Türkei DPA INTERN

Türkei DPA INTERN

  • 6/14/2017 8:51:14 AM   dpa-live Desk
    In meinen 29 Jahren als Feuerwehrfrau habe ich noch nie etwas von solchem Ausmaß gesehen.

    Dany Cotton von der Londoner Feuerwehr
  • 6/14/2017 8:46:26 AM   dpa-live Desk

    Auch nach Stunden steigt noch immer dichter Qualm aus dem Gebäude. 

  • 6/14/2017 8:41:35 AM   dpa-live Desk

    Rauch steht über der britischen Hauptstadt.


    Foto: Ray Tang, London News Pictures via ZUMA/dpa
  • 6/14/2017 8:38:03 AM   dpa-live Desk

    Ein Mann berichtet dem Sender Sky News von dramatischen Szenen. So habe er beobachtet, wie eine Person aus dem 16. oder 17. Stockwerk gesprungen sei.

  • 6/14/2017 8:33:54 AM   dpa-live Desk

    Trümmerteile fliegen aus dem in Flammen stehenden Gebäude.


    Foto: Guilhem Baker/London News Pictures via ZUMA/dpa
  • 6/14/2017 8:27:13 AM   dpa-live Desk

    Ein Feuerwehrmann beobachtet die Lage am brennenden Hochhaus.


    Foto: Guilhem Baker, London News Pictures via ZUMA/dpa
  • 6/14/2017 8:23:13 AM   dpa-live Desk

    Anwohner des Grenfell Tower werden ärztlich versorgt.


    Foto: Guilhem Baker, London News Pictures via ZUMA/dpa
  • 6/14/2017 8:14:31 AM   dpa-live Desk

    Die Londoner Feuerwehr war nach eigenen Angaben nach wenigen Minuten bei dem brennenden Hochhaus. Der erste Notruf sei am Mittwoch um 00.54 Uhr eingegangen, teilt die Feuerwehr in einem Statement bei Facebook mit. Die ersten Löschtrupps seien in weniger als sechs Minuten vor Ort gewesen. Die Crews arbeiteten "unter extrem schwierigen Bedingungen, um Menschen zu retten und den Großbrand unter Kontrolle zu bekommen".


    Foto: Guilhem Baker, London News Pictures via ZUMA/dpa
  • 6/14/2017 8:05:02 AM   dpa-live Desk

    Verrußtes Isoliermaterial liegt teilweise in mehreren hundert Metern Entfernung des brennenden Hochhauses.


    Foto: Philip Dethlefs, dpa

    Foto: Philip Dethlefs, dpa
  • 6/14/2017 8:00:17 AM   dpa-live Desk

    Nach Angaben des Stadtbezirks Royal Borough of Kensington and Chelsea sind in dem Hochhaus 120 Wohnungen. Er wurde 1974 errichtet und umfassend modernisiert.

  • 6/14/2017 7:57:29 AM   dpa-live Desk

    Die Bilder vom qualmenden Grenfell Towers lassen Schlimmes erahnen.


    Foto: Rick Findler, PA/dpa
  • 6/14/2017 7:55:17 AM   dpa-live Desk

    Wegen des Brandes wurde am frühen Morgen die A4 in beide Richtungen gesperrt - die wichtige Straße verbindet das Stadtzentrum von London mit dem Flughaften Heathrow. 

  • 6/14/2017 7:52:27 AM   dpa-live Desk

    Auch auf diesem Smartphone-Video kann man das Ausmaß der Katastrophe gut erkennen.



  • 6/14/2017 7:49:36 AM   dpa-live Desk

    Labour-Chef Jeremy Corbyn ist erschüttert und bekundet Anteilnahme mit den Betroffenen.



  • 6/14/2017 7:43:38 AM   dpa-live Desk

    Feuerwehrleute während ihres Einsatzes am Grenfell Tower.


    Foto: Steve Paston, PA/dpa
  • 6/14/2017 7:37:35 AM   dpa-live Desk

    Bisher haben die Rettungskräfte mehr als 50 Menschen in Krankenhäuser gebracht. "Unsere Gedanken sind bei allen Betroffenen", teilt die Londoner Ambulanz mit. Die Patienten seien in fünf Krankenhäuser gebracht worden.

  • 6/14/2017 7:33:34 AM   dpa-live Desk

    Nach Angaben einer Augenzeugin war es unmöglich, den um Hilfe schreienden Menschen im brennenden Hochhaus zu helfen. Das ganz Gebäude habe in relativ kurzer Zeit in Flammen gestanden, sagt die Frau der Deutschen Presse-Agentur in London. "Wir konnten nichts tun. Ich habe viele Leute gesehen, die mit Laken am Fenster standen. Meine Freunde haben beobachtet, wie Menschen weit oben aus den Fenstern gesprungen sind."

  • 6/14/2017 7:25:13 AM   dpa-live Desk

    Diese freiwilligen Helfer versorgen Anwohner mit Wasser und Lebensmitteln, berichtet ein Journalist von Channel 4 News bei Twitter.

  • 6/14/2017 7:13:51 AM   dpa-live Desk

    Die Ursache für den Brand in dem Hochhaus ist nach Angaben der Feuerwehr noch unklar. Scotland Yard hat eine Notfallnummer eingerichtet für Menschen, die Freunde und Familienangehörige vermissen. 

  • 6/14/2017 7:12:22 AM   dpa-live Desk

    Ein Mitarbeiter der Feuerwehr berichtet, die Einsatzkräfte würden Atemmasken tragen. Die Arbeit sei extrem hart und die Bedingungen sehr schwierig. "Das ist ein großer und sehr schwerwiegender Vorfall."  Man habe zahlreiche Helfer und Spezialisten entsandt. 


    Foto: Sky News/AP/dpa

    Foto: Matt Dunham, AP/dpa
  • 6/14/2017 7:05:19 AM   dpa-live Desk

    Im Netz meldet sich eine Initiative zu Wort, die in den vergangenen Jahren immer wieder vor gravierenden Mängeln beim Brandschutz des Grenfell Towers gewarnt hat. Die Immobilie gehört dem Londoner Stadtbezirk Royal Borough of Kensington and Chelsea.


    GRENFELL TOWER FIRE

    Watching breaking news about the Grenfell Tower fire catastrophe. Too soon to even guess at numbers of casualties and fatalities Regular readers of this blog will know that we have posted numerous warnings in recent years about the very poor fire safety standards at Grenfell Tower and elsewhere in RBKC.

    Grenfell Action Group | by grenfellactiongroup
  • 6/14/2017 7:04:29 AM   dpa-live Desk

    Nach Angaben eines Augenzeugen sind in der Nacht Menschen aus dem brennenden Hochhaus gesprungen. Andere hätten versucht, sich mit Bettlaken abzuseilen, sagt ein Mann dem britischen Nachrichtensender BBC. Ein anderer Augenzeuge berichtet, er habe eine Familie lange Zeit an einem Fenster mit einem Handtuch am Fenster winken gesehen.

  • 6/14/2017 6:58:28 AM   dpa-live Desk

    Nachbarn bieten betroffenen Bewohnern des Grenfell Towers eine Unterkunft an.

  • 6/14/2017 6:56:59 AM   dpa-live Desk

    Bei dem Brand in einem Hochhaus in London sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Das berichtet die Feuerwehr am Mittwochmorgen in London, ohne eine genaue Zahl zu nennen.

  • 6/14/2017 6:47:58 AM   dpa-live Desk

    Ein Elfjähriger steht mit seinem Vater verängstigt vor den Absperrungen beim brennenden Hochhaus. "So etwas habe ich in London noch nicht gesehen", sagt der 44-jährige Vater der Deutschen Presse-Agentur. Ein Schulfreund seines Sohnes lebe in dem 27-stöckigen Gebäude. Sie hätten von dem Jungen noch nichts gehört.


    Foto: Rick Findler, PA/dpa
  • 6/14/2017 6:45:07 AM   dpa-live Desk

    Auf diesem Handy-Video kann man das Ausmaß der Katastrophe erahnen.



  • 6/14/2017 6:42:57 AM   dpa-live Desk

    Weithin sichtbar steigt noch immer Rauch aus dem Wohnhochhaus auf. 


    Foto: Matt Dunham, AP/dpa
  • 6/14/2017 6:40:06 AM   dpa-live Desk

    Der massive Feuerwehreinsatz hat dazu geführt, dass der Wasserdruck in etlichen Teilen Londons spürbar abgesunken ist.



  • 6/14/2017 6:32:55 AM   dpa-live Desk

    Eine Schule in der Nähe des brennenden Hochhauses in London bleibt heute geschlossen. Man müsse erst die weitere Entwicklung abwarten, heißt es in einem Aushang vor dem Schulgebäude. 

  • 6/14/2017 6:26:57 AM   dpa-live Desk

    Einsatzkräfte versuchen einen Moment Kraft zu tanken.


    Foto: Matt Dunham, AP/dpa
  • 6/14/2017 6:24:06 AM   dpa-live Desk

    Der britische Schauspieler Tim Downie, der 600 Meter von dem brennenden Hochhaus entfernt wohnt, sagt der britischen Nachrichtenagentur Press Association, er befürchte, der Tower könne einstürzen. "Es ist entsetzlich. Das ganze Gebäude ist in Flammen gehüllt. Es ist verloren. Es ist nur eine Frage der Zeit, bevor dieses Gebäude zusammenbricht."

  • 6/14/2017 6:16:43 AM   dpa-live Desk

    Nach Zeugenberichten haben viele Menschen verzweifelt im brennenden Hochhaus an den Fenstern gestanden und um ihr Leben geschrien. Manche hätten in der Nacht auch versucht, per Handy Hilfe zu holen oder mit Taschenlampen auf sich aufmerksam zu machen, wie Nachbarn britischen Medien berichten. Hunderte Menschen sollen in Sicherheit gebracht worden sein.

  • 6/14/2017 6:11:02 AM   dpa-live Desk

    Es sind dramatische Bilder: Im Herzen Londons steht der Grenfell Tower mit 120 Apartments weiter in Flammen.

  • 6/14/2017 5:57:22 AM   dpa-live Desk

    Lichterloh brennt das Feuer in dem Hochhaus.


    Foto: Matt Dunham, AP/dpa
  • 6/14/2017 5:48:19 AM   dpa-live Desk

    Angesichts des massiven Feuers in London gibt es laut BBC Befürchtungen, das 27-stöckige Hochhaus könnte möglicherweise einstürzen. Trümmerteile fliegen aus dem Gebäude, wie ein dpa-Reporter berichtet. Hin und wieder knallt es in dem 27-stöckigen Gebäude. Die Polizei hat alle Wege zum Gebäude hermetisch und weiträumig abgeriegelt.

  • 6/14/2017 5:37:27 AM   dpa-live Desk

    Rettungskräfte haben bislang 30 Patienten in Kliniken gebracht.

  • 6/14/2017 5:35:17 AM   dpa-live Desk

    Londons Bürgermeister Sadiq Khan steht in engem Kontakt mit den Behörden, schreibt er bei Twitter. Zuvor hatte er von einem "bedeutenden Vorfall" gesprochen. Die britischen Behörden bezeichnen ein Ereignis so, wenn die Lage die Umsetzung besonderer Vorkehrungen durch einen oder mehrere Rettungsdienste erfordert.

  • 6/14/2017 5:30:26 AM   dpa-live Desk

    Anwohner berichten, dass die Feuerwehr große Probleme habe, das Flammenmeer des 27-stöckigen Hauses zu löschen. Dort sollen auch viele Familien mit Kindern leben.

  • 6/14/2017 5:28:58 AM   dpa-live Desk

    "Wir müssen die Leute in Sicherheit bringen und sie so schnell wie möglich medizinisch versorgen", sagt der Leiter der Rettungskräfte, Stuart Crighton.


    Eine riesige Rauchsäule steht über London. Foto: Ray Tang/London News Pictures via ZUMA/dpa
  • 6/14/2017 5:26:46 AM   dpa-live Desk

    Das Areal ist weiträumig abgesperrt worden. Die Polizei bittet darum, die Gegend zu meiden.



  • 6/14/2017 5:21:45 AM   dpa-live Desk

    Die Rettungskräfte wurden kurz nach 01.00 Uhr (Ortszeit) alarmiert. Doch auch fünf Stunden später ist die Situation nicht unter Kontrolle. 



  • 6/14/2017 5:16:26 AM   dpa-live Desk

    Das Gebäude, das neben 120 Wohnungen auch einen Kindergarten und einen Boxclub beherbergen soll, könnte einstürzen. Foto: Matt Dunham/AP/dpa
  • 6/14/2017 5:12:14 AM   dpa-live Desk

    Das Haus im Westen der britischen Hauptstadt brennt vom zweiten bis zum 27. Stock. Die Ursache ist noch unklar.

  • 6/14/2017 5:06:15 AM   dpa-live Desk

    Im Gebäude befinden sich noch Menschen.


    Foto: Matt Dunham/AP/dpa
  • 6/14/2017 5:05:23 AM   dpa-live Desk

    Liebe Leserinnen und Leser, in der Innenstadt von London steht ein Hochhaus in Flammen. Wir begleiten die weitere Entwicklung in den kommenden Stunden mit einem Liveblog.

Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform