FAZ-Autoticker

FAZ-Autoticker Live

  • 3/16/2022 2:49:55 PM   Günter Weigel

    Wüstenflitzer

    Die englischen Motorsport-Experten von Prodrive wollen den Dakar-Rennwagen BRX Hunter T1+ als Hypercar mit Straßenzulassung auflegen. Schlicht Hunter heißt der 447 kW/608 PS starke und inklusive Mehrwertsteuer rund 1,8 Millionen teure Dünenhüpfer, mit dem der Besitzer auch zum Einkaufen fahren kann. Eine Schönheit ist der 4,60 Meter kurze Hunter eher nicht, denn in ihm steckt die gleiche Rennwagentechnik wie im Dakar-Fahrzeug, bei dessen Entwicklung optische Aspekte eine eher untergeordnete Rolle gespielt haben dürften. Wie beim Rennfahrzeug basiert der Straßen-Hunter auf einem Stahlrohr-Spaceframe-Chassis, unter das ein Rallye-Fahrwerk mit 40 Zentimeter Federweg, acht Sätzen Bypass-Dämpfer sowie mächtigen BF-Goodrich-Reifen im 35-Zoll-Format geschnallt wird. Das as Fahrzeug richtet sich vornehmlich an betuchte Kunden, die in oder in der Nähe großer Wüsten oder anderer Einöden wohnen, weshalb der Hunter nur in einer Kleinserie von maximal 25 Fahrzeugen aufgelegt wird.

    ...

    Werksbild

  • 3/16/2022 2:19:08 PM   Günter Weigel
    Starkes Finish
    Auf dem Weg ins Elektroauto-Zeitalter lässt es Aston Martin noch einmal krachen: Der kleine Vantage feiert eine finale Rückkehr als V12. Allerdings streng limitiert und bereits ausverkauft. Im Sommer startet die Auslieferung einer auf 333 Exemplare limitierten Variante, die ausschließlich mit V12-Motor kombiniert wird. 2005 hat Aston Martin seine Einstiegsbaureihe zunächst als V8 eingeführt, zwischen 2009 und 2017 gab es außerdem eine V12-Variante, die nun als Schlussstrich unter das Vantage-Kapitel ihr Comeback feiert.In puncto Leistung markiert der 5,2-Liter-V12 mit 515 kW/700 PS und über 750 Newtonmeter Drehmoment einen finalen Höhepunkt. Erstmals gibt es den Vantage zudem mit Achtgang-Automatik, welche die Kraft allein an die mit Sperrdifferenzial gerüstete Hinterachse schickt. In 3,5 Sekunden sprintet der 1,8-Tonner aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht maximal 322 km/h.
    ...
    Werksbild
  • 3/16/2022 11:14:48 AM   Günter Weigel

    Blick in Luxus-SUV

    Parallel zur Eröffnung einer neuen Batteriefabrik im US-Bundesstaat Alabama hat Mercedes Bilder des elektrischen angetriebenen EQS SUV veröffentlicht. Premiere feiern wird das Modell am 19. April 2022, der Marktstart ist für Ende des Jahres geplant.

    Technisch ist das optional siebensitzige und deutlich über fünf Meter lange Luxus-SUV mit der bereits bekannten Limousine EQS verwandt. Insofern bietet das Interieur mit einem sich über die gesamte Breite des Cockpits erstreckenden MBUX Hyperscreen keine Überraschungen. Bei den digitalen Innenwelten wie auch bei Komfortniveau wird der Stromer die Messlatte also hochlegen. Mercedes verspricht „außergewöhnlich großzügige“ Innenraumabmessungen.

    ...

    ...

    ...

    Werksbilder


  • 3/16/2022 10:09:55 AM   Günter Weigel

    Techno Classica vor Comeback

    Nach zwei Jahren ohne Techno-Classica findet die Oldtimer-Messen in diesem Jahr wieder statt. Die Show für Fans historischer Fahrzeuge öffnet vom 23. bis 27. März ihre Tore auf dem Gelände der Messe Essen. Mehr als 1.250 Aussteller aus über 30 Nationen präsentieren alles rund um Old- und Youngtimer. Gut 2.700 klassische Autos stehen zum Verkauf.

    Geöffnet ist die Messe am Starttag von 13 bis 20 Uhr, an den folgenden vier Tagen zwischen 9 und 18 Uhr, am Freitag schließen die Tore um 19 Uhr. Die Eintrittspreise für Erwachsene betragen 45 Euro für den Eröffnungstag, danach 25 Euro. Jugendliche ab 12 Jahren zahlen 20 Euro, Kinder zwischen 8 und 11 Jahren 15 Euro, jüngere haben freien Eintritt. Familienkarten gibt es für 65 Euro. 

    ...

    Lust auf Oldtimer? Bild Messe Essen

  • 3/16/2022 10:08:00 AM   Günter Weigel
    H2-Einsatzmöglichkeiten erweitert
    Toyota holt den Wasserstofftank aus dem Brennstoffzellenauto Mirai. Als mobiler Speicher soll er künftig unter anderem im Bahnverkehr, in der Schifffahrt und im Hafenumschlag zum Einsatz kommen können. Das Modul umfasst mehrere Hochdruck-Tanks aus mehrlagigem Hightech-Kunststoff, die Wasserstoff mit einem Druck von 700 bar speichern. Ein Leckage-Detektor soll für Sicherheit im Betrieb sorgen. Toyota testet die Technik aktuell in der japanischen Motorsportserie „Super Taikyu“ und soll weiter verfeinert werden.

  • 3/15/2022 3:30:05 PM   Günter Weigel
    Lkw-Kontrollen in Europa
    Fast jeder dritte Lkw auf Europas Straßen verstößt gegen Vorschriften. Bei einer länderübergreifenden Kontrolle haben die Polizeibehörden im Februar rund 210.000 Lastwagen kontrolliert, in rund 64.000 Fällen gab es Beanstandungen. Besonders häufig notierten die Beamten laut der Verkehrspolizei-Vereinigung Roadpol Geschwindigkeitsübertretungen, technische Mängel beim Fahrzeug oder der Ladungssicherung sowie Verstöße gegen Führerscheinrecht und Ruhezeitenregeln.  

  • 3/15/2022 3:27:55 PM   Günter Weigel
    Toyota GR86 bestellbar
    Zu Preisen ab 33.990 Euro ist ab sofort der Toyota GR86 bestellbar. Der Nachfolger des Sportwagens GT86 wird von einem 172 kW/234 PS starken 2,4-Liter-Boxerbenziner angetrieben und beschleunigt in 6,3 Sekunden von null auf 100 km/h. In der Basisausführung sind 17-Zoll-Felgen, Sportsitze und LED-Scheinwerfer an Bord, gegen Aufpreis gibt es unter anderem eine Sechsstufen-Automatik als Ersatz für das Sechsgang-Handschaltgetriebe. Die Produktion läuft im Mai an und soll bereits 2024 enden. 
    ...
    Toyota GR86 - Werksbild
  • 3/15/2022 2:07:29 PM   Günter Weigel
    Mehrheit für Tempolimit
    Aktuell befürwortet eine  Mehrheit der deutschen Autofahrer ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen. Laut der jüngsten Ausgabe der Autostudie der Targobank haben sich 63 Prozent der Befragten für eine Begrenzung ausgesprochen. In den vorangegangenen Jahren war der Anteil der Befürworter in der Autostudie niedriger. 2019 sprachen sich im Rahmen der Studie 57 Prozent dafür aus, 2020 und 2021 waren es 62 beziehungsweise 58 Prozent.
  • 3/15/2022 11:10:27 AM   Günter Weigel
    EQE ab 70.000 Euro
    Der Mercedes EQE ist ab sofort zu Preisen ab 70.627 Euro bestellbar. Das rein elektrische Schwestermodell der E-Klasse kommt in der Basisausführung „350 +“ mit 215 kW/288 PS starkem Heckantrieb und bis zu 654 Kilometern Reichweite daher. Alternativ ist die AMG-Variante „43 4Matic“ mit Allradantrieb, 350 kW/476 PS und bis zu 533 Kilometern Reichweite zu haben. In diesem Fall werden mindestens 103.828 Euro fällig. Die Auslieferung startet Ende April.Preislich sortiert sich der EQE oberhalb der konventionellen E-Klasse ein. Die startet als 118 kW/1650 PS starker Diesel bei knapp 51.000 Euro, einen 235 kW/320 PS starken Plug-in-Hybriden gibt es ab 58.000 Euro. Mit einem Netto-Listenpreis von 59.350 Euro dürfte sich der EQE jedoch für die niedrigere Stufe der E-Auto-Prämie (7.975 Euro brutto) qualifizieren, was einen Teil der Mehrkosten ausgleicht.
    ...
    Mercedes EQE - Werksbild
  • 3/15/2022 10:16:12 AM   Günter Weigel

    Zweites Leben für Jaguar-Akkus

    Jaguar nutzt seine ausgemusterten Batterien zum Bau von mobilen Energiespeichern. Ein entsprechendes System haben die Briten gemeinsam mit Partner Pramac entwickelt, die Akkus stammen dabei vom E-SUV I-Pace. Das „Off Grid Energy Storage System“, ESS) soll Strom liefern, wo der Zugang zum öffentlichen Netz eingeschränkt oder nicht vorhanden ist. Die leistungsstärkste Variante verfügt über eine Kapazität von 125 kWh, was ausreichen soll, ein britisches Einfamilienhaus eine Woche lang mit Strom zu versorgen. Geladen werden die für den gewerblichen Einsatz verfügbaren Speicher über eine Photovoltaik-Anlage.

  • 3/15/2022 10:14:23 AM   Günter Weigel
    AMG GT-Achtzylinder überarbeitet
    Mercedes-AMG hat 2021 für die Sechszylindervarianten des GT 4-Türer einige Modellpflegemaßnahmen eingeführt, von denen nun auch die Achtzylinderversionen profitieren. Außerdem sind die zu Preisen ab rund 158.000 Euro bestell- und ab April verfügbaren Antriebsvarianten 63 4Matic+ sowie 63 S 4Matic+ in zwei neuen Editionsmodellen erhältlich. Äußerlich erkennbar ist die Modellpflege an einer modifizierten Frontschürze, deren äußere Lufteinlässe zur Wagenmitte hin spitzer zulaufen. Teil der Serienausstattung ist das Ride Control + Fahrwerk, das eine individuelle Einstellung sowie große Spreizung zwischen komfortabler und sportlicher Abstimmung ermöglicht.
    ...
    AMG- Werksbild
  • 3/15/2022 10:11:34 AM   Günter Weigel
    Hinten mit 3D-Effekt
    Audi verschafft den Fond-Passagieren seiner Fahrzeuge Zugang zu virtuellen Welten. Mit Hilfe einer VR-Brille sollen die Rückbänkler ab Juni 2022 Videospiele, Filme und interaktive Inhalte konsumieren können. Die 3D-Darstellung passt sich dabei an die Fahrtbewegungen des Autos an. Nutzbar ist die vom Start-up Holoride entwickelte Technik in Modelle mit der neuesten Ausbaustufe des modularen Infotainment-Baukastens (MIB 3), darunter die aktuellen Varianten von A4, A6 und Q5. Voraussetzung ist ein geeignetes Virtual-Reality-Headset. 
    ...
    Werksbild Audi
  • 3/14/2022 2:04:53 PM   Günter Weigel
    Jeep Renegade e-Hybrid
    Parallel zur Plug-in-Hybridversion bietet Jeep sein Einstiegsmodell Renegade ab 31.700 Euro nun auch mit Mild-Hybrid-Antrieb an. Die e-Hybrid genannte Antriebsvariante kombiniert einen 96 kW/130 PS starken 1,5-Liter-Benzinmotor mit einem 15 kW/20 PS leistenden E-Motor, der sich im Gehäuse der Doppelkupplungs-Automatik versteckt. Das Motorenduo erlaubt einen Sprint auf 100 km/h in 9,7 Sekunden, maximal sind 191 km/h möglich.
    ...
    Jeep Renegade - Werksbild
  • 3/14/2022 2:02:13 PM   Günter Weigel
    Mokka schwarz-weiß
    Mit schwarz-weißer Zweifarb-Karosserie und umfangreicher Ausstattung wartet der Opel Mokka als Sondermodell „Individual“ auf. Motorhaube sowie Dach des weiß lackierten Mini-SUV sind in Schwarz gehalten und tragen einen weißen Zierstreifen. Für Kontrast sorgen rote Zierelemente an Flanken und Felgen. Zur weiteren Ausstattung zählen Matrix-LED-Scheinwerfer, Digital-Cockpit und Navigationssystem. Neben 18-Zoll-Felgen mit Sommerreifen wird ein zweiter Satz inklusive Winterpneus mitgeliefert. Für den Antrieb sorgt ein 96 kW/130 PS starker 1,2-Liter-Dreizylinderbenziner, der an eine Achtstufenautomatik gekoppelt ist. Die Preise starten bei 37.105 Euro.
    ...
    Opel Mokka - Werksbild
  • 3/14/2022 11:30:40 AM   Günter Weigel
    WIesmann Projekt Thunderball

    Der deutsche Sportwagenhersteller Wiesmann gibt wieder Lebenszeichen von sich. Das 2016 von britischen Investoren übernommene Unternehmen hat Bilder eines mit Tarnfolie beklebten Roadsters veröffentlicht und zugleich die Präsentation eines entsprechenden Serienmodells für dieses Jahr in Aussicht gestellt. Statt wie 2019 unter dem Projektnamen Gecko wird der neue Prototyp unter dem Titel Thunderball geführt - ein Verweis auf den gleichnamigen James-Bond-Streifen aus dem Jahr 1965. Einige wenige Hinweise deuten an, dass es sich beim klassisch wirkenden Zweisitzer um einen rein elektrisch angetriebenen Roadster handeln dürfte.

    ...

    Wiesmann - Facebook-Werksbild

  • 3/14/2022 10:14:43 AM   Günter Weigel

    Ducati für Hobby-Racer

    Den kürzlich aufgefrischten Supersportler Panigale V4 S bietet Ducati ab sofort wieder in einer motorsportlich getrimmten SP2-Version für Hobby-Rennfahrer an. Wer auf die Rennstrecke will, kann Rückspiegel und Nummernschildhalterung abbauen. Das im Preis von fast 40.000 Euro enthaltene Race-Kit beinhaltet passende Aluabdeckungen sowie einen offenen Kupplungsdeckel aus Carbon. Teil der Serienausstattung ist  ein GPS-Modul für die automatische Rundenzeitfunktion des Datarecorders. Ein optional erhältlicher Rennauspuff von Akrapovic senkt das Trockengewicht um  5 auf dann 168 Kilogramm  und steigert  die Leistung des Vierzylinders von 185,5 kW/215,5 PS auf 168 kW/228 PS .

    ...

    Werksbild Ducati

  • 3/14/2022 10:11:17 AM   Günter Weigel
    E-Autoverkauf verdoppelt
    4,2 Millionen E-Autos sind 2021 weltweit verkauft worden, wie die Beratungsagentur Jato errechnet hat. Das entspricht einem Marktanteil von 6 Prozent. Im Vorjahr lag die Zahl noch bei 2,01 Millionen, 2019 bei 1,4 Millionen. 
  • 3/14/2022 9:06:38 AM   Holger Holzer

    Ford kündigt sieben E-Autos an

    Ford will bis 2024 in Europa sieben neue E-Modelle auf den Markt bringen. Geplant sind vier Nutzfahrzeuge und drei Pkw. Demnach wird ab 2023 in Köln ein kompakter Crossover auf Basis von Volkswagens MEB-Architektur vom Band laufen, ein Jahr später kommt ein zweites Crossover-Modell dazu. Die Reichweite soll rund 500 Kilometer betragen.  

    Erste Bilder des „Medium Size Crossover“ und des „Sport Crossover“ lassen Ableger des Elektro-SUV VW ID.4 und der Coupé-Ausführung ID.5 vermuten. In sechs Jahren sollen insgesamt 1,2 Millionen Einheiten gebaut werden. Dritter neuer Pkw-Stromer wird eine elektrische Variante des Mini-Crossovers Puma, die ab 2024 in Rumänien produziert werden soll.  

    ...

    Werksbild

  • 3/11/2022 4:04:27 PM   Holger Holzer
    Länder wollen Rauchverbot im Auto
    Nach 2019 hat der Bundesrat in einer heutigen Sitzung erneut eine Gesetzesinitiative zur Einführung eines Rauchverbots in Autos auf den Weg gebracht. Künftig wollen die Länder das Rauchen im Fahrzeugen untersagen, sofern Kinder und Schwangere anwesend sind. Ein entsprechender Gesetzentwurf soll nun dem Bundestag zur Beratung vorgelegt werden. Begründet wird die Initiative mit den schädlichen Folgen durch Passivrauchen, an denen jedes Jahr weltweit 166.000 Kinder sterben würden. In Autos sei die Konzentration der gesundheitsschädlichen Stoffe aus Tabakrauch besonders hoch. Der Gesetzesentwurf sieht Bußgelder von 500 bis 3.000 Euro bei Verstößen vor.
    ...
    Werksbild: Volvo

  • 3/11/2022 2:34:44 PM   Günter Weigel

    Zweites Leben für Batteriematerial

    Mercedes will 2023 eine eigene Batterie-Recycling-Anlage in Betrieb nehmen. Die gemeinsam mit Technologiepartner Primobius und mehreren Forschungsinstituten betriebene Fabrik im badischen Kuppenheim soll über eine Kapazität von 2.500 Tonnen pro Jahr verfügen. Gestartet wird zunächst mit der mechanischen Zerlegung der Batterien, später soll am gleichen Standort eine Anlage zur Aufbereitung der metallischen Bestandteile in Betrieb gehen.  

    Die zurückgewonnenen Materialien, darunter Kobalt, Nickel, Lithium und künftig Graphit, werden anschließend in die Produktion von rund 50.000 Batteriemodulen genutzt, die zu neuen Akkus montiert werden können. So will Mercedes die Klimabilanz seiner Akkus um 70 Prozent verbessern.

  • 3/11/2022 2:33:54 PM   Günter Weigel

    Kurz mal registriert

    Im vergangenen Jahr wurden 107.466 neu zugelassene Pkw innerhalb von 30 Tagen wieder abgemeldet. Damit hatten die sogenannten Kurzzulassungen einen Anteil von 4,1 Prozent an den Neuzulassungen von rund 2,6 Millionen Fahrzeugen. Im Vergleich zum Vorjahr sank der Anteil der Kurzzulassungen um rund 0,3 Prozentpunkte. Das geht aus Daten des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) hervor. Fast ein Viertel (23,7 Prozent) der kurz zugelassenen Pkw wurde am Tag der Zulassung wieder abgemeldet. Bei 40,1 Prozent der Pkw wurde die Abmeldung innerhalb von zwei bis vier Tagen vollzogen.

  • 3/11/2022 11:09:17 AM   Günter Weigel

    Yamaha wird elektrisch

    Yamaha lässt den Ende der 90er-Jahre eingeführten Stadtroller Neo’s wiederauferstehen. Die im Sommer startende Neuauflage markiert zugleich den Einstieg der Japaner in die E-Mobilität, denn der Neuzeit-Neo’s fährt künftig rein elektrisch.

    Effizienz und Laufruhe sowie geringe Geräuschentwicklung und Verschleiß verspricht Yamaha für den 2 kW/3 PS-Motor. Rund 1 kWh Kapazität bietet die zentral unter der Sitzbank positionierte und fürs Laden an einer Steckdose herausnehmbare Lithium-Ionen-Batterie. Der Stromvorrat soll für fast 40 Kilometer reichen.  Im Juni kommt der  Neo’s in Deutschland für rund 3.300 Euro in den Handel.

    ...

    Yamaha Neo's - Werksbild

  • 3/11/2022 9:43:26 AM   Günter Weigel

    ADAC kritisiert Transporter

    Wegen fehlender Assistenzsysteme hält der ADAC die Mehrzahl der aktuellen Transportermodelle für nicht empfehlenswert. Der Club hatte gemeinsam mit der europäischen Sicherheitsorganisation Euro NCAP 19 Lieferwagen-Modelle einem Crashtest und einer technischen Bewertung unterzogen; keines der Fahrzeuge war demnach serienmäßig mit Systemen wie einem Notbremsassistenten ausgerüstet. Lediglich der Gurtwarner zählte zum Standard.

    Der ADAC kritisiert, dass die Hersteller bei den günstigen Basismodellen an der Sicherheit sparen, obwohl die Technik verfügbar ist und in absehbarer Zeit eh zur Pflichtausstattung wird. Seit diesem Jahr müssen neu auf den Markt gebrachte Pkw und leichte Nutzfahrzeuge unter anderem mit Notbremssystemen und Spurhalteassistenten ausgestattet werden. Für alle Neufahrzeuge gilt das ab 2024.

  • 3/11/2022 9:05:27 AM   Günter Weigel
    Weniger Patente auf Motoren
    Der Verbrennungsmotor verliert auf dem Patentamt an Bedeutung. Im vergangenen Jahr gingen die Anmeldungen im traditionell starken Technologiefeld „Motoren, Pumpen und Turbinen“ um 15,1 Prozent zurück, wie das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) in München mitteilt. Als Grund nennt die Behörde den technologischen Wandel in der Automobilindustrie hin zur Elektromobilität. In diesem Bereich stieg dementsprechend die Zahl der angemeldeten Patente, insbesondere bei Batterien und Brennstoffzellen gab es einen Zuwachs von 20,2 Prozent.  
  • 3/10/2022 4:38:15 PM   Günter Weigel
    Veredeln im Konzernauftrag
    BMW kauft die Marke Alpina. Teil des Konzerns wird der Allgäuer Edeltuner allerdings erst Anfang 2026. Bis dahin läuft die bestehende Kooperation der Münchner mit der Alpina Burkhard Bovensiepen GmbH wie gewohnt weiter. Anschließend will das Familienunternehmen aus Buchloe als Dienstleister für die Automobilindustrie arbeiten sowie Restaurationen für Alpina-Young- und -Oldtimer anbieten – dann ohne den Namensbestandteil „Alpina“. Darüber hinaus sind Neuauflagen von Ersatzteilen und Zubehör sowie der Handel mit jüngeren und älteren BMW Alpina-Modellen geplant.
    ...
    Alpina wird bald BMW - Werksbild
  • 3/10/2022 2:44:35 PM   Günter Weigel
    Mazda mit mehr Garantie
    Mazda verdoppelt seine Neuwagengarantie auf 6 Jahre. Die Garantie ist auf maximal 150.000 Kilometer begrenzt und gilt für das gesamte Modellangebot. Sie deckt im Falle von Material- oder Herstellungsfehlern die Reparatur oder den Austausch des betroffenen Teils im Rahmen der Garantiebedingungen ab.
    Im Wettbewerbsumfeld liegt nun Mazda hinter Kia (7 Jahre) und vor Mitsubishi, Hyundai und Subaru (je 5 Jahre).
    ...
    Mazda CX-5 -  Werksbild
  • 3/10/2022 2:42:43 PM   Günter Weigel
    Polestar legt nach
    Das Polostar-Basismodell verfügt nun einen 69 kWh-Akku, ein Plus von 5 kWh. Damit steigt die Reichweite der „Standard Range Single Motor“ genannten Version mit Frontantrieb um rund 30 auf bis zu 470 Kilometer. Der E-Motor des Polestar 2 leistet nun 170 kW/231 PS, zuvor waren es 165 kW/224 PS. Die Ladeleistung an einer Schnellladestation wurde von 116 auf bis 130 kW angehoben. Die neue Basisvariante ist ab 45.500 Euro erhältlich. Davon kann noch die Innovationsprämie in Höhe von 9.570 Euro abgezogen werden.
    ...
    Polestar 2 - Werksbild
  • 3/10/2022 11:31:43 AM   Günter Weigel

    Onlineshops für Autos mit Verbesserungspotential

    Das Beratungsunternehmens Bearing Point hat Hersteller-Online-Shops in den USA, China und Europa nach insgesamt 17 Kundenkontaktpunkte wie Probefahrten, Finanzierungsmöglichkeiten oder Fahrzeugkonfiguration untersucht. Wie in der 2021-Studie belegt Tesla den ersten Platz, erhält nun aber mit Polestar einen starken Wettbewerber auf Augenhöhe um die Top-Platzierung. Die Unternehmensberatung empfiehlt Herstellern zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, sich schnell an das veränderte Kaufverhalten der Kunden anzupassen und die notwendigen Ressourcen für einen Online-Vertrieb freizusetzen. Hier sieht das Unternehmen besonders bei den deutschen Herstellern noch viel Luft nach oben.

  • 3/10/2022 10:37:27 AM   Günter Weigel
    Hanseatische Cabrio-Hochburg
    In welchem Bundesland sind die meisten Cabrios unterwegs? Nach Berechnungen des Vergleichsportals Check24 nimmt Hamburg den Spitzenplatz ein. 4,8 Prozent der über dieses Portal versicherten Fahrzeuge sind Cabrios in der Hansestadt. Mit jeweils 3,8 Prozent folgen Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Schlusslichter sind die Bundesländer Sachsen-Anhalt, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern mit jeweils 1,9 Prozent und Thüringen mit 1,8 Prozent.
    Am höchsten ist der Anteil versicherter Cabrios in der Altersgruppe der 50- bis 59-Jährigen (5,2 Prozent), am niedrigsten mit 2,3 Prozent bei den 30- bis 39-Jährigen.
    ...
    Mercedes SL - Werksbild
  • 3/10/2022 10:34:44 AM   Günter Weigel

    Alternative Antriebe stark gefragt

    Aufgrund der jüngst stark gestiegenen Spritpreise schwindet das Interesse deutscher Autokäufer an Dieseln und Benzinern weiter. Wie die Online-Fahrzeugvermittler MeinAuto.de berichtet, sind seit Anfang März nur noch 12 Prozent der Kunden bereit, in einen Neuwagen mit Dieselantrieb zu investieren. Im Januar lag der Anteil der Dieselkunden bei 15 und im Februar bei 17 Prozent. Auch das Interesse an Benzinern ist im März im Vergleich zum Vormonat von 55 auf 52 Prozent gesunken, während die Nachfrage nach E- und Hybridantrieben von 27 auf 35 Prozent stark gestiegen ist.

  • 3/9/2022 6:22:12 PM   Günter Weigel
    VW ID. Buzz - Der Bulli fürs Elektro-Zeitalter
    Der VW Bulli kommt zurück – als Elektroauto. Mit dem retro-futuristischen ID. Buzz im Stil des klassischen Transporters T1 nimmt Volkswagen Ende des Jahres einen prädestinierten Sympathieträger ins Programm. Zum Start gibt es zunächst nur eine Antriebsvariante, die aber als Pkw und als Nutzfahrzeug.
    Zunächst beschränkt sich VW auf einen 77 kWh (netto) großen Speicher, der einen 150 kW/204 PS starken E-Motor an der Hinterachse mit Strom versorgt. Zur Reichweite des auf 145 km/h Höchstgeschwindigkeit abgeregelten Buzz sagt VW noch nichts, sie dürfte aber im mittleren bis oberen 400er-Kilometerbereich liegen. Geladen wird per 11-kW-Bordlader, am Schnelllader sind bis zu 170 kW möglich. Für die typische Ladung von 5 auf 80 Prozent gibt der Hersteller eine Dauer von 30 Minuten an.
    ...
    Werksbild
  • 3/9/2022 3:19:27 PM   Günter Weigel
    Weniger Marderbisse
    Der Lockdown im Frühjahr 2020 wirkte sich positiv auf die durch Marderbisse verursachten Kfz-Schäden aus. Der Versicherungs-Dachverbands GDV zählte 2020 rund 217.000 dieser Schäden an kaskoversicherten Fahrzeugen, ein Minus von 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Schadensumme belief sich auf 90 Millionen Euro. Nach Glasbruch etwa durch Steinschlag und Wildunfällen waren Marderbisse die dritthäufigste Schadenart in der Teilkaskoversicherung.
    ...
    Foto: Hyundai
  • 3/9/2022 3:16:46 PM   Günter Weigel
    Carsharing legt zu
    Trotz Corona-Krise ist die Carsharing-Branche in Deutschland wie in den Vorjahren auch 2021 kräftig gewachsen. Wie der Bundesverband CarSharing (BCS) mittteilt, waren zum Stichtag 1. Januar 2022 hierzulande 3.393.000 Fahrberechtigte registriert, was einem Plus um 18 Prozent entspricht. Die Zahl der Carsharing-Fahrzeuge ist auf 15,2 Prozent auf 30.200 gewachsen. In 935 Städten und Gemeinden und damit in 80 Kommunen mehr als im Vorjahr sind nun Angebote für Carsharing verfügbar.
  • 3/9/2022 10:26:40 AM   Günter Weigel

    Das Auto zahlt

    Autos von Mercedes zahlen künftig beim Tanken, Laden oder Parken selbst. Der Start der sogenannte nativen In-Car-Payments erfolgt in diesem Frühjahr in den Oberklassemodellen EQS und S-Klasse sowie in der kleineren C-Klasse. Weitere Baureihen sollen folgen. Den „Mercedes Pay“ genannten Dienst legt Mercedes Mobility gemeinsam mit dem Kooperationspartner Visa auf. Nutzer authentifizieren sich ban einer Tankstelle oder im Parkhaus für die Zahlung über den Fingerabdruck-Sensor in der Mittelkonsole des Fahrzeugs.  

    ...

    Zahlen per Sensor - Werksbild

  • 3/9/2022 9:29:17 AM   Günter Weigel
    Skeptisch gegenüber autonomen Autos
    Deutsche Autofahrer stehen autonomen Fahren kritisch gegenüber. Das geht aus einer Umfrage von Leasingmarkt.de hervor. Danach bewerten Zweidrittel der Umfrageteilnehmer die Technik negativ, nur ein Drittel sieht sie positiv. Gefragt wurde anlässlich der Genehmigung für Mercedes, seinen Autopiloten auf Autobahnen bis maximal Tempo 60 zu testen. Beim aktivierten „Drive Pilot“ muss weiterhin ein Fahrer hinter dem Volant sitzen, um jederzeit eingreifen zu können.
    Die Skeptiker begründeten ihre Ablehnung mit dem Wunsch, lieber selbst fahren zu wollen (31 Prozent) oder weil sie die Technik als noch nicht ausgereift betrachten (30 Prozent). 22 Prozent befürchten ein höheres Unfallrisiko, 20 Prozent eine Verteuerung der Anschaffungskosten und 18 Prozent eine Verblödung der Autofahrer durch diese Technik.
  • 3/9/2022 9:26:07 AM   Günter Weigel
    Ssangyong Korando e-Motion
    Der koreanische Hersteller Ssangyong bringt sein erstes Elektroauto auf den Markt. Der Korando e-Motion hat einen 140 kW/190 PS starken Elektromotor und einen 61,5 kWh fassenden Akku an Bord, der eine Norm-Reichweite von 339 Kilometer ermöglicht. Das 4,47 Meter lange E-SUV ist in drei Ausstattungsvarianten erhältlich und kostet mindestens 38.990 Euro, die sich nach Abzug der Innovationsprämie auf 29.420 Euro reduzieren.
    ...
    Korando e-Motion - Werksbild

  • 3/8/2022 4:11:54 PM   Günter Weigel

    Debüt für Mazda CX-60 und CX-80

    Mit dem ab Juni erhältlichen SUV CX-60 und dem für das nächste Jahr angekündigten größeren Schwestermodell CX-80 baut Mazda  seine Modellpalette nach oben aus. Beide stehen auf einer neuen, für Hinterradantrieb entwickelten Plattform. In diesem Jahr wird der CX-60 zunächst nur als Plug-in-Hybrid angeboten. Die Kombination aus 2,5-Liter-Benzinaggregat (141 kW/192 PS) und Elektromotor (100 kW/136 PS) bringt es auf 241 kW/327 PS und wuchtet bis zu 500 Newtonmeter Drehmoment auf die beiden angetriebenen Achsen. Rekordwerte für einen Serien-Mazda. Das gilt auch für die Preise: Sie starten bei 47.390 Euro für die Variante Prime-Line und enden bei 52.890 Euro für das Sondermodell Takumi.

    ...

    Mazda CX-60 - Werksbild

  • 3/8/2022 3:19:45 PM   Günter Weigel

    Keine Plug-ins von VW

    Nach Audi hat nun auch VW einen Bestellstopp für die Teilzeitstromer verhängt, wie die „Automobilwoche“ berichtet.  Als Grund für die Verfügbarkeits-Pause gibt der Hersteller dem Bericht zufolge eine weltweit hohe Nachfrage in Kombination mit der anhaltenden Halbleiter-Krise sowie den neuen Materialengpässen im Zuge des Ukraine-Krieges an. Der Stopp gilt für alle teilelektrifizierten Modelle von Tiguan und Golf bis Arteon und Touareg. Kurz zuvor hatte bereits Audi die Bestellbücher für seine Steckdosen-Stromer geschlossen.  

  • 3/8/2022 2:09:53 PM   Günter Weigel
    Zwei-Euro-Marke überschritten
    Die Tankstellenpreise für Benzin und Diesel sind in Deutschland erstmals über die Grenze von 2 Euro pro Liter gestiegen. Dem ADAC zufolge kostet Super E10 aktuell 2,008 Euro, Diesel ist aufgrund der starken Heizölnachfrage mit 2,032 Euro noch teurer. Seit dem Start des Ukraine-Krieges Ende Februar sind die Preise damit um 22 Cent (E10) beziehungsweise 33 Cent gestiegen.
  • 3/8/2022 11:01:10 AM   Günter Weigel
    Renault Austral
    Renault bringt einen Nachfolger für den Kadjar auf die Straße. Der neue Crossover trägt den Namen Austral und teilt sich die Technik auf dem ebenfalls frisch erneuerten Nissan Qashqai. Das Design des 4,51 Meter langen Fünftürers orientiert sich am elektrischen Mégane E-Tech, für den Antrieb gibt es jedoch keine reine E-Option.Das Topmodell kommt  mit einem  146 kW/200 PS-Full-Hybrid.
    ...
    Renault Austral - Werksbild
  • 3/8/2022 10:40:52 AM   Günter Weigel
    Schicker weiter
    Skoda bietet den Enyaq iV nun auch in einer Coupéversion an. Vorerst ist die neue Karosserievariante in Deutschland in der 57.700 Euro teuren RS-Version bestellbar. Das Coupéformat sorgt für einen geringeren Luftwiderstandsbeiwert, was sich positiv auf die Reichweite auswirkt. Im Fall des iV 80 mit 82 kWh großem Akku und 150 kW/204 PS starkem Heckantrieb steigt die WLTP-Reichweite um 15 auf 544 Kilometer.
    ...
    Skoda Enyaq Coupe - Werksbild
  • 3/8/2022 10:31:52 AM   Günter Weigel
    Teilkasko wird teurer
    Die vielen teuren Unwetterschäden lassen die Kosten für die Kfz-Versicherung steigen. Laut einer Auswertung des Vergleichsportale Verivox liegen die Teilkaskoprämien aktuell 8,5 Prozent über dem Wert des Vorjahrsmonats. Mit der Preissteigerung wollen erste Versicherer unter anderem die Kosten für die Regulation der Flut- und Sturmschäden aus dem vergangenen Jahr ausgleichen. Die Entwicklung wird sich nach Einschätzung des Portals in den kommenden Monaten fortsetzen, wenn weitere Assekuranzen ihre Verträge anpassen.
  • 3/8/2022 10:30:48 AM   Günter Weigel
    Mercedes EQA kommt weiter
    Der elektrische Mercedes EQA ist nun in einer reichweitenstärkeren Variante zu haben. Als EQA 250 + kommt der kompakte Crossover nach Herstellerangaben bis zu 540 Kilometer weit – und damit rund 100 Kilometer weiter als das in dieser Hinsicht bislang beste Modell der Baureihe. Die Preise für den 140 kW/190 PS starken Fünfsitzer mit Frontantrieb starten bei 55.960 Euro.
    ...
    Mercedes EQA - Werksbild
  • 3/7/2022 4:51:35 PM   Günter Weigel

    Fünf Minuten für 160 Kilometer

    Hundert Meilen Reichweite in fünf Minuten Ladezeit verspricht der israelische Batterien-Entwickler StoreDot für seine neuen Akku-Zellen. Die gemeinsam mit EVE Energy entwickelten Lithium-Ionen-Speicher sollen 2024 serienreif sein. Vier Jahre späte sollen dann Festkörperbatterienzu haben sein, bei denen die die Ladezeit für 100 Meilen beziehungsweise 160 Kilometer auf drei Minuten sinkt. Weitere vier Jahre später will das Unternehmen eine Nachfolgetechnologie für die Lithium-Ionen-Akkus auf den Markt bringen, die nur noch zwei Minuten Ladezeit benötigt.
  • 3/7/2022 4:50:02 PM   Günter Weigel

    Zwei Klassiensiege für Tesla

    Das Model 3 von Tesla war im Februar das beliebteste E-Auto in Deutschland. Mit 3.690 Neuzulassungen stand es laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) an der Spitze der Elektromobil-Bestsellerliste sowie an Position eins in der Mittelklasse. Beliebtester Plug-in-Hybrid war mit 1.449 Neuzulassungen der Cupra Formentor, bei den Brennstoffzellenautos lag der Toyota Mirai mit 25 Neuzulassungen an der Spitze.

    Insgesamt die meisten Neuzulassungen auf sich vereinen konnte im Februar der VW Golf mit 8.847. Die Gesamtzahl der neu zugelassenen Pkw betrug 200.512 Einheiten, 3,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. 

    ...

    Tesla Model 3 - Werksbild

Gesponsert von Platform for Live Reporting, Events, and Social Engagement