Wahl-Splitter

Wahl-Splitter


  • 11/9/2016 2:13:34 AM   Stefanie Michels
    Texas mit 38 Wahlmännern und Arkansas mit sechs Stimmen gehen an Trump, damit liegt der Republikaner mit 128 Stimmen vorn.
     
     
  • 11/9/2016 2:15:03 AM   Oliver Georgi
    Es sind Zehntausende Menschen am Times Square - aber mitunter ist es trotzdem schwierig, Amerikaner zu finden, so viele Touristen beobachten hier die Wahl.
  • 11/9/2016 2:16:06 AM   Oliver Georgi

    Die meisten hier werden wohl bleiben, bis der Gewinner feststeht - und das kann dauern..

  • 11/9/2016 2:17:17 AM   Frederik Seeler
    Die Swing-States mit vielen Wahlmännern bleiben umkämpft. In Ohio, North Carolina und Florida liegt Trump momentan knapp vorne. 60 Wahlmänner würden ihm die drei Staaten zusammen bringen. Die ersten Ergebnisse aus Pennsylvania sprechen für Clinton. Hier geht es um 20 Wahlmänner.
  • 11/9/2016 2:17:58 AM   Oliver Georgi
    Noch immer liegt Trump in Florida vorn - die Spannung am Times Square wächst..
  • 11/9/2016 2:22:56 AM   Bertram Eisenhauer
    Man nimmt sich eine Mütze Schlaf, ein Mützchen nur. Und Trump ist in Florida vorne?
  • 11/9/2016 2:27:10 AM   Timo Steppat
    Ein rasches Ergebnis wird unwahrscheinlicher. Das umkämpfte Florida könnte an Trump gehen, zumindest deuten aktuelle Trends darauf hin. Damit Clinton noch eine Chance hätte, müsste sie Broward County gewinnen. Clintons Abschneiden in Florida und North Carolina ist schlechter als erwartet. 
  • 11/9/2016 2:28:53 AM   Stefanie Michels
    Hillary Clinton sagt Danke, "egal was heute passiert".
     
     
  • 11/9/2016 2:30:51 AM   Oliver Georgi

    Es sei doch völlig egal, wer heute Nacht gewinne, sagt Julian aus New York. Seine Freunde, sagt er, schrieben andauernd SMS und glaubten, dass Trump siegen werde. Aber Julian kann sich weder für ihn noch für Clinton begeistern. "Beide haben ihre Vor- und Nachteile" - deshalb Julians Vorschlag zur Güte; "Habt einfach Spaß heute Nacht!"

  • 11/9/2016 2:33:15 AM   Timo Steppat
    F.A.Z.-Korrespondent Roland Lindner ist im Hauptquartier des Teams von Hillary Clinton in New York.
     
  • 11/9/2016 2:33:58 AM   Oliver Georgi

    Schwer bewaffnete Sicherheitskräfte vor Donald Trumps Hauptquartier.

  • 11/9/2016 2:35:21 AM   Oliver Georgi

    Nancy ist mit ihrer Tochter zum Times Square gekommen, weil sie Donald Trump unterstützt. Der sage, was er denkt, sagt Nancy - Clinton hingegen sage nur, was die Leute hören wollten. Nancy glaubt trotzdem, dass die Demokratin gewinnen wird - und das werde viele Menschen sehr wütend machen.

  • 11/9/2016 2:35:55 AM   Stefanie Michels
    Clinton gewinnt laut New York Times wohl Connecticut mit sieben Wahlmännerstimmen.
  • 11/9/2016 2:39:02 AM   Frederik Seeler
    Zwischenstand: 15 Staaten gehen bis jetzt sicher an Trump. Neun Staaten hat Clinton gewonnen. Trump führt weiter mit 128 Wahlmännern. Clinton liegt bei 97.
  • 11/9/2016 2:40:41 AM   Stefanie Michels
    Trump sichert sich offenbar Louisiana.
  • 11/9/2016 2:41:44 AM   Stefanie Michels
    Nun liegt Trump mit 136 Stimmen vorn, an Clinton gehen 104 Wahlmännerstimmen.
  • 11/9/2016 2:41:51 AM   Oliver Georgi
    Trotz der Drohung Trumps und mancher seiner Anhänger, die Wahl eventuell nicht akzeptieren zu wollen, ist die New Yorker Polizei entspannt. Es gebe keine besondere Alarmbereitschaft, heißt es aus dem NYPD.
  • 11/9/2016 2:43:16 AM   Aziza Kasumov
    Hillary-Land: Ein Restaurant im Viertel Adams Morgan in Washington.
     
    Wie fest Washington, D.C.,. in der Hand der Demokraten ist, zeigt sich auch am Wahlabend. In den Bars und Rastaurants wird geklatscht und gejohlt, wenn Hillary Clinton einen Staat gewonnen hat. Für Trump dagegen gibt es nichts als Buh-Rufe. Die meisten hier sind der festen Überzeugung, dass Clinton das Rennen machen wird.
     
  • 11/9/2016 2:43:43 AM   Stefanie Michels
    So verfolgt Donald Trump mit seiner Familie und dem Wahlteam die Auszählungen im Headquarter.
  • 11/9/2016 2:45:14 AM   Oliver Georgi
    Bei Hillary Clintons Fanclub in ihrem Wohnort Chappaqua, die vor dem lokalen Bahnhof eine Wahlparty abhalten, ist die Stimmung noch gut. "Wir sind optimistisch", sagte ein Mitglied uns.
  • 11/9/2016 2:49:20 AM   Oliver Georgi
    Je länger dieser Wahlabend dauert, desto voller wird es hier....
  • 11/9/2016 2:51:50 AM   Oliver Georgi

    Vor Trumps Wahlfeier-Hotel ist die Zuversicht groß, dass der Republikaner am Ende dieser Nacht der Sieger sein wird..

  • 11/9/2016 2:58:01 AM   Stefanie Michels
    Ab 4 Uhr starten fünf weitere Bundesstaaten ihre Auszählungen:
     
     
  • 11/9/2016 2:58:39 AM   Oliver Georgi

    Eine beeindruckende Kulisse in dieser Wahlnacht - eine historische, wie viele sagen..

  • 11/9/2016 2:59:01 AM   Timo Steppat
    Clinton-Anhänger schöpfen Hoffnung. 
  • 11/9/2016 2:59:17 AM   Stefanie Michels
    Jan Böhmermann macht sich schon mal bereit:
  • 11/9/2016 3:00:26 AM   Bertram Eisenhauer
    Trump hält sich erstaunlich gut, Clintons Weg wird länger. Das bedeutet erst mal nur, dass es nicht so schnell vorbei ist an diesem Abend, wie manche gehofft hatten. Staaten, auf die man jetzt erst mal achten muss: North Carolina - und Virginia. Letzeres wird eng, aber Clinton könnte es gut gebrauchen.
  • 11/9/2016 3:03:08 AM   Stefanie Michels
    Trump hat offenbar Montana mit drei Stimmen gewonnen.
  • 11/9/2016 3:03:49 AM   Frederik Seeler
    Donald Trump hat mittlerweile eine echte Chance, die Wahl zu gewinnen. Florida scheint er so gut wie gewonnen zu haben, auch in Ohio hat Trump einen deutlichen Vorsprung. Hier sind aber erst die Hälfte der Stimmen ausgezählt. Vorhersagen in Michigan und Wisconsin, die Obama 2008 und 2012 gewann, sehen Trump vorne.
    Im wichtigen Swing-State Virginia liegt Trump hauchdünn hinten. Die Luft wird dünner für Hillary Clinton.
  • 11/9/2016 3:09:15 AM   Philip Gerhardt

    Trump bekommt in New York musikalischen Support. FAZ.NET-Reporter Simon Riesche hat den Cowboy dort getroffen.

  • 11/9/2016 3:09:53 AM   Bertram Eisenhauer
    Still the guys to beat: Wenn Wolf Blitzer an die Videowand kommt und John King anfängt, in der Karte herumzuzoomen - großes Kino bei CNN.
  • 11/9/2016 3:11:45 AM   Oliver Georgi

    "Donald Trump ist eine Gefahr für das ganze Land", sagt Autumn Mortali, 22, aus Brooklyn. "Er ist rassistisch, islamophob und sexistisch." Und selbst wenn er verliere, habe sich Amerika durch diese Wahl schon zum Schlechtesten verändert.

  • 11/9/2016 3:15:12 AM   Stefanie Michels
    Clinton gewinnt offenbar New Mexico mit fünf Wahlmännern, Trump sichert sich Missouri mit zehn Stimmen.
  • 11/9/2016 3:20:03 AM   Aziza Kasumov
    "Ich bin schockiert", sagt Harlene Clayton, Demokratin, zu Gast beim "Women's National Democratic Club" in Washington, D.C. Die bisherigen Ergebnisse und ein so knappes Rennen hätten hier viele nicht erwartet.
    Lange Gesichter bei den Demokraten in D.C.
     
  • 11/9/2016 3:21:22 AM   Timo Steppat
    Die "New York Times" gibt auf der Basis der einlaufenden Ergebnisse ständig eine Prognose ab, wer Präsident wird. Über Stunden lag Clinton bei 70 Prozent, dann stieg Trump an. So viel, dass er jetzt bei über 70 Prozent liegt – und zumindest auf der Basis dieser nicht wissenschaftlichen Berechnungen ein Sieg des Republikaners wahrscheinlicher wird. 
     
  • 11/9/2016 3:23:59 AM   Stefanie Michels
    Da werden Erinnerungen wach:
     
  • 11/9/2016 3:24:10 AM   Frederik Seeler
    Laut NBC gewinnt Trump den wichtigen Swing-State Ohio.
  • 11/9/2016 3:29:25 AM   Stefanie Michels
    Trump hat nun 167 Wahlmännerstimmen auf seiner Seite, für Clinton stimmen aktuell 109.
     
  • 11/9/2016 3:32:24 AM   Stefanie Michels
    Hillary Clinton hat nach Vorhersage der Sender Fox News und NBC den Bundesstaat Virginia und damit 13 weitere Wahlmänner gewonnen. Die Demokratin brauchte den Staat dringend, um sich ihre Gewinnchance gegen Donald Trump zu erhalten. (dpa)
  • 11/9/2016 3:39:30 AM   Timo Steppat
    Swingstate für Clinton: Colorado geht laut NBC-Prognose offenbar an die Demokratin.
  • 11/9/2016 3:43:59 AM   Frederik Seeler
    Am Ende kommt es für Hillary Clinton wohl auf den Mittleren Westen an. Wisconsin (10 Wahlmänner) und Michigan (16) stehen auf der Kippe. Nach dem Sieg in Virginia braucht Clinton nun die beiden Staaten, um zu gewinnen. In Michigan führt Trump mit vier Prozentpunkten, in Wisconsin mit zwei. 38 beziehungsweise 48 Prozent der Stimmen sind dort ausgezählt.
  • 11/9/2016 3:48:43 AM   Stefanie Michels
    Ab 5 Uhr sind die Wahllokale in allen Bundesstaaten (bis auf Alaska) geschlossen. 
     
  • 11/9/2016 3:56:07 AM   Bertram Eisenhauer
    Okay. JETZT können wir offiziell nervös werden. Die "Washington Post" titelt: "Trumps Pfad zum Sieg ist plötzlich viel, viel breiter".
  • 11/9/2016 3:56:23 AM   Stefanie Michels
    Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger Paul Krugman ist verärgert und spricht von einem "Desaster" und einer "schrecklichen neuen Welt", in der wir leben:
     
  • 11/9/2016 3:57:12 AM   Bertram Eisenhauer
    AP spricht Trump Florida zu. Ein weiterer Schritt.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform