WeihnachtsmarktBerlin

WeihnachtsmarktBerlin

Die Polizei fahndet öffentlich nach dem Tunesier Anis Amri, der verdächtig wird, am Montag mit einem gestohlenen Lkw in den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche in Berlin gefahren sein soll. 12 Menschen kamen dabei ums Leben, Dutzende wurden verletzt.

  • Die Bundesanwaltschaft erließ Haftbefehl gegen Amri, teilte eine Sprecherin der Behörde mit
  • Die Berliner Polizei stürmte einen Moschee-Verein im Stadtteil Moabit, den Amri besucht haben soll
  • Dokumente und Fingerabdrücke Amris wurden im Anschlags Lkw gefunden
  • Am Dienstagabend reklamierte der "Islamische Staat" den Anschlag für sich
  • Das Bundeskriminalamt setzte eine Belohnung von bis zu 100.000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung des Verdächtigen führen
  • 12/19/2016 9:34:50 PM   Oliver Georgi
    Berliner Polizei:
    Beifahrer ist laut Polizei an Unfallfolgen gestorben, Lkw ist erst in der Gasse zwischen den Buden gefahren und hat auf den Weihnachtsmarkt im Bereich der Budapester Straße dann verlassen. Dabei hat er noch eine Bude völlig umgerissen.
  • 12/19/2016 9:33:27 PM   Monika Ganster

    Hinter den Feuerwehrfahrzeugen ist der Lkw mit langem Auflieger zu sehen, der in die Menschenmenge am Breitscheidplatz in Berlin gefahren ist. @dpa

  • 12/19/2016 9:32:52 PM   Oliver Georgi
    Statement der Berliner Polizei:
     
    Beifahrer des LKW noch vor Ort gestorben, Fahrer geflüchtet, in der Nähe ein Verdächtiger festgenommen, ob das der Fahrer ist, wird gerade geklärt. Keine Gefahr für Berliner, Situation ist sicher. Spurensicherung führt Untersuchungen durch. Wissen noch keine Hintergründe.
     
    LKW hat polnisches Kennzeichen, noch keine Angaben über Nationalität von Fahrer und Beifahrer.
  • 12/19/2016 9:30:05 PM   Oliver Georgi
    Das Statement von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU):
  • 12/19/2016 9:24:02 PM   Monika Ganster
    Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier zeigt sich tief erschüttert über die "schrecklichen Nachrichten" aus Berlin. "Viele Menschen, die heute Abend den Weihnachtsmarkt besucht haben, sind ums Leben gekommen, noch mehr wurden verletzt",  erklärt er. "Wir wissen noch nicht mit Gewissheit, was heute Abend wirklich geschehen ist. Die Sicherheitsbehörden arbeiten mit Hochdruck daran, die Unglücksstelle zu sichern und die Täter zu finden."
     
  • 12/19/2016 9:20:42 PM   Oliver Georgi
    Seit 16 Uhr soll die polnische Firma, zu der der LKW gehört keinen Kontakt mehr zu ihrem Fahrer gehabt haben, der ein Verwandter des Firmenbesitzer sein soll, heißt es jetzt. Ob das aber heißt, dass der LKW gestohlen wurde, ist weiter unklar.
  • 12/19/2016 9:18:28 PM   Oliver Georgi
    Ein Polizist soll unmittelbar nach dem Vorfall zu Protokoll gegeben haben: "Das sah nach Absicht aus", meldet der Sender NTV. Aber sicher ist derzeit nichts.
  • 12/19/2016 9:15:57 PM   Monika Ganster
    Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Die Polizei will sich nicht darauf festlegen, ob es sich um einen terroristischen Anschlag handelt.
     
  • 12/19/2016 9:15:57 PM   Oliver Georgi
    Der Generalbundesanwalt hat die Ermittlungen übernommen, hat Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) mitgeteilt.
  • 12/19/2016 9:15:32 PM   Oliver Georgi
    Der Ort des Anschlags in Berlin (Foto: Google)
     
  • 12/19/2016 9:13:35 PM   Oliver Georgi
    Bürgermeister Michael Müller: Situation ist unter Kontrolle
  • 12/19/2016 9:12:44 PM   Oliver Georgi
    LKW soll von einer polnischen Firma aus Stettin stammen und sollte eigentlich Stahl abladen, meldet der Sender NTV. Der Besitzer vermutet nach Angaben des Senders, dass der LKW gestohlen wurde.
  • 12/19/2016 9:10:28 PM   Oliver Georgi
  • 12/19/2016 9:07:46 PM   Oliver Georgi
    Geschockte Reaktion auch von der Bundesregierung
  • 12/19/2016 9:07:40 PM   Martin Franke
    Die Berliner Polizei hat ein Bürgertelefon unter 030/4664-4664 geschaltet. Dort können sich besorgte Menschen nach ihren Angehörigen erkundigen.
  • 12/19/2016 9:04:16 PM   Oliver Georgi
    Die Berliner Polizei sagt es auf Twitter noch einmal ganz deutlich: Die Hintergründe des schrecklichen Vorfalls sind weiter unklar.
  • 12/19/2016 9:02:12 PM   Monika Ganster
    Wie schon bei den Terror-Anschlägen in Paris und Nizza hat Facebook seinen „Safety Check“ für Berlin aktiviert. Damit können Facebook-Mitglieder in der Nähe des betroffenen Ortes ihren Angehörige und Freunden signalisieren, dass sie in Sicherheit sind.
     
  • 12/19/2016 9:00:19 PM   Oliver Georgi
    Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat dem Land Berlin "jegliche Unterstützung" durch die Bundespolizei angeboten, wird gerade gemeldet.
  • 12/19/2016 8:59:30 PM   Oliver Georgi
    Auch die Vorsitzende der Grünen Simone Peter ist erschüttert von den Bildern aus Berlin.
  • 12/19/2016 8:57:41 PM   Oliver Georgi
    Auch in den englischsprachigen Medien wird heftig über die Frage spekuliert, ob es sich um einen Anschlag gehandelt hat. Aber noch, davor warnt die Polizei, ist es viel zu früh, um das mit Sicherheit zu sagen.
  • 12/19/2016 8:55:07 PM   Oliver Georgi
    Der Regierende Bürgermeister Michael Müller zu dem Anschlag:
     
    "Was wir hier erleben, ist dramatsich und ein Schock für uns alle. Wir hoffen, dass sich nicht bewahrheitet., was wir alle befürchten, dass es sich um einen Anschlag handelt. Wir sind in Gedanken bei den Familien der Opfer."
  • 12/19/2016 8:50:49 PM   Oliver Georgi
    Berliner Polizei rät den Berliner: "Bleiben Sie zu Hause!"
  • 12/19/2016 8:50:27 PM   Oliver Georgi
    Die Polizei bestätigt: Der mutmaßliche Führer des LKW ist festgenommen worden; noch wird aber geklärt, ob es sich wirklich um den Fahrer handelt. Er sei in der Nähe des Marktes festgenommen worden, heißt es.
  • 12/19/2016 8:49:06 PM   Monika Ganster
    Die Polizei geht derzeit von mindestens zwei Tätern aus: Eine Person wurde offenbar im Führerhaus des Lkw getötet, die andere Person auf der Flucht gefasst.
  • 12/19/2016 8:48:26 PM   Oliver Georgi
    Michael Müller, Berlins Regierender Büürgermeister, ist jetzt vor Ort
  • 12/19/2016 8:47:44 PM   Oliver Georgi
    War diese grausame Tat ein Terrorakt, wie die Polizei schon sehr schnell mutmaßte - oder die Tat eines Einzelnen? Noch ist alles völlig unklar..
  • 12/19/2016 8:47:36 PM   Monika Ganster
    Nach dem Anschlag mit einem Lastwagen auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz ist nach Polizeiangaben ein Verdächtiger tot. Über die Todesursache des Mannes, der im Führerhaus
    des Lastwagens saß, ist laut Polizei zunächst nichts bekannt.
     
     
  • 12/19/2016 8:47:14 PM   Oliver Georgi
    An der Budapester Straße ist eine Sammelstelle eingerichtet worden, an der Familienangehörige sich informieren können.
  • 12/19/2016 8:46:44 PM   Oliver Georgi
    Noch ist eine Meldung nicht bestätigt, dass der Beifahrer des LKW getötet wurde.
  • 12/19/2016 8:43:50 PM   Oliver Georgi
    Der Lastwagen fuhr nach Polizeiangaben auf einer Strecke von 50 bis 80 Metern über den Markt zwischen den Ständen hindurch. Er kam auf der Budapester Straße zu stehen. Der Fahrer flüchtete zunächst Richtung Zoo, mittlerweile ist er nach Polizeiangaben aber gefasst.
  • 12/19/2016 8:35:02 PM   Oliver Georgi
    Tragisches Ereignis in Berlin: Ein Unbekannter ist am Abend mit einem LKW in einen Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gerast. Es gibt nach ersten Angaben mindestens neun Tote und 50 Verletzte. Wir informieren Sie hier live über die aktuellen Entwicklungen.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform