertrag mit Max Meyer ist noch nicht verlängert. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 2/20/2018 4:20:05 PM   Jan Ehrhardt
    Der in Wolfsburg und Hamburg als zukünftiger Manager gehandelte Jörg Schmadtke hat Gespräche mit den Bundesligavereinen dementiert. „Ich stehe aktuell mit keinem Verein in irgendeinen Kontakt“, sagte der 53-Jährige dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. „Ich finde das auch nicht in Ordnung, da Wolfsburg und Hamburg schwierige Aufgaben vor der Brust haben. Ich will da nichts befeuern und nicht noch zusätzliche Unruhe reinbringen.“
     
    Der bis zum Oktober vergangenen Jahres in Köln tätige Schmadtke war zuletzt von einigen Medien mit dem VfL Wolfsburg und von anderen mit dem Hamburger SV in Verbindung gebracht worden. Ein neues Engagement könne er sich „grundsätzlich“ vorstellen, sagte der ehemalige Torwart: „Ich fühle mich nicht ausgepumpt oder leer.“ (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 2/20/2018 4:19:07 PM   Jan Ehrhardt
    Der Frauen-Bundesligaklub Turbine Potsdam muss am Saisonende den Verlust zweier Leistungsträgerinnen hinnehmen: Nationalstürmerin Tabea Kemme und Mittelfeldspielerin Lia Wälti verlängern ihre auslaufenden Verträge nicht. Das bestätigte Vereins-Präsident Rolf Kutzmutz dem Onlineportal „Sportbuzzer“. „Natürlich hätten wir sie gerne behalten“, sagt Kutzmutz, betonte aber, dass der Verein beiden Spielerinnen keine Steine für den Wechsel in den Weg legen werde.
     
    Kemme spielt seit zwölf Jahren für Potsdam; Wälti, Nationalspielerin der Schweiz, trägt seit 2013 das Turbine-Trikot. Beide werden mit den zahlungskräftigeren Ligen aus Frankreich, England und Spanien in Verbindung gebracht. Einen Wechsel innerhalb der Bundesliga schließen beide aus. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 2/2/2018 10:29:25 AM   Tobias Rabe
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2018 5:39:14 PM   Tobias Rabe
    Weltmeister Mesut Özil hat seinen Vertrag beim FC Arsenal bis zum Sommer 2021 verlängert.
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2018 2:11:21 PM   Tobias Rabe
    Sloweniens Nationalspieler Roman Bezjak verlässt den Zweitligaverein SV Darmstadt 98 und wechselt zum polnischen Erstligaklub Jagiellonia Bialystok. Das teilten die Südhessen mit. Der 28 Jahre alte Stürmer war im Sommer 2016 aus Kroatien vom HNK Rijeka gekommen, wohin ihn die Darmstädter nach nur elf Hinrundeneinsätzen in der Rückrunde der Vorsaison wieder verliehen. In dieser Saison kam Bezjak bei den „Lilien“ nur viermal zum Einsatz. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2018 1:54:30 PM   Tobias Rabe
    Borussia Dortmunds Trainer Peter Stöger hat mit Erleichterung auf den Transfer von Angreifer Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Arsenal reagiert. „Ich bin froh, dass die Transferzeit und die Diskussion nun vorbei sind. Es ist eine gute Geschichte, weil wir jetzt Ruhe haben“, sagte der Österreicher. Stöger ist guter Dinge, dass der am Vortag vom FC Chelsea ausgeliehene Aubameyang-Nachfolger Michy Batshuayi die Lücke beim Bundesligaverein schließen kann: „Er ist ein fleißiger Stürmer mit einem guten Abschluss. Wir sind ziemlich überzeugt davon, dass er in unser System gut reinpasst.“ Der Borussia-Coach stellte einen Einsatz des Neuzugangs bereits im Spiel am Freitag gegen seinen früheren Klub, den 1. FC Köln, in Aussicht: „Er hat keinen Trainingsrückstand und steht voll im Saft. Wir glauben, dass wir einen giftigen Stürmer bekommen haben. Er möchte Einsatzzeiten, um sich für die belgische Nationalmannschaft zu empfehlen.“ (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2018 1:28:21 PM   Tobias Rabe
    Bundesligaverein Werder Bremen peilt mit Last-Minute-Neuzugang Milot Rashica beim FC Schalke 04 am Samstag den ersten Rückrunden-Sieg an. Der 21 Jahre alte Flügelspieler hat gute Chancen auf sein Bundesliga-Debüt. „Er spielt in meinen Gedanken für die Startformation eine Rolle“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt. Das Talent aus dem Kosovo wechselte am Mittwoch für rund sieben Millionen Euro von Vitesse Arnheim an die Weser.
     
    Innenverteidiger Sebastian Langkamp dürfte dagegen vorerst auf der Bank Platz nehmen. Der 30 Jahre alte Defensivspezialist wechselte ebenfalls am Mittwoch für knapp 2,5 Millionen von Hertha BSC nach Bremen. Doch wegen der kurzen Eingewöhnungszeit und der gut funktionierenden Bremer Hintermannschaft gibt es noch keinen Grund für einen Wechsel. „Werder hat eine der besten Abwehrreihen der Liga. Ich erwarte nicht, dass ich gleich in der ersten Elf stehen werde“, betonte Langkamp. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2018 1:25:43 PM   Tobias Rabe
    Wolfsburgs Trainer Martin Schmidt hat einen Einsatz von Neuzugang Admir Mehmedi im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart offen gelassen. „Es gibt 20 Spieler bei uns, die am Wochenende spielen können und wollen. Er ist einer davon“, sagte der Schweizer. Allerdings machte Schmidt dem aus Leverkusen gekommenen Mehmedi durchaus Hoffnungen auf seine erste Bundesliga-Partie im VfL-Trikot. „Es ist gut, dass er aus dem vollen Trainings- und Spielbetrieb kommt“, meinte der VfL-Coach vor dem Duell am Samstag.
     
    Dass der VfB Stuttgart mit Tayfun Korkut als neuem Trainer nach Wolfsburg kommt, macht die Aufgabe für die Niedersachsen laut Schmidt etwas komplizierter. „Ich erwarte einen aggressiven und aufmüpfigen VfB. Sie haben viele gute Spieler. Wenn der neue Trainer das auf einen Nenner bringt, wird es schwer“, sagte Schmidt. In der Tabelle liegen die Schwaben nur einen Rang und drei Punkte hinter Wolfsburg. Der VfL könnte mit einem Sieg einen großen Schritt aus der Abstiegszone machen, bei einer Niederlage aber zugleich wieder abrutschen. „Wir wissen, um was es geht“, sagte Schmidt. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2018 12:43:28 PM   Tobias Rabe
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2018 11:54:37 AM   Tobias Rabe
    Michael Frontzeck ist neuer Trainer des Zweitligaverein 1. FC Kaiserslautern. Der 53-Jährige tritt mit sofortiger Wirkung die Nachfolge von Jeff Strasser an, der das Amt aus gesundheitlichen Gründen derzeit nicht ausüben kann. Frontzeck unterschrieb bei den vom Abstieg bedrohten Pfälzern einen Vertrag bis Sommer 2019, der sowohl für die zweite als auch die dritte Liga gilt. „Ich freue mich auf meine Arbeit hier am Betze. Trotz der aktuell nicht einfachen Situation gehe ich mit viel Optimismus an diese Aufgabe heran“, sagte Frontzeck. Sein Debüt auf der Trainerbank des Tabellenletzten wird er am Sonntag im Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig geben. In der Vorbereitung „werde ich mich auch mit Jeff Strasser absprechen, dem ich auch an dieser Stelle nochmals eine schnelle Genesung wünsche“, sagte Frontzeck. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2018 11:53:26 AM   Tobias Rabe
    Schalke-Sportvorstand Christian Heidel hat ein Treffen zwischen ihm, Trainer Domenico Tedesco und dem Augsburger Bundesligaprofi Daniel Opare als reines Kennenlerngespräch bezeichnet. „Wir beschäftigen uns mit sehr vielen Spielern. Wir wollten ein Bild von ihm bekommen“, sagte Heidel in Gelsenkirchen über das Meeting, das am Montag am Düsseldorfer Flughafen stattfand und schnell an die Öffentlichkeit gelangte. „Es war uns nicht recht, dass es rausgekommen ist“, betonte Heidel. Es gebe aber kein Angebot an den Verteidiger des Erstligakonkurrenten FC Augsburg. Der Vertrag des 27-jährigen Ghanaers Opare mit den Schwaben läuft zum Saisonende aus. Dass sich Heidel und Tedesco mit dem Spieler trafen, sei auch mit den Augsburgern abgesprochen gewesen, bemerkte der Schalke-Manager. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2018 9:42:03 AM   Daniel Meuren
    Lustiger Abschluss der Transferperiode: Manchester City hat das Buhlen um Riyad Mahrez von Leicester City kurz vor Schließung des Transferfensters in England beendet, weil der Scheich-Klub, man höre und staune, sich den Spieler nicht leisten könne. So zumindest begründete Trainer Pep Guardiola gegenüber Sky das erfolglose Ende der Verhandlungen zwischen dem Tabellenführer und dem Überraschungsmeister von 2016. Bei jenem Erfolg der "Foxes" war der Spanier einer der maßgeblichen Akteure. City soll rund 68 Millionen Euro und einen nicht genannten Spieler geboten haben, Leicester 108 Millionen gefordert haben. Mahrez soll laut englischen Medienberichten schwer enttäuscht sein, dass er im mittlerweile vierten Transferfenster in Serie keine Freigabe erhalten habe.
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2018 6:44:49 AM   Tobias Rabe
    Die deutschen Drittligavereine haben in diesem Winter so wenige Transfers wie noch nie seit Einführung der eingleisigen Spielklasse in der Saison 2008/09 vorgenommen. Bis zum Transferschluss bestätigten die 20 Vereine nur 62 Wechsel (35 Zu- und 27 Abgänge). Vor vier Jahren waren es mit 128 noch mehr als doppelt so viele Transfers.
     
    Auch am letzten Transfertag wurden die Klubs nur fünfmal aktiv. Der abstiegsbedrohte SV Werder Bremen II verpflichtete mit dem erfahrenen Marc-André Kruska von Tabellenführer SC Paderborn sowie dem vereinslosen Damir Bektic noch zwei Spieler. Derweil wartet Schlusslicht FC Rot-Weiß Erfurt noch auf die Bestätigung von drei möglichen Zugängen durch den Deutschen Fußball-Bund – über eine Sonderlösung mit Amateurverträgen bis Saisonende.
     
    Gleich drei Drittligaverein blieben den gesamten Winter über ohne Transfers: der Hallesche FC, Preußen Münster und die Spielvereinigung Unterhaching. Am meisten zu tun hatte ausgerechnet Paderborn. Weil Topangreifer Dennis Srbeny nach einem überragenden halben Jahr vom englischen Zweitligaverein Norwich City für beachtliche 1,5 Millionen Euro verpflichtet wurde, musste der Tabellenführer reagieren und holte unter anderem Philipp Klement vom 1. FSV Mainz 05 und leihweise Kwame Yeboah von Borussia Mönchengladbach als Ersatz. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 10:08:18 PM   Tobias Rabe
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 9:40:08 PM   Tobias Rabe
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 8:51:35 PM   Tobias Rabe
    In der vergangenen Saison spielte Amin Younes bei Ajax Amsterdam groß auf. In der Europa League erreichte er mit dem niederländischen Team sogar das Finale, das allerdings gegen Manchester United mit 0:2 verloren ging. Die starken Leistungen des kleinen Dribblers, der es in Deutschland bei Borussia Mönchengladbach und beim 1. FC Kaiserslautern nicht zum Stammspieler geschafft hatte, führten ihn gar bis in die Nationalmannschaft, mit der er den Confed Cup gewann. Danach wurde es ruhiger um Younes. Nun wollte der SSC Neapel ihn verpflichten. Doch wie Ajax mitteilte, hat sich der Wechsel zerschlagen.
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 8:35:13 PM   Tobias Rabe
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 8:25:53 PM   Tobias Rabe
    Stürmer Halil Altintop kehrt nach mehr als elf Jahren zum 1. FC Kaiserslautern zurück. Der 35-Jährige unterschrieb beim Tabellenletzten der zweiten Bundesliga einen Vertrag bis zum Sommer 2019, der auch für die dritte Liga gilt. Das teilte der Verein mit. „Der FCK ist für mich eine Herzensangelegenheit. Mich verbindet viel mit der Region, der Stadt und dem Verein und ich komme gerne zurück nach Kaiserslautern, wo vieles für mich begonnen hat“, sagte der langjährige Bundesliga-Stürmer. Der Zwillingsbruder von Hamit Altintop spielte schon von 2003 und 2006 für den FCK und stand zuletzt beim tschechischen Spitzenklub Slavia Prag unter Vertrag. In der Bundesliga spielte der langjährige türkische Nationalspieler für Schalke 04, Eintracht Frankfurt und den FC Augsburg. „Mit Halil Altintop verpflichten wir unseren Wunschspieler für den Offensivbereich“, sagte Sportdirektor Boris Notzon. „Halil ist ein Vollblutfußballer, der in der vergangenen Saison noch in der Bundesliga gespielt hat.“ Altintop habe auch „wirtschaftlich mitgeholfen, dass dieser Transfer zustande kommt.“ (dpa)
     
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 8:24:15 PM   Tobias Rabe
    Vizemeister RB Leipzig hat Ademola Lookman vom englischen Erstligaverein FC Everton verpflichtet. Der 20 Jahre alte Angreifer wechselt auf Leibasis zu den Sachsen. Das teilte der Bundesligaverein mit. Der U-21-Nationalspieler Englands kam in der Premier League zu sieben Einsätzen. Zudem lief er je dreimal in der Europa League und Europa League Qualifikation auf. Lookman soll vor allem auf der linken offensiven Außenbahn spielen. Damit ist er eine weitere Alternative für den verletzten Emil Forsberg, der an einer verschleppten Bauchmuskelzerrung leidet. Leipzig hat zuletzt immer wieder junge und entwicklungsfähige Spieler verpflichtet. Der Transfer des 16 Jahre alten Umaru Embalo vom portugiesischen Spitzenklub Benfica Lissabon zu Leipzig war zuvor aber geplatzt. Die Verhandlungen mit dem gebürtigen Guineer Embalo, seinem Berater und Benfica hatten sich über Wochen hingezogen. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 8:02:09 PM   Tobias Rabe
    Michy Batshuayi soll Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund ersetzen. Wer ist der Spieler? Batshuayi ist Belgier und wurde 1993 in Brüssel geboren. Nach Stationen beim FC Brüssel und RSC Anderlecht gab er mit 17 Jahren seinen Profi-Einstand bei Standard Lüttich. Im Sommer 2014 wechselte er nach Frankreich zu Olympique Marseille. In zwei Jahren erzielte er dort in 62 Partien immerhin 26 Tore. 2016 ging es weiter nach England zum FC Chelsea. Dort bekam er einen Fünfjahresvertrag. Doch die Konkurrenz ist groß in London. Durch den Wechsel von Olivier Giroud von Arsenal zu den "Blues" war der Weg frei für eine Ausleihe nach Dortmund für die Rückrunde. Und eines scheint schon jetzt sicher: Bei Twitter ist Batshuayi ziemlich aktiv. Zum Einstand gab es gleich mal eine Anspielung auf Pierre-Emerick Aubameyang, der den Klub am Mittwoch endgültig verließ, und dessen Faible für Verkleidungen a la Batman:
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 8:02:01 PM   Tobias Rabe
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 7:28:07 PM   Tobias Rabe
    Michael Frontzeck wird neuer Trainer des 1. FC Kaiserslautern und damit Vertreter des wegen Herz-Rhythmusstörungen pausierenden Jeff Strasser. Das berichteten der „Kicker“ und die Zeitung „Rheinpfalz“. Der Tabellenletzte der zweiten Bundesliga wird den bundesliga-erfahrenen Coach den Berichten zufolge am Donnerstagmittag bei einer Pressekonferenz zusammen mit dem neuen Sportvorstand Martin Bader vorstellen. Bader und Frontzeck kennen sich bereits aus ihrer Zeit bei Hannover 96. Außerdem trainierte der 53 Jahre Frontzeck im deutschen Profifußball bereits Alemannia Aachen, Arminia Bielefeld, Borussia Mönchengladbach und den FC St. Pauli. Der FCK hatte zuvor bekanntgegeben, dass Strasser infolge einer verschleppten Grippe an Herz-Rhythmusstörungen leidet und deshalb eine Pause von vier bis sechs Wochen einlegen muss. Der Luxemburger musste in der Halbzeitpause des Spiels beim SV Darmstadt 98 vor einer Woche ins Krankenhaus gebracht werden. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 7:14:36 PM   Tobias Rabe
    Die englischen Fußballfans scheinen sich sehr auf Pierre-Emerick Aubameyang zu freuen. Die BBC fragte nach dem interessantesten Transfer des Winters. Und der frühere Dortmunder sackte gleich 40 Prozent der Stimmen ein ...
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 7:12:26 PM   Tobias Rabe
    Manchester City und Pep Guardiola lassen den Rekordeinkauf gleich von der Leine. Aymeric Laporte, der am Vortag von Athletic Bilbao für umgerechnet rund 65 Millionen Euro kam, steht in der Premier League im Spiel gegen West Bromwich Albion gleich in der Startelf. Der 23-Jährige unterschrieb in Manchester einen Vertrag bis 2023. „Ich bin sehr glücklich, hier zu sein“, wurde Laporte auf der Website seines neuen Vereins zitiert. „City ist ein Klub mit großen Ambitionen und eines der besten Teams in Europa.“ Bisher war Kevin De Bruyne mit rund 63 Millionen Euro die teuerste City-Verpflichtung.
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 7:03:37 PM   Tobias Rabe
    Im vergangenen Winter überraschte der VfL Wolfsburg mit der Rückkehr des bei den Fans unheimlich beliebten Ashkan Dejagah. Doch bei seiner zweiten Station bei den "Wölfen" kam der Meister von 2009 nur noch zu zwei Einsätzen in der Relegation. Seit Sommer war der Iraner, der auch einen deutschen Pass besitzt, ohne Vertrag. Nun zieht es ihn nach England. Bei Nottingham Forest in der zweiten Liga erhielt er einen Vertrag bis Saisonende.
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 6:58:52 PM   Tobias Rabe
    Die einen – Henrich Mchitarjan und Pierre-Emerick Aubameyang – kommen. Ein anderer geht beim FC Arsenal. Mathieu Debuchy verlässt London und wechselt in seine französische Heimat. Bei AS St. Etienne bekommt der 32 Jahre alte Rechtsverteidiger einen neuen Vertrag. In vier Jahren bei Arsenal machte Debuchy nur 30 Spiele.
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 6:53:36 PM   Tobias Rabe
    Was tut sich eigentlich international so auf dem Transfermarkt? Paris St-Germain arbeitet daran, die Auflagen für das Financial Fairplay zu erfüllen. Der französische Spitzenreiter gab Lucas Moura ab. Der Mittelfeldspieler aus Brasilien war in dieser Saison sowieso nur einige Minuten zum Einsatz gekommen. Nun wechselt er nach England zu Tottenham Hotspur. Die Ablösesumme für Moura, der einen Vertrag bis Sommer 2023 unterschrieb, soll bei rund 28 Millionen Euro liegen.
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 6:12:38 PM   Tobias Rabe
    Bundesligaverein Borussia Mönchengladbach hat Talent Reece Oxford abermals von West Ham United ausgeliehen. Der 19-Jährige, der bereits in der Hinrunde vom Premier-League-Klub aus London ausgeliehen war, kommt bis zum Saisonende, wie Gladbach mitteilte. „Wir sind froh, dass es uns gelungen ist, Reece zurückzuholen“, sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl. Der Tabellen-Siebte hatte den Abwehrspieler zur Winterpause zunächst wieder ziehen lassen müssen, weil der Engländer nicht auf eine vereinbarte Anzahl von Pflichtspieleinsätzen kam. Bei West Ham, das ihn zuletzt mehrmals einsetzte, hat er noch einen Vertrag bis 2021. Oxford hatte trotz geringer Einsatzzeiten einen guten Eindruck in Mönchengladbach hinterlassen. Als Ablösesumme waren allerdings etwa zehn Millionen Euro im Gespräch. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 5:57:34 PM   Tobias Rabe
    Der englische Meister FC Chelsea hat den französischen Stürmer Olivier Giroud vom Londoner Lokalrivalen FC Arsenal verpflichtet. Das gaben die Blues bekannt. Der 31 Jahre alte Stürmer unterschrieb an der Stamford Bridge einen Vertrag über anderthalb Jahre. „Es ist ein riesiger Klub und ich bin stolz, bei Chelsea zu unterschreiben“, sagte Giroud, der bei Arsenal zuletzt nur Reservist war. „Ich freue mich darauf, zu spielen.“ Auch Borussia Dortmund war an Giroud interessiert. Der Franzose sollte im Gegenzug für den zu Arsenal gewechselten Pierre-Emerick Aubameyang auf Leihbasis nach Dortmund kommen, doch Giroud wollte lieber in London bleiben. Der BVB verpflichtete daraufhin den Belgier Michy Batshuayi von Chelsea, der bis zum Saisonende ausgeliehen wurde. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 5:13:01 PM   Tobias Rabe
    Zweitligaverein SV Darmstadt 98 hat den dänischen Abwehrspieler Patrick Banggaard für ein halbes Jahr an den niederländischen Erstligaklub Roda JC Kerkrade ausgeliehen. Das gaben beide Vereine bekannt. „Für Patrick ist es wichtig, dass er regelmäßig zu Einsatzzeiten kommt. Die können wir ihm hier aktuell aber nicht garantieren, weshalb eine Leihe die beste Lösung für beide Seiten ist“, sagte Trainer Dirk Schuster. Der 23 Jahre alte Verteidiger spielte in dieser Saison nur achtmal für die „Lilien“. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 5:10:10 PM   Tobias Rabe
    Sebastian Langkamp wechselt innerhalb der Bundesliga von Hertha BSC zu Werder Bremen. Das teilten beide Klubs kurz vor dem Ende der Transferfrist mit. Der Abwehrspieler war viereinhalb Jahre in Berlin aktiv und absolvierte 106 Spiele in der Bundesliga für die Hertha. In Bremen soll er Lamine Sané ersetzen, der aus disziplinarischen Gründen nicht mehr zum Kader der Norddeutschen gehört. Werder zahlt nach übereinstimmenden Medienberichten rund 2,5 Millionen Euro für den Innenverteidiger. Über die Vertragslaufzeit machten die Bremer wie üblich keine Angaben. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 5:05:01 PM   Tobias Rabe
    Bundesligaverein Hannover 96 leiht Uffe Bech an den Zweitligaverein Spielvereinigung Greuther Fürth aus. Der 25 Jahre alte Däne soll nach 96-Angaben in der zweiten Liga Spielpraxis sammeln. Der Mittelfeldspieler war im Juli 2015 vom FC Nordsjaelland nach Hannover gewechselt. Wegen einiger Verletzungen kam Bech in zweieinhalb Jahren nur zu 19 Pflichtspiele. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 5:03:51 PM   Tobias Rabe
    Borussia Dortmund hat Michy Batshuayi vom englischen Meister FC Chelsea verpflichtet. Wie der Bundesligaverein mitteilte, wird der 24 Jahre alte Belgier bis zum Saisonende ausgeliehen. Der Angreifer soll die Lücke schließen, die Pierre-Emerick Aubameyang mit seinem Wechsel zum FC Arsenal hinterlassen hat. „Michy ist ein junger, sehr interessanter Stürmer, der durch eine hohe Torquote besticht und sowohl beim FC Chelsea als auch bei Olympique Marseille, in der belgischen Liga und der Nationalmannschaft seine außergewöhnliche Qualität schon unter Beweis gestellt hat“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Batshuayi steht beim FC Chelsea seit Sommer 2016 unter Vertrag. Dort traf er durchschnittlich alle 88,5 Minuten. „Um mein großes Ziel zu erreichen, möchte ich möglichst viel spielen und viele Tore schießen. Im Sommer findet die WM statt“, sagte der belgische Nationalspieler. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 4:37:28 PM   Tobias Rabe
    Pierre-Emerick Aubameyang hat sich nach seinem Wechsel zum FC Arsenal bei den Fans von Bundesligaverein Borussia Dortmund entschuldigt. „Zuerst einmal sorry für alles, was im letzten Monat geschehen ist. Aber ich wollte schon letzten Sommer wechseln, da klappte es nicht, aber jetzt musste es sein. Vielleicht war es nicht der beste Weg, für den ich mich entschieden habe, aber jeder weiß, dass Auba verrückt ist. Ich habe Fehler gemacht, aber nie in böser Absicht“, schrieb er im Internet via Instagram. Damit bezog sich Aubameyang auf mehrere Aktionen, mit denen er seinen Wechsel nach England erzwingen wollte. So war er einer Mannschaftssitzung ferngeblieben und deshalb vom Verein für ein Spiel suspendiert worden. Nach langen Verhandlungen war er am Mittwoch für 63,75 Millionen Euro nach London gewechselt. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 4:35:55 PM   Tobias Rabe
    Alexander Bade wird bei Borussia Dortmund Assistent von Trainer Peter Stöger. Wie der Bundesligaverein mitteilte, verstärkt der 47-jährige zum 1. Februar das Trainerteam. Mit Stöger und Ko-Trainer Manfred Schmid arbeitete Bade bereits von 2013 bis 2017 beim 1. FC Köln. Beim BVB ist der gebürtige Berliner kein Unbekannter: In der Rückrunde der Saison 2007/2008 stand er als Torwart im Profikader des Revierklubs. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 4:12:27 PM   Tobias Rabe
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 4:10:10 PM   Tobias Rabe

     

    Trainer Strasser fehlt Kaiserslautern mehrere Wochen

    Nach dem Abbruch des Kaiserslauterer Spiels in Darmstadt gibt der Verein bekannt, wie lange der Trainer fehlen wird. Zudem gibt es erstmals Details zur Ursache der Probleme von Jeff Strasser.
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 4:09:29 PM   Tobias Rabe
    Der englische Angreifer Kaylen Hinds wechselt für den Rest der Saison vom Bundesligaverein VfL Wolfsburg zum Zweitligaklub Spielvereinigung Greuther Fürth. Der 20 Jahre alte Junioren-Nationalspieler wird nach VfL-Angaben ohne Option auf eine Weiterverpflichtung verliehen. Der Stürmer war im Sommer vom FC Arsenal zum VfL gewechselt und kam zu einem Erstligaeinsatz. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 4:07:27 PM   Daniel Meuren
    Izet Hajrovic wechselt von Werder Bremen zum kroatischen Erstligisten Dinamo Zagreb. Das teilten die Bremer am Mittwoch mit. Der bosnische Fußball-Nationalspieler war 2014 von Galatasaray Istanbul gekommen, spielte zuletzt in den Planungen des neuen Trainers Florian Kohfeldt aber keine Rolle mehr. Wegen eines Kreuzbandrisses hatte Hajrovic lange pausieren müssen und war zwischendurch bereits an den spanischen Erstligisten SD Eibar ausgeliehen. Er stand in insgesamt 38 Bundesligaspielen für Werder auf dem Platz. Unterdessen steht Sebastian Langkamp vor einem Wechsel an die Weser. Der Innenverteidiger von Hertha BSC absolvierte am Mittwoch bereits den Medizincheck in Bremen. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 3:09:16 PM   Daniel Meuren
    Aufstiegsanwärter Fortuna Düsseldorf nimmt den senegalesischen U20-Nationalspieler Jean Ndecky vom dortigen Verein Casa Sports Country unter Vertrag. Wie der Tabellenführer der zweiten Bundesliga am Mittwoch mitteilte, werde der 21 Jahre alte Außenverteidiger wegen behördlicher Abläufe erst in den kommenden Wochen in Düsseldorf erwartet und einen Kontrakt bis 2021 bekommen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 3:08:28 PM   Daniel Meuren
    Simon Lorenz soll die Defensive des VfL Bochum verstärken. Wie der Zweitligaklub am Mittwoch mitteilte, erhält der 20 Jahre alte Abwehrspieler von TSG Hoffenheim einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. In der laufenden Saison bestritt Lorenz 17 Spiele in der Regionalliga Südwest sowie ein Spiel in der Europa League. „Wir trauen ihm zu, dass er sich auch zwei Ligen höher behaupten kann“, sagte VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 1:01:48 PM   Daniel Meuren
    Die Würzburger Kickers haben nach tagelangen Verhandlungen mit dem Hamburger SV den Vertrag des ehemaligen Trainers Bernd Hollerbach aufgelöst und damit die letzten formalen Hürden für dessen Engagement beim Fußball-Bundesligaklub beseitigt. Der Drittligaklub teilte am Mittwoch mit, dass er ein „Entschädigungsangebot“ des HSV annehmen werde. Was der Inhalt der Vereinbarung ist, wurde nicht bekanntgegeben. Es gab aber Überlegungen, dass der HSV dem Klub ein oder gar zwei Testspiele angeboten haben soll, bei dem die Einnahmen den Würzburgern zukommen. Die Kickers unterstrichen aber erneut ihr Befremden über das Vorgehen der Hamburger und vermissten „mehr Respekt und ein sorgsameres Vorgehen“ bei dem Deal. Hollerbach hatte in Würzburg noch einen gültigen Vertrag, war seit vergangenem Sommer aber freigestellt. Die Hamburger verpflichteten ihn jüngst als Nachfolger von Markus Gisdol. Er soll den kriselnden Traditionsverein vor dem Abstieg in Liga zwei bewahren. Weil Hollerbach bei der Vorstellung in Hamburg seinen alten Kontrakt bei den Kickers nicht aufgelöst hatte, kam es zu Unstimmigkeiten. Die Würzburger blieben verärgert. „Objektiv muss man leider festhalten, dass der Umfang des Angebots dem Wert und den Qualitäten von Bernd sowie der Wichtigkeit seiner Verpflichtung in der aktuellen HSV-Situation nicht annähernd gerecht wird. Wir nehmen es aber einzig und allein aufgrund der Freundschaft zu Bernd an“, hieß es. Behalten will der Drittligaklub  das Hamburger Geld nicht. „Stattdessen suchen wir uns karitative Organisationen und werden es an bedürftige Kinder und Jugendliche spenden - hälftig an soziale Einrichtungen bei uns in der Region, hälftig an soziale Einrichtungen im Stadtteil St. Pauli“, sagt der Kickers-Vorstandsvorsitzende Daniel Sauer. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 12:58:50 PM   Daniel Meuren
    Fußball-Weltmeister Mesut Özil hat seinen Vertrag beim FC Arsenal bis zum Sommer 2021 verlängert. Wie die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus dem Umfeld des 29-Jährigen erfuhr, ist der neue Kontrakt bei den Londonern mit einem Nettogehalt von zwölf Millionen Euro pro Jahr dotiert. Özil ist damit Spitzenverdiener unter den deutschen England-Profis. Zuletzt war über einen Abschied des Mittelfeldakteurs aus London spekuliert worden. Interesse soll es von Paris Saint-Germain, Manchester United, dem FC Barcelona und auch aus China gegeben haben. Kurz zuvor war der Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund zu den Gunners verkündet worden. Über die anstehende Vertragsverlängerung von Özil hatten zuvor unter anderem die „Bild“-Zeitung und der britische Sender BBC berichtet. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 12:21:38 PM   Jan Ehrhardt
    Der Transfer des erst 16 Jahre jungen Umaru Embalo vom portugiesischen Spitzenklub Benfica Lissabon zu RB Leipzig ist geplatzt. Das gab der sächsische Verein am Mittwoch bekannt. Man konnte sich in wichtigen Punkten nicht einigen, sagte ein RB-Sprecher.
     
    Die Verhandlungen mit dem gebürtigen Guineer Embalo, seinem Berater und Benfica zogen sich über Wochen hin. Der Spieler weilte bereits seit einigen Tagen in Leipzig. Medienberichten zufolge hatten auch der FC Barcelona und Manchester United Interesse gezeigt. Etwa 15 Millionen Euro plus Nachschläge waren als Transfersumme für den jungen Flügelspieler kolportiert worden.
     
    Man habe klare Grenzen, über die man nicht hinausgehe, sagte der RB-Sprecher. Vorstandschef Oliver Mintzlaff hatte bereits früher betont, man lasse sich nicht zum Spielball von Spielerberatern machen. Dieser Linie waren die Leipziger sowohl im Fall Emil Forsberg als auch bei Naby Keita treu geblieben. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 11:31:09 AM   Daniel Meuren
    Ironie oder ernst gemeinter Abschiedsgruß?
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 11:29:18 AM   Sebastian Reuter
    Pierre-Emerick Aubameyang wechselt mit sofortiger Wirkung von Borussia Dortmund zum FC Arsenal. Die Londoner zahlen eine Transferentschädigung von 63,75 Millionen Euro für den Stürmer, wie der Bundesligaklub am Mittwoch bekanntgab (dpa).
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 11:27:23 AM   Jan Ehrhardt
    Werder Bremen hat den Angreifer Milot Rashica von Vitesse Arnheim verpflichtet. Das 21 Jahre alte Talent aus dem Kosovo ist der Ersatz für verletzten Fin Bartels, der für den Rest der Saison ausfällt. Der Außenstürmer soll geschätzte sieben Millionen Ablöse kosten. Über die Ablösemodalitäten und die Laufzeit wurde nach Werder-Angaben Stillschweigen vereinbart.
     
    „Er ist ein Spieler mit großer Perspektive und jemand, der uns sofort verstärken kann“, wird Trainer Florian Kohfeldt am Mittwoch in einer Mitteilung zitiert. „Er ist gut im Eins-gegen-Eins, sorgt für Tempo in der Tiefe und bietet uns mit seinen Qualitäten noch mehr Möglichkeiten in unserem Kader.“ (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 11:26:21 AM   Jan Ehrhardt
    Hannover-96-Präsident Martin Kind hat einen vorzeitigen Wechsel von Mittelfeldspieler Felix Klaus ausgeschlossen. „Es gibt keine Anfrage für Klaus, wir würden aber auch nicht zustimmen. Wir brauchen den Spieler selbst“, sagte Kind am Mittwoch bei Sky Sport News HD. Klaus steht nach übereinstimmenden Medienberichten vor einem Wechsel zum VfL Wolfsburg im Sommer.
     
    Dank einer Klausel im Vertrag darf der 25-Jährige für eine Ablösesumme von rund drei Millionen Euro vorzeitig aus seinem bis 2019 laufenden Kontrakt aussteigen. Kind monierte das in der „Wolfsburger Allgemeine Zeitung“. „Das sind Altverträge, die sich nicht wiederholen dürfen“, sagte der Klub-Präsident mit Blick auf den damaligen Sportdirektor Dirk Dufner. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 10:39:52 AM   Jan Ehrhardt
    Der argentinische Nationalspieler Mauro Icardi hat Gerüchte um einen bevorstehenden Wechsel von Inter Mailand zu Real Madrid angeheizt. Auf Instagram und Twitter postete der Stürmer Abschiedsnachrichten wie zum Beispiel „Adios sagen zu können, bedeutet zu wachsen“. Auch der argentinische Nationaltrainer Jorge Sampaoli hatte Aussagen in diese Richtung gemacht. Icardi werde von Real „beobachtet“ und umworben, sagte er in Buenos Aires. Der Kapitän von Inter spielt seit viereinhalb Jahren in Mailand und hat einen Vertrag bis 2021. In der Saison in der Serie A hat der 24-Jährige bisher 18 Tore geschossen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 10:05:12 AM   Daniel Meuren
    Nach dem geplatzten Wechsel zum FC Metz wird es für Abwehrspieler Lamine Sané keine Rückkehr zu Werder Bremen geben. Der in Bremen suspendierte Profi konnte sich mit dem französischen Club finanziell nicht einigen, sagte Werder-Manager Frank Baumann. „Wenn er zurückkommt, wird er definitiv kein Bestandteil des Bundesligakaders mehr sein.“ Baumann geht aber davon aus, dass der Senegalese noch einen anderen Klub findet. Werder sucht weiter einen Verteidiger. Im Gespräch ist der ehemalige Nationalspieler Serdar Tasci. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 9:54:30 AM   Daniel Meuren
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 9:54:13 AM   Daniel Meuren
    Mainz 05 leert die Ersatzbank: Viktor Fischer wird den Bundesliga-Fünfzehnten in Richtung seiner Heimat Dänemark verlassen. Der offensive Mittelfeldspieler, der erst im Sommer aus Middlesbrough an den Bruchweg kam, hat beim amtierenden dänischen Meister FC Kopenhagen einen langfristigen Vertrag bis 2022 unterschrieben. Fischer hat für die 05er in zwölf Pflichtspielen zwei Tore erzielt. der einst bei Ajax Amsterdam ausgebildete und als internationales Top-Talent gehandelte Fischer erfüllte die Erwartungen in Mainz nur bedingt. Dennoch Schien der Verein zur Winterpause noch gewillt, auf eine Leistungsexplosion des Offensivspielers zu setzen. „Wir haben lange und intensive Gespräche mit Viktor geführt, in denen er sehr deutlich zum Ausdruck gebracht hat, dass er gern andere Wege gehen will und nicht den unseren. Gerne hätten wir ihn in Mainz weiter aufgebaut, aber dafür ist eine grundsätzliche Bereitschaft, die Dinge mit Geduld in aller Konsequenz mit dem Team und unserem Verein anzupacken, eine notwendige Voraussetzung. Aus diesem Grund haben wir uns für eine endgültige Abgabe entschieden. Wir wünschen Viktor für seine Zukunft beim FC Kopenhagen alles Gute“, sagt 05-Sportvorstand Rouven Schröder. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.
    Jannik Huth wird sich bis zum Saisonende Sparta Rotterdam anschließen. Der 23 Jahre alte Torwart, in der vergangenen Saison zum Stammtorhüter im Abstiegskampf avanciert, aber in der Sommerpause durch eine Verletzung zurückgeworfen, wurde für die verbleibenden Monate der laufenden Spielzeit an den niederländischen Erstligaklub ohne Kaufoption ausgeliehen. Huth wird in Rotterdam die Heimspiele auf Kunstrasen austragen müssen. Das Sparta-Stadion ist entsprechend ausgestattet. Huth stand für die U21-Nationalmannschaft im Tor, mit der er 2016 bei den olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro die Silbermedaille gewann. „Bei vier ambitionierten und guten Torhütern und nur einem Platz zwischen den Pfosten ist es schwierig, in Mainz auf Spielminuten zu kommen. Die Chance, in Rotterdam in den kommenden Monaten Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln zu können, wollen wir Jannik gerne ermöglichen“, sagt Sportvorstand Schröder. (dme.)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 9:50:24 AM   Jan Ehrhardt
    Borussia Dortmund steht einem Medienbericht zufolge unmittelbar vor der Verpflichtung des belgischen Stürmers Michy Batshuayi vom englischen Fußballmeister FC Chelsea. Der britische Sender BBC berichtete am Mittwochmorgen, der BVB und Chelsea seien sich über ein Leihgeschäft einig. Demnach würde Batshuayi zunächst bis zum Ende der Saison verpflichtet. Der 24-Jährige müsse allerdings noch den Medizincheck beim Bundesligaklub absolvieren.
     
    Mit einer Verpflichtung Batshuayis wäre wohl die letzte Voraussetzung für den Wechsel des Dortmunder Stürmers Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Arsenal erfüllt. Zuvor hatten britische Medien bereits berichtet, Arsenal-Stürmer Olivier Giroud, an dem der BVB ursprünglich interessiert war, stehe vor einem Wechsel zum FC Chelsea. Dort würde Giroud dann Batshuayi ersetzen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 9:50:01 AM   Jan Ehrhardt
    Der VfL Wolfsburg hat Admir Mehmedi von Bayer Leverkusen verpflichtet. Der Schweizer erhält nach Angaben beider Klubs vom Mittwoch bei den Niedersachsen einen Vertrag bis einschließlich 30. Juni 2022 und soll geschätzte acht Millionen Euro Ablöse kosten, die durch Nachzahlungen noch auf etwa zehn Millionen Euro steigen kann. Der 26 Jahre alte Offensivspieler absolvierte bislang 122 Erstligaspiele für Leverkusen und den SC Freiburg und erzielte dabei 23 Treffer.
     
    „Admir passt perfekt in unser Anforderungsprofil. Er ist offensiv sehr variabel einsetzbar, kennt die Bundesliga und hilft uns sofort weiter“, sagte Wolfsburgs Sportdirektor Olaf Rebbe. Die Wolfsburger mussten noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden, weil der Pole Jakub Blaszczykowski länger ausfällt als erwartet. Mehmedi ist nach Josip Brekalo und Renato Steffen die dritte Verpflichtung des VfL während der Wintertransferperiode. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 9:15:20 AM   Jan Ehrhardt
    Eintracht Frankfurt leiht den Mittelfeldspieler Max Besuschkow für ein halbes Jahr an den Aufstiegskandidaten Holstein Kiel aus der zweiten Liga aus. Das gaben beide Vereine bekannt. Der 20 Jahre Besuschkow absolvierte bereits am Dienstagnachmittag seinen Medizincheck in Kiel.
     
    „Max Besuschkow hat sich in den letzten Monaten gut entwickelt, auch wenn er bei uns nicht zu seinen Einsatzzeiten kam, um sein Potenzial zu zeigen“, sagte Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner. „Natürlich benötigt er Spielpraxis, und wir hoffen, dass er diese bei einem starken Zweitligisten auch bekommt. Für alle Seiten ist diese Leihe eine sehr gute Lösung.“ (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2018 7:29:59 AM   Jan Ehrhardt
    Wenige Stunden vor Ablauf der Transferfrist hat sich Arsenals Trainer Arsène Wenger zurückhaltend über die bevorstehende Verpflichtung von Pierre-Emerick Aubameyang geäußert. „Zuversicht hilft in diesem Fall nicht so viel. Die Deals sind heutzutage so kompliziert, dass man nicht zuversichtlich sein kann, bis der Transfer perfekt ist“, sagte Wenger am späten Dienstagabend nach dem 1:3 bei Swansea City über den BVB-Stürmer. „Wir werden am Mittwoch informieren, weil das der Tag der Deadline ist“, erklärte Wenger. Das Transferfenster schließt am Mittwoch um 18.00 Uhr.
     
    Der 28-jährige Aubameyang war am Dienstag bereits von Dortmund nach London gereist. Die offizielle Bestätigung des Transfers durch die Vereine stand trotz der angeblichen Einigung über die finanziellen Modalitäten aber noch aus, weil der BVB zunächst einen Ersatz für den Gabuner finden wollte. Bei einem Abgang Aubameyangs könnte Chelseas Michy Batshuayi nach Dortmund und Arsenals Olivier Giroud zum Stadtrivalen Chelsea wechseln. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2018 10:25:33 PM   Sebastian Reuter
    Marc Bartra verlässt den Bundesligaklub Borussia Dortmund und wechselt in die spanische Priméra Division zu Real Betis Sevilla. Der 27 Jahre alte Innenverteidiger soll bis zum Saisonende an den Klub verliehen werden. Darüber hinaus soll eine Kaufoption vereinbart worden sein.
     
    Bartra hatte erst Anfang der Woche im Prozess um den Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus geschildert, dass er immer noch unter den Folgen des Attentats leide. Der Spanier hatte sich damals eine schwere Armverletzung zugezogen. In einem Beitrag für die BVB-Homepage schrieb Bartra zum Abschied: "Ich hätte es nie für möglich gehalten, so viel Liebe und Unterstützung von einer der besten Fußball-Familien der Welt zu erhalten. Ihr seid ein Vorbild für alle!"
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2018 7:23:52 PM   Sebastian Reuter
    Borussia Dortmund hat den spanischen Nachwuchsspieler Sergio Gomez vom FC Barcelona verpflichtet. Wie der Bundesligaklub am Dienstagabend mitteilte, erhält der 17 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler einen „langfristigen Vertrag“. Nähere Angaben zur Vertragsdauer macht der BVB nicht. Der Revierklub profitiert nach eigenen Angaben von einer festgeschrieben Ablösesumme, die dem Vernehmen nach rund drei Millionen Euro beträgt.

    „Sergio Gómez ist weltweit zweifellos einer der stärksten Spieler seines Jahrgangs. Wir sind schon seit geraumer Zeit an ihm interessiert und froh, dass er sich trotz der Offerten vieler europäischer Topklubs für Borussia Dortmund entschieden hat“, sagte Sportdirektor Michael Zorc. Gomez wird sofort mit den Profis trainieren, bis zum Sommer aber zunächst Spielpraxis im U19-Bundesligateam sammeln. Gomez gilt als eines der größten Talente in Europa und machte zuletzt in spanischen Nachwuchs-Nationalmannschaften auf sich aufmerksam. Bei der U17-WM im Vorjahr schoss der vielseitige Offensivspieler vier Tore und wurde zum zweitbesten Turnierspieler gewählt (dpa).
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2018 3:59:41 PM   Achim Dreis
    Transfers für 6,4 Milliarden: Unter den besten Fußballligen in Europa haben die deutschen Vereine am wenigsten über internationale Spielertransfers eingenommen. Zwar wuchsen die Einkünfte laut neuestem Transferreport des Internationalen Fußball-Verbandes (Fifa) im Jahr 2017 um 34 Prozent auf rund 484 Millionen Dollar. Doch steht man damit hinter Spanien (840 Millionen), Portugal (803 Millionen), England (656 Millionen), Frankreich (635 Millionen) und Italien (508 Millionen). Andersherum gaben deutsche Klubs mit 722 Millionen Dollar am viertmeisten für Spielereinkäufe aus – hinter England (1,6 Milliarden), Frankreich (860 Millionen) und Spanien (730 Millionen).
     
    Insgesamt fanden im vergangenen Jahr weltweit 15.624 Transfers statt. Etwa die Hälfte bezog sich nur auf Europa. Ausgegeben wurden rund 6,4 Milliarden Dollar, ein Wachstum von knapp 33 Prozent. Zu mehr als 67 Prozent bezog sich die Rekordsumme auf die 50 finanzstärksten Klubs, die im Schnitt für einen Spieler 48,4 Millionen Dollar aufwendeten. Auf alle fast 16.000 Transfers weltweit gerechnet betrug die durchschnittliche Transfersumme je Profi 2,6 Millionen Dollar.  (ash.)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2018 3:07:31 PM   Achim Dreis
    Manchester City hat den französischen Verteidiger Aymeric Laporte von Athletic Bilbao verpflichtet. Das gab der Tabellenführer der englischen Premier League am Dienstag bekannt. Der 23-Jährige unterschrieb in Manchester einen Vertrag bis 2023. „Ich bin sehr glücklich, hier zu sein“, wurde Laporte auf der Website seines neuen Vereins zitiert. „City ist ein Club mit großen Ambitionen und eines der besten Teams in Europa.“ Laut britischer Medien bezahlt Man City für den französischen U21-Nationalspieler umgerechnet rund 65 Millionen Euro an Bilbao. Das wäre ein neuer Rekord für den Club von Trainer Pep Guardiola. Bisher war Kevin De Bruyne mit rund 63 Millionen Euro die teuerste City-Verpflichtung. (dpa)
     
    https://twitter.com/ManCity/status/958325279327444992 https://twitter.com/ManCity/status/958325279327444992
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2018 10:23:14 AM   Jan Ehrhardt
    Der Zweitligaklub Dynamo Dresden ist auf der Suche nach einem neuen Stürmer fündig geworden. Die Sachsen verpflichten Moussa Koné vom FC Zürich. Der 21 Jahre alte Angreifer unterschrieb einen Vertrag bis einschließlich 30. Juni 2022, mit Gültigkeit für die ersten beiden Ligen. Für die Eidgenossen erzielte der senegalesische Junioren-Nationalspieler in 58 Spielen 26 Tore. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2018 8:08:32 AM   Jan Ehrhardt
    Der englische Nationalspieler Daniel Sturridge wechselt auf Leihbasis vom von Jürgen Klopp trainierten FC Liverpool zu West Bromwich Albion. Der Stürmer werde bis zum Ende der laufenden Saison für West Brom in der Premier League spielen, teilte Liverpool mit. Der 28 Jahre alte Sturridge war im Januar 2013 vom FC Chelsea zu den Reds gewechselt. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2018 8:04:51 AM   Jan Ehrhardt
    Der SC Freiburg hat Linksverteidiger Gaëtan Bussmann vom Bundesliga-Konkurrenten FSV Mainz 05 bis zum Saisonende ausgeliehen. Der Vertrag mit dem 26 Jahre alten Franzosen beinhaltet nach SC-Angaben auch eine Kaufoption. „Gaëtan Bussmann war jetzt länger verletzt und hat hier in Mainz in der aktuellen Kadersituation kaum Perspektiven, die für ihn nötige Spielpraxis zu sammeln“, sagte der Mainzer Sportvorstand Rouven Schröder.
     
    Bussmann war in der laufenden Saison nach längerer Verletzungspause nicht für die Rheinhessen zum Einsatz gekommen. Zuvor spielte er für den FC Metz. „Ich bin wieder fit, freue mich auf die Chance in Freiburg. Mir gefällt, wie hier Fußball gespielt wird. Das passt zu meiner Mentalität“, sagte er laut Mitteilung der Breisgauer. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2018 8:03:59 AM   Jan Ehrhardt
    Der FC Schalke 04 hat Abdul Rahman Baba erneut vom FC Chelsea ausgeliehen. Der Abwehrspieler habe beim Revierklub einen Vertrag bis einschließlich 30. Juni 2019 unterschrieben, teilte Schalke mit. Der 23 Jahre alte Baba hatte bereits in der vergangenen Saison auf Leihbasis für den Bundesligaklub gespielt. In 21 Pflichtspielen erzielte der ghanaische Nationalspieler ein Tor. Im Januar 2017 zog er sich einen Kreuzbandriss zu und machte in der Rückrunde kein Spiel mehr. Vor seinem Wechsel zum FC Chelsea stand er in Deutschland für die SpVgg Greuther Fürth und den FC Augsburg unter Vertrag. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/29/2018 2:10:58 PM   Jan Ehrhardt
    Das Zweitliga-Spiel zwischen Darmstadt 98 und dem 1. FC Kaiserslautern, das wegen eines medizinischen Notfalls bei FCK-Trainer Jeff Strasser zur Pause abgebrochen wurde, wird am 21. Februar wiederholt. Dies teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) in Frankfurt/Main mit. Die Partie am Böllenfalltor beginnt um 18.30 Uhr (Sky). Strasser war am vergangenen Mittwoch nach der ersten Halbzeit beim Stand von 0:0 mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus gebracht worden.
     
    Seitdem ist der 43 Jahre alte Luxemburger nicht in sein Amt zurückgekehrt. Der Verdacht auf einen Herzinfarkt hat sich nach Klubangaben nicht bestätigt, eine genaue Diagnose wurde vom Tabellenschlusslicht allerdings noch nicht veröffentlicht. Nach wie vor ist offen, ob Strasser Trainer bei den Pfälzern bleibt. Beim 1:3 am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf war er von U-23-Trainer Hans Werner Moser vertreten worden. Das Spiel in Darmstadt wird komplett wiederholt, wie die DFL bereits vergangene Woche bestätigt hatte. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/29/2018 10:26:10 AM   Achim Dreis
    Borussia Dortmund steht laut Medienberichten vor der Verpflichtung des spanischen Nachwuchsspielers Sergio Gomez. Wie spanische und deutsche Medien am Montag übereinstimmend meldeten, soll der 17 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler vom FC Barcelona zum Fußball-Bundesligisten wechseln. Gomez gilt als eines der größten Talente in Europa und machte zuletzt in spanischen U-Nationalmannschaften auf sich aufmerksam. Bei der U-17-WM im vergangenen Jahr schoss er vier Tore und wurde zum zweitbesten Turnierspieler gewählt. Dem Vernehmen nach beträgt die Ablöse rund drei Millionen Euro. Der in der Offensive vielseitig einsetzbare Spanier mit Vorliebe für die linke Angriffsseite soll bis zum Sommer in der U 19-Mannschaft spielen, ehe er zu Beginn der kommenden Saison in den Dortmunder Profikader wechselt. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/29/2018 7:56:19 AM   Jan Ehrhardt
    Der FC Arsenal und Borussia Dortmund stehen offenbar kurz vor einer Einigung über den Wechsel des BVB-Stürmers Pierre-Emerick Aubameyang nach London. Das berichteten deutsche und britische Medien am späten Sonntagabend übereinstimmend. Nach Informationen der „Ruhr Nachrichten“ sollen sich beide Klubs auf eine Ablösesumme von etwa 65 Millionen Euro für den Gabuner geeinigt haben. Die britischen Sender „BBC“ und „Sky Sports News“ berichten von umgerechnet etwa 68 Millionen Euro.
     
    Das Gelingen des Transfers soll allerdings davon abhängen, ob der BVB einen Ersatz für Aubameyang findet. Arsenal-Stürmer Olivier Giroud gilt laut BBC und Sky Sports News weiterhin als heißer Kandidat. Andere Medien berichteten, Giroud habe einen Wechsel nach Dortmund abgelehnt. Eine weitere Option bei der Borussia könnte laut „Ruhr Nachrichten“ der frühere Kölner Anthony Modeste sein, der beim chinesischen Verein Tianjin Quanjian angeblich unzufrieden ist. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/28/2018 2:56:53 PM   Tobias Rabe
    Kommentar schreiben ()
  • 1/28/2018 1:57:59 PM   Tobias Rabe
    Bundesligaverein Hamburger SV und Drittligaklub Würzburger Kickers haben laut HSV-Vorstandschef Heribert Bruchhagen die Ablösemodalitäten für Trainer Bernd Hollerbach geklärt. Er habe zweimal mit dem Kickers-Aufsichtsratsvorsitzenden Thorsten Fischer gesprochen, sagte Bruchhagen in der Sky-Sendung „Wontorra der Fußball-Talk“. „Wir haben eine Lösung gefunden. Und diese Lösung besteht. Von daher ist diese Thematik vom Tisch.“ Demnach soll es ein Ablösespiel für Hollerbach in Würzburg geben. Die Einnahmen blieben bei den Kickers. „Sollte das Spiel nicht zustande kommen, gibt es eine Ausgleichszahlung unsererseits“, meinte Bruchhagen. „Das muss Würzburg selbst entscheiden, welche Variante sie möchten.“
     
    Der „Mannheimer Morgen“ hatte am Freitag als erstes gemeldet, dass der 48 Jahre alte Hollerbach beim ehemaligen Zweitligaverein noch unter Vertrag stand, als er von den Hanseaten am Montag als Nachfolger von Markus Gisdol verpflichtet wurde und einen Kontrakt bis Juni 2019 unterschrieb. Die „Bild“ hatte später über mögliche Ablösespiele berichtet. Hollerbach hatte die Würzburger Kickers 2016 in die zweite Bundesliga geführt, war aber im vergangenen Jahr gleich wieder abgestiegen. Im Mai 2017 trat er von seinem Amt zurück. Laut „Bild“ soll er bei den Kickers aber danach noch als Berater Honorar erhalten haben. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/27/2018 9:29:02 PM   Simon Hüsgen
    Werder Bremen hat seinen Abwehrspieler Lamine Sané bis auf Weiteres freigestellt. Der Senegalese habe zuletzt zwei Tage unentschuldigt beim Training gefehlt, teilte der Bundesligist am Samstagabend nach dem 0:0 gegen Hertha BSC mit. Sané, der Anfang der Woche wegen eines grippalen Infektes hatte pausieren müssen, stand deshalb gegen die Berliner auch nicht im Kader.
     
    „Lamine hat sich nicht so professionell verhalten, wie wir es von einem Bundesliga-Profi erwarten. Dies haben wir ihm deutlich mitgeteilt und ihm signalisiert, dass er bis auf Weiteres nicht mehr Teil des Bundesliga-Kaders ist“, sagte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann. Die Hanseaten streben nun bis zum Ende der Wechselfrist am Mittwoch einen Transfer Sanés an. „Wir sind zuversichtlich, dass uns das auch gelingt“, sagte Baumann.
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/27/2018 5:25:38 PM   Simon Hüsgen
    Trainer Jürgen Klopp hat ausgeschlossen, dass Nationalspieler Emre Can dem FC Liverpool bereits im Winter den Rücken kehrt. Can kann den einstigen englischen Rekordmeister im Sommer ablösefrei verlassen, Interesse bekundete unter anderem Juventus Turin. In einem Interview des Streaming-Dienstes DAZN erklärte Klopp, außer Frage stehe nur, dass Can über den Winter hinaus bleibe.
     
    Klopp weiß nach eigenen Worten nicht, ob der 23-Jährige auch nach dem Sommer noch in Liverpool spielen wird. Es sei noch nichts unterschrieben. „Manchmal will ein Spieler seinen Vertrag auslaufen lassen. Das ist für den Verein nicht cool, aber es gibt Momente, in denen man so etwas auch mal fressen muss“, sagte Klopp. An Cans Verhalten gebe es nichts zu bestanden. „Er haut sich komplett rein und identifiziert sich mit dem Verein“, betonte der Coach. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/27/2018 3:13:45 PM   Tobias Rabe
    Bastian Schweinsteiger will den Fans des FC Bayern München mit einem großen Abschiedsspiel Servus sagen. Wie der deutsche Rekordmeister kurz vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim bekanntgab, findet am 28. August eine Partie gegen Schweinsteigers aktuellen Klub Chicago Fire statt. „Ich freue mich sehr darüber, wieder in der Allianz Arena aufzulaufen und hoffentlich auf viele Fans des FC Bayern München zu treffen, die mich seit Anfang meiner Karriere begleitet haben“, sagte Schweinsteiger, der auf der Videoleinwand eingeblendet wurde. „Insbesondere freue ich mich auf die Südkurve, da wir immer ein besonderes Verhältnis hatten.“ Dort wurde nach der Bekanntgabe besonders gejubelt.
     
    „Bastian Schweinsteiger hat beim FC Bayern München eine außergewöhnliche Karriere hingelegt und damit eine äußerst erfolgreiche Ära des FC Bayern mitgeprägt. Dazu war er durch seine herausragende Persönlichkeit ein wichtiger Bestandteil der Bayern-Familie und wird es immer bleiben“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. „Es stand für uns außer Frage, einem so verdienten Spieler mit einem Abschiedsspiel vom FC Bayern München „Danke“ zu sagen.“
     
    Schweinsteiger, der bereits mit 13 Jahren in die Jugend des FC Bayern gewechselt war, verbrachte insgesamt 17 Jahre beim Rekordmeister. Er gewann acht deutsche Meisterschaften und siebenmal den DFB-Pokal. Der größte Triumph mit dem Klub war das Triple 2013. Zwei Jahre später wechselte der Mittelfeldstratege nach England zu Manchester United. Seit 2017 steht er nun bei seinem aktuellen Verein Chicago Fire in den Vereinigten Staaten unter Vertrag. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/27/2018 3:08:14 PM   Tobias Rabe
    Zweitligaverein 1. FC Union Berlin hat Abwehrspieler Marvin Friedrich vom Bundesligaverein FC Augsburg verpflichtet. Wie der Verein mitteilte, erhält der 22-Jährige bei den Eisernen einen Vertrag bis zum Sommer 2021. Der Kontrakt ist für die beiden Bundesligen gültig. „Mit Marvin Friedrich haben wir einen jungen Innenverteidiger für uns gewinnen können, der bereits viele Erfahrungen auf hochklassigem Niveau gesammelt hat“, sagte Lizenzspieler-Abteilungsleiter Helmut Schulte. Friedrich feierte sein Bundesliga-Debüt in der Saison 2014/15 beim FC Schalke 04 unter Unions früherem Trainer Jens Keller. Nach seinem Wechsel 2016 zum FC Augsburg laborierte Friedrich an einer langwierigen Adduktorenverletzung. Deshalb kam er hauptsächlich in der U-23-Mannschaft zum Einsatz. „Ich bin fit, motiviert und freue ich mich darauf, mich nun beim 1. FC Union Berlin beweisen zu können“, sagte Friedrich. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/27/2018 2:10:28 PM   Tobias Rabe
    Pierre-Emerick Aubameyang ist trotz anhaltender Spekulationen über seine Zukunft in die Startelf von Borussia Dortmund zurückgekehrt. Der 28 Jahre alte Angreifer, der dem Vernehmen nach kurz vor einem Wechsel zum FC Arsenal steht, soll im Bundesliga-Spiel des Revierklubs an diesem Samstag gegen den SC Freiburg für mehr Torgefahr sorgen. Aubameyang war in den beiden bisherigen Rückrundenspielen gegen Wolfsburg und bei Hertha BSC nicht berücksichtigt worden. „Wir haben signalisiert, dass wir bereit sind, einen Transfer zu realisieren, wenn bestimmte Parameter erfüllt werden“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc kurz vor der Partie im TV-Sender Sky zum aktuellen Stand des Transferpokers mit den Londonern. Dies sei bisher allerdings nicht geschehen. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/27/2018 1:26:59 PM   Tobias Rabe
    Kommentar schreiben ()
  • 1/27/2018 10:03:57 AM   Tobias Rabe
    Der seit Wochen verletzte Emil Forsberg sieht nach eigenen Angaben „natürlich“ eine Chance, dass er über den kommenden Sommer hinaus für RB Leipzig spielt. Der 26 Jahre alte schwedische Nationalspieler hat einen Kontrakt bis Mitte 2022 bei dem Bundesligaverein. Er erfülle seine Verträge auch, sagte Forsberg in einem Interview der Zeitung „Die Welt“. „Aber im Fußball ist eben auch alles möglich.“ Forsberg war im Sommer 2015 von Malmö FF zu RB Leipzig gewechselt, die Sachsen spielten damals in der Zweiten Liga. Als vor rund einem Jahr Spekulationen über einen Wechsel laut wurden, einigten sich die RB-Verantwortlichen, Forsberg und dessen Berater Hasan Cetinkaya auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung.
     
    Bisher bestritt Forsberg 97 Spiele im Trikot der Roten Bullen. Für die Partie an diesem Samstag steht der Mittelfeldspieler Coach Ralph Hasenhüttl allerdings weiterhin nicht zur Verfügung. Forsberg zog sich Anfang Dezember eine Bauchmuskelzerrung zu.  Die RB-Verantwortlichen dürften alles daran setzen, Forsberg auch nach dieser Saison zu behalten. Im Sommer wird in Naby Keita bereits einer der wichtigsten Akteure den Verein verlassen und zum FC Liverpool wechseln. Dessen Vertrag bei RB ist eigentlich bis Mitte 2020 gültig, für eine Ablösesumme von geschätzten 70 bis 75 Millionen lässt RB Keita aber gehen. Darauf hatten sich die Reds und RB bereits im vergangenen Jahr verständigt. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/27/2018 10:02:40 AM   Tobias Rabe
    Der frühere deutsche U-21-Nationalspieler Deniz Naki wird wegen „massiver Sicherheitsbedenken“ nicht in die Türkei zurückkehren. Der 28 Jahre alte Profi, der als Kritiker des türkischen Regimes gilt und auf den zuletzt in Deutschland ein Anschlag verübt worden war, will seinen Vertrag beim kurdischen Drittligavereins Amed SK in Diyarbakir auflösen. „Letztlich sorgten seine Familie und sein Umfeld für diese Entscheidung“, sagte sein Frankfurter Anwalt Stephan Kuhn dem Magazin „Der Spiegel“. Am 7. Januar war Naki nahe dem rheinischen Düren auf der Autobahn A4 aus einem fahrenden Wagen beschossen worden. Die Aachener Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchter Tötung gegen Unbekannt. Der ehemalige St.-Pauli-Spieler mit kurdischen Wurzeln sieht sich wegen pro-kurdischer Äußerungen bereits seit längerer Zeit als „Zielscheibe“. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/26/2018 7:39:22 PM   Jan Ehrhardt
    Eintracht Frankfurt hat seinen bislang nur ausgeliehenen Shootingstar Marius Wolf fest verpflichtet. Die Hessen nutzten eine mit Hannover 96 vereinbarte Kaufoption und statteten den 22 Jahre alten Mittelfeldspieler mit einem Vertrag bis einschließlich 30. Juni 2020 aus. Das gab die Eintracht kurz vor dem Beginn des Heimspiels gegen Borussia Mönchengladbach bekannt. „Man hat gesehen, welche Entwicklung Marius bei uns genommen hat und wie wichtig er inzwischen für die Mannschaft geworden ist“, sagte Sportdirektor Bruno Hübner.
     
    Wolf kam im Januar 2017 auf Leihbasis nach Frankfurt, nachdem er bei Hannover 96 zeitweise in die zweite Mannschaft abgeschoben worden war. Bei der Eintracht hat er sich mittlerweile zum Leistungsträger entwickelt und absolvierte gegen Mönchengladbach bereits sein 22. Spiel für den Verein. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/26/2018 3:15:25 PM   Tobias Rabe
    Der Wechsel des Bochumer Abwehrspielers Felix Bastians nach China ist perfekt. Wie der Zweitligaklub mitteilte, wurde der Vertrag mit dem 29-Jährigen nach wochenlanger Kontroverse aufgelöst. Bastians spielt künftig für den vom deutschen Fußball-Lehrer Uli Stielike trainierten chinesischen Erstligaverein Tianjin Teda. Dem Vernehmen nach beträgt die Ablöse eine Million Euro. Der Abgang von Bastians kommt nicht überraschend. Aufgrund seines zerrütteten Verhältnisses zu VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter hatte der Profi zuletzt mehrfach einen Wechselwunsch geäußert. In den vergangenen drei Jahren absolvierte er 112 Pflichtspiele für den VfL und erzielte dabei neun Tore. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/26/2018 2:29:52 PM   Tobias Rabe
    Der mögliche Transfer des Dortmunder Stürmers Pierre-Emerick Aubameyang zum englischen Premier-League-Klub FC Arsenal wird mehr und mehr zur Hängepartie. „Im Moment sind wir noch nicht nahe dran, irgendjemanden zu verpflichten“, sagte Arsenal-Trainer Arsène Wenger in London. Über einen Wechsel des 28-jährigen BVB-Torjägers Aubameyang zu den Gunners wird seit Tagen spekuliert.
     
    Die Zeitung „Daily Mirror“ mutmaßte sogar schon, Aubameyang könnte am Dienstag in der Premier-League-Partie beim Tabellenletzten Swansea City erstmals im Trikot des FC Arsenal auflaufen. Allerdings unterscheiden sich die finanziellen Vorstellungen beider Klubs noch immer erheblich. Nach Medienberichten will die Borussia 70 Millionen Euro erlösen und hält die bisherige 55-Millionen-Euro-Offerte aus London für unzureichend.
     
    Wenger wollte einen Weggang von Angreifer Olivier Giroud nicht ausschließen. Dann müsse es aber auch einen Zugang geben. „Wenn niemand kommt, dann geht auch niemand“, so Wenger. Dem Vernehmen nach will der BVB den Franzosen im Falle eines Aubameyang-Transfers bis zum Saisonende ausleihen, um die Lücke in der Angriffsmitte zu schließen. Die Transferfrist endet am kommenden Mittwoch. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/26/2018 2:16:36 PM   Tobias Rabe
    Star-Torwart Gianluigi Buffon möchte seine Karriere beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin auch in der kommenden Saison fortsetzen. „Ich werde den Präsidenten Andrea Agnelli bald treffen und wir werden darüber sprechen“, sagte Buffon der Zeitung „La Repubblica“ am Freitag in einem Interview anlässlich seines 40. Geburtstags am Sonntag. „Ich würde gerne weiterspielen, aber wir müssen die beste Lösung für den Klub finden. Wir müssen zusammen einen logischen und gemeinsamen Weg finden. Ich möchte ganz sicher kein Problem für Juve oder meine Teamkollegen werden“, fügte er hinzu.
     
    Buffon gab zu, in dieser Saison in einem WM-Qualifikationsspiel gegen Spanien sowie im Spiel gegen Atlanta Bergamo in der Serie A Fehler gemacht zu haben. Er betonte aber, er fühle sich genauso wie vor sechs oder sieben Jahren. „Wenn Sie nicht überzeugt sind, fragen Sie meine Trainer.“
     
    Eine mögliche künftige Rolle als Nationaltrainer schloss er nicht aus, weder für Italien noch für andere Mannschaften. Wenn er eines Tages in den Ruhestand gehe, freue er sich besonders auf eine Pause vom durchstrukturierten Tagesablauf professioneller Sportler. Am meisten vermissen würde Buffon dann den „Geruch der Umkleidekabine“ und die „kameradschaftlichen Neckereien unter den Teamkollegen, die einen jünger machen als man biologisch ist“, sagte er. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/26/2018 1:14:48 PM   Tobias Rabe
    Nationaltorhüter Kevin Trapp will sich beim französischen Spitzenklub Paris Saint-Germain durchsetzen. „Ich habe verschiedene Angebote im Winter abgelehnt und will hier weiter kämpfen“, sagte der ehemalige Frankfurter bei Sport1. „Ich habe immer gesagt, dass es mein Ziel ist, Stammspieler zu sein und wichtige Spiele zu bestreiten. Und dass ich unbedingt zur WM will“, sagte Trapp. Der Torhüter hat für seinen Klub zuletzt am Mittwoch im Pokal beim 4:2-Sieg von Paris gegen EA Guingamp gespielt. In der Ligue 1 stand der 27-Jährige dagegen zuletzt am 20. Dezember gegen SM Caen im Tor. „Klar, die Anzahl der Partien ist nicht zufriedenstellend. Aber ich fühle mich topfit und habe es in den Spielen, die ich gemacht habe, bewiesen. Der Coach kann sich auf mich verlassen“, versicherte Trapp. PSG-Trainer Unai Emery setzt aber auf Areola Alphonse. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/26/2018 11:44:26 AM   Tobias Rabe
    Die Verpflichtung von Trainer Bernd Hollerbach könnte für den Bundesligaverein Hamburger SV nach einem Bericht des „Mannheimer Morgen“ noch Ärger mit sich bringen. Nach Angaben der Zeitung soll der 48-jährige Hollerbach beim ehemaligen Zweitligaklub Würzburger Kickers ebenfalls noch unter Vertrag stehen. „Wir befinden uns in Gesprächen mit dem HSV über die Modalitäten der Vertragsauflösung“, sagte Würzburgs Aufsichtsratsmitglied Sebastian Herkert dem „Mannheimer Morgen“ (Samstag-Ausgabe).
     
    Der HSV äußerte sich auf Anfrage nicht und verwies darauf, dass man zu „Vertragsinhalten und -modalitäten grundsätzlich keinerlei Angaben mache“. Hollerbach hatte die Würzburger Kickers 2016 in die zweiten Bundesliga geführt, war aber im vergangenen Jahr gleich wieder abgestiegen. Im Mai 2017 trat er von seinem Amt zurück. Er war am Montag beim abstiegsbedrohten HSV als Nachfolger von Markus Gisdol vorgestellt worden. Der gebürtige Würzburger erhielt einen Kontrakt bis Juni 2019. Am Samstag gibt er sein Debüt als Cheftrainer im Spiel bei RB Leipzig. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform