Flüchtlingskrise 2015

Flüchtlingskrise 2015

  • 9/21/2015 10:28:00 AM   Thilo Neumann
    In der kroatischen Gemeinde Tovarnik nahe der Grenze zu Serbien scheint sich die Lage nach dem Zustrom Tausender Menschen in der vergangenen Woche beruhigt zu haben. Nach Augenzeugenberichten werden die Flüchtlinge in Bussen nach Opatovac gebracht, ein Lager zwölf Kilometer nördlich von Tovarnik.

  • 9/21/2015 10:42:00 AM   Thilo Neumann

    Ein Flüchtling wäscht sich am Sonntag im kroatischen Bregana, nahe der Grenze zu Slowenien, auf offener Straße die Haare. (Quelle: Reuters)
  • 9/21/2015 10:55:00 AM   Thilo Neumann
    Die türkische Polizei hat mehr als 100 Flüchtlinge daran gehindert, von Istanbul zur türkisch-griechischen Grenzstadt Edirne zu laufen. Die Sicherheitskräfte hätten den rund 150 Syrern am Montag den Weg abgeschnitten, berichtete der Sender CNN Türk. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie die Polizei die Flüchtlinge mit Schutzschildern zurückdrängte. Nach Angaben des Senders wurden vier Menschen festgenommen. (dpa)
  • 9/21/2015 11:08:00 AM   Thilo Neumann
    Kroatien verlangt von Griechenland, keine Flüchtlinge mehr nach Europa durchzulassen. "Es ist absolut inakzeptabel, dass Griechenland seine Flüchtlingslager leert und die Menschen über Mazedonien und Serbien nach Kroatien schickt", sagt Innenminister Ranko Ostojic. Er werde dies am Dienstag beim EU-Innenministertreffen fordern. (Reuters)
  • 9/21/2015 11:15:00 AM   Thilo Neumann
    Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban erklärt, solange es keine gemeinsame EU-Haltung zur Flüchtlingskrise gebe, seien die Mitgliedsstaaten gezwungen, sich selbst gegen die "brutale Gefahr" der Massenmigration zu schützen. (Reuters)
  • 9/21/2015 11:20:00 AM   Thilo Neumann
    Zäune aufzurichten, um den eigenen Wohlstand vor der Not der anderen zu schützen, kann für ein Europa, das sich auf christliche Grundorientierungen beruft, kein Weg sein.

    Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD),
    Heinrich Bedford-Strohm, und die schwedische Erzbischöfin Antje Jackelén in einer gemeinsamen Stellungnahme zur EU-Flüchtlingspolitik. Darin zeigen sie sich beunruhigt über die „politische Entsolidarisierung in der Europäischen Union“. (epd)
  • 9/21/2015 11:33:00 AM   Thilo Neumann
    Die Universität Leipzig hat eine Online-Plattform für geflüchtete Wissenschaftler freigeschaltet. Die Homepage www.chance-for-science.de solle Kontakte zwischen deutschen Forschungseinrichtungen und Flüchtlingen herstellen, um diese bei der Fortführung ihrer Forschungstätigkeit in Deutschland zu unterstützen, wie die Universität am Montag in Berlin bekannt gab. Auf dem Portal können entsprechend der Fachrichtung Profile mit Angaben zur bisherigen Forschungstätigkeit erstellt werden. Im Stil eines sozialen Netzwerks besteht dann die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme. (KNA)
  • 9/21/2015 11:45:00 AM   Thilo Neumann
    Bis Montagmorgen, 6.00 Uhr, sind etwa 29.000 Flüchtlinge nach Kroatien gekommen, meldet die Regierung des Landes.

  • 9/21/2015 11:57:00 AM   Thilo Neumann
    Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) lehnt eine Gesundheitskarte für Flüchtlinge ab. „Wir dürfen keine weiteren Abwanderungsgründe schaffen“, sagte Aigner am Montag in München. Eine elektronische Gesundheitskarte führe zu „nicht kontrollierbaren Leistungsausweitungen“ und erwecke in den Herkunftsländern den Eindruck einer umfassenden kostenlosen Gesundheitsversorgung in Deutschland. Die Staatsregierung verfolge eine klare Linie: Ja zu humanitärer Hilfe und Nein zu unbegrenztem Zuzug. (dpa)
  • 9/21/2015 11:57:00 AM   Thilo Neumann
    In Deutschland hält nach den Worten des Chefs der Deutschen Polizeigewerkschaft ein rechter Terrorismus Einzug. „Alles, was es in Deutschland an Terrorismus gegeben hat, ob es der NSU war oder die RAF, alles hat mit Brandanschlägen begonnen“, sagte Rainer Wendt am Montag in Stuttgart.

    Der Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Wertheim (Main-Tauber-Kreis) zeige, dass alle Objekte, in denen Flüchtlinge wohnen oder noch untergebracht werden sollen, besser geschützt werden müssten. Wendt forderte für Baden-Württemberg eine Wachpolizei nach Berliner Vorbild. Diese ist uniformiert und rekrutiert sich im Gegensatz zum normalen Polizeivollzugsdienst aus Angestellten im Polizeidienst. (dpa)
  • 9/21/2015 12:08:00 PM   Thilo Neumann

    Flüchtlingskrise: Wo geht’s hier nach Deutschland?

    FAZ.NETDrei Männer aus Syrien, die sich in Ungarn getroffen haben, grundverschieden, aber mit einem gemeinsamen Ziel: Sie wollen ins Land ihrer Träume. Wie so viele andere. Nur eine letzte Grenze müssen sie noch überwinden. Aber wie?
  • 9/21/2015 12:15:00 PM   Thilo Neumann
    Die SPD geht mit einem weitreichenden Forderungskatalog in das Spitzentreffen von Bund und Ländern zur Flüchtlingskrise. Sie fordert deutlich mehr Geld für Länder und Kommunen. Die vom Bund vorgeschlagene Summe von drei Milliarden Euro zur Entlastung für 2016 „wird angesichts der aktuellen Flüchtlingszahlen sicher nicht ausreichen“, heißt es in einem am Montag von der SPD-Parteispitze abgesegneten Zehn-Punkte-Plan, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. (dpa)
  • 9/21/2015 12:24:00 PM   Thilo Neumann
    Profis und Ehrenamtler können nicht mehr, sie stehen mit dem Rücken zur Wand.

    Der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes NRW, Bernd Jürgen Schneider, am Montag zum Thema Flüchtlinge. Er fordert umfangreiche Hilfe der Bundespolitik.
  • 9/21/2015 12:35:00 PM   Thilo Neumann
    In Ungarn kann die rechtspopulistische Fidesz-Partei von Ministerpräsident Viktor Orban mit ihrer gegen Flüchtlinge gerichteten Politik punkten. In einer am Montag veröffentlichten Ipsos-Umfrage steigerte Fidesz seine Zustimmungswerte von 20 Prozent im Juni auf 24 Prozent im September. Sehr wahrscheinlich sei der Popularitätszuwachs auf das harte Durchgreifen der Behörden zurückzuführen, teilte das Meinungsforschungsinstitut mit. (Reuters)
  • 9/21/2015 12:48:00 PM   Thilo Neumann
    Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande werden am 7. Oktober gemeinsam vor dem EU-Parlament reden. Der Präsident des Europa-Parlaments, Martin Schulz, spricht von einer "historischen Visite in schwierigen Zeiten". (Reuters)
  • 9/21/2015 12:54:00 PM   Thilo Neumann
    Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat die Entscheidung verteidigt, die Grenzen seines Landes mit Sperranlagen gegen Flüchtlinge abzuschotten. „Viele sagen, dass Zäune keine gute Lösung seien, weil dann alle einen Zaun bauen müssten. Aber genau das ist die Lösung“, erklärte Orban am Montag im ungarischen Parlament.

    Ungarn hat an seiner 175 Kilometer langen Grenze zu Serbien eine Sperranlage errichtet, die vor einer Woche fertig wurde. Derzeit wird an einem Zaun an der Grenze zu Kroatien gebaut. Ein Zaun an der Grenze zu Rumänien ist in Planung. (dpa)
  • 9/21/2015 1:09:00 PM   Thilo Neumann

    EU-Asylpolitik: Die Woche der Entscheidung

    FAZ.NETZwischen Merkel und de Maizière wird ein Gegensatz konstruiert: hier Mutter Teresa, dort Vater Staat. Der Innenminister ist die Zielscheibe, aber die Angriffe werden auch Merkel treffen – wenn diese Woche keine Einigung gelingt.
  • 9/21/2015 1:21:00 PM   Thilo Neumann
    Die Vereinten Nationen warnen vor weiteren Flüchtlingsströmen aus dem Irak nach Europa. Etwa ein Viertel der zehn Millionen Iraker musste seit Auftauchen des Islamischen Staates (IS) aus ihren Heimatorten flüchten und lebe seitdem als Binnenvertriebene unter zumeist äußerst prekären Umständen, sagte der Stellvertretende Humanitäre Koordinator der UN für den Irak, Dominik Bartsch, am Montag in Berlin. Ohne eine baldige Perspektive im eigenen Land würden sich immer mehr nach Europa aufmachen. (epd)
  • 9/21/2015 1:33:00 PM   Thilo Neumann
    Montagmittag waren 2450 Flüchtlinge im neuen Aufnahmelager im kroatischen Opatovac untergebracht, teilte die kroatische Regierung mit. Die Menschen warten dort auf ihre Registrierung, um weiterreisen zu können.

    Flüchtlinge warten am Montag in Opatovac auf ihre Registrierung. (Quelle: dpa)
  • 9/21/2015 1:45:00 PM   Thilo Neumann
    Angesichts der aktuellen Flüchtlingskrise haben sich in Berlin Vertreter von Politik und Kirche für eine Lockerung der Mindeststandards bei Unterkünften für Asylsuchende ausgesprochen. „Es geht jetzt darum, Obdachlosigkeit zu vermeiden“, sagte der SPD-Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus, Raed Saleh, am Montag mit Blick auf die anhaltend hohen Flüchtlingszahlen. Nicht immer könnten dabei alle geforderten Standards eingehalten werden. (epd)
  • 9/21/2015 1:57:00 PM   Thilo Neumann
    Die ungarische Regierung hat im Lebanon und in Jordanien Zeitungen Anzeigen geschaltet, in denen Menschen auf englisch und arabisch vor der Einreise nach Ungarn gewarnt werden. Eine Grenzüberquerung sei illegal und könne zur Inhaftierung führen, steht in dem Text, den eine Mitarbeiterin der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch auf Twitter verbreitet.


  • 9/21/2015 2:06:00 PM   Thilo Neumann
    Wissenschaftsministerin Kristin Alheit (SPD) will Flüchtlingen den Zugang zu Hochschulen erleichtern. Viele hoch qualifizierte Menschen kämen nach Schleswig-Holstein, die eine Hochschulzugangsberechtigung erworben oder sogar ein Studium begonnen hätten, sagte Alheit am Montag in Kiel. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, diesen Menschen Wege an die Hochschulen zu eröffnen.“ Dazu hat das Ministerium ein Maßnahmenpaket geschnürt, dass unter anderem Zugangserleichterungen sowie umfassende Informationen zum Studium und seiner Finanzierung erhält. Zielgruppe sind in erster Linie anerkannte Asylbewerber. (dpa)
  • 9/21/2015 2:10:42 PM   Thilo Neumann
    Ein 16 Jahre alter syrischer Flüchtling ist in der Uniklinik Münster an den Folgen einer schweren Pilzvergiftung gestorben. Der Jugendliche war in der vergangenen Woche nach dem Verzehr giftiger Knollenblätterpilze eingeliefert worden. Laut Mitteilung der Uniklinik von Montag fand sich für den 16-Jährigen kein passendes Spenderorgan. Er starb in der Nacht auf Montag an Leberversagen. „Aufgrund der Schwere der Vergiftung war eine Transplantation letztendlich die einzige Chance“, erklärte Hartmut Schmidt, Direktor der Klinik für Transplantationsmedizin.

    Vier weitere Patienten, darunter die Mutter des Jungen, sind derzeit ebenfalls wegen einer Pilzvergiftung in Münster in Behandlung. Drei von ihnen können die Klinik in den nächsten Tagen geheilt wieder verlassen. Bei einem vierten Patienten ist die Lage kritisch, hier wird eine Spenderleber gesucht. Der Knollenblätterpilz ähnelt optisch einer Pilzsorte, die in Syrien als genießbar gilt. Wahrscheinlich nahmen die Flüchtlinge in Deutschland fälschlicherweise an, dass es sich um die ihnen bekannte Pilzart handelt. (dpa)

  • 9/21/2015 2:13:53 PM   Thilo Neumann
    Die Grenze zwischen Slowenien und Kroatien scheint derzeit geschlossen zu sein, wie Augenzeugen berichten.

  • 9/21/2015 2:25:00 PM   Thilo Neumann
    Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl hält auch die überarbeiteten Gesetzespläne der Bundesregierung für ein neues Asylrecht für verfassungswidrig. Geschäftsführer Günter Burkhardt verwies am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur AFP auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts von 2012, wonach es auch bei einer kurzen Aufenthaltsdauer von Flüchtlingen unzulässig sei, Leistungen an diese "auf die Sicherung der physischen Existenz" zu beschränken. Genau dies sehe aber die neue Vorlage von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) vor.
  • 9/21/2015 2:38:00 PM   Thilo Neumann

    Flüchtlinge gehen einkaufen: Rosenwasser, Safran und Henna

    FAZ.NETSie sind aus Afghanistan nach Deutschland geflüchtet - überwiegend zu Fuß. Nach der Ankunft in Kassel machen Mutter und Tochter dort ihren ersten Einkaufsbummel.
  • 9/21/2015 2:48:00 PM   Thilo Neumann
    Der serbische Außenminister Ivica Dacic hat den EU-Staaten fehlende politische Konzepte in der Flüchtlingspolitik vorgeworfen und die Schließung von Grenzen mit ihren Auswirkungen auf Serbien scharf kritisiert. „Statt eines Europas ohne Grenzen haben wir ein Europa mit bewaffneten Mauern“, sagte er am Montag zu Beginn der Menschenrechtskonferenz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Warschau. „Serbien kann keine Situation zulassen, in der es eine Art Konzentrationslager wird.“

    Die Schließung der Grenzen nach Ungarn oder Kroatien hätte für die serbische Wirtschaft und den Warenfluss katastrophale Folgen, sagte Dacic. „Ist dies das Europa, für das wir gekämpft haben?“ Serbien wolle sich nicht „hinter einen neuen Eisernen Vorhang“ stecken lassen, sagte der Minister. Die Geduld seines Landes, das als Kandidat für einen EU-Beitritt auf dem Gipfel über die Flüchtlingskrise nicht vertreten sein wird, sei nahezu erschöpft: „Serbien kann nicht das Opfer mangelnder Lösungen Europas sein.“ (dpa)

  • 9/21/2015 3:00:00 PM   Thilo Neumann
    CSU-Chef Horst Seehofer hält eine Begrenzung der Zuwanderung von Flüchtlingen für unausweichlich. „Es fehlt ja nicht am guten Willen“, sagte Seehofer am Montag vor Beginn der Herbstklausur der CSU-Landtagsfraktion im oberfränkischen Kloster Banz. „Es geht um die objektiven Möglichkeiten - und da haben wir die Belastungsgrenze überschritten.“

    Seehofer äußerte ausdrücklich Sympathien für die Idee von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), wonach die EU feste Kontingente für Flüchtlinge einführen und die Menschen bei Ausschöpfung der Kontingente in ihre Heimatregionen zurückschicken soll. (dpa)
  • 9/21/2015 3:12:00 PM   Thilo Neumann
    Vor dem EU-Sondergipfel zur Flüchtlingskrise hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ein gemeinsames Vorgehen der 28 Mitgliedstaaten angemahnt. Es müsse alles dafür getan werden, dass die EU-Staaten in wichtigen Fragen wie etwa die Verteilung der Flüchtlinge "im Konsens statt mit qualifizierter Mehrheit" entschieden, sagte die Kanzlerin vor der Unionsfraktion im Bundestag am Montag. Zugleich bekräftigte die CDU-Vorsitzende, dass die Krise Deutschland und Europa noch lange beschäftigen werde. "Eine Lösung gleichsam über Nacht kann und wird es nicht geben." (Reuters)

    Angela Merkel am Montag in Berlin (Quelle: AFP)

  • 9/21/2015 3:16:00 PM   Thilo Neumann
    Zugleich forderte Merkel mehr amerikanische Unterstützung bei der Aufnahme von Flüchtlingen. „Zu glauben, Europa könne das ganz alleine ohne die Mithilfe von Amerika, das scheint mir auch nicht ganz realistisch zu sein“, sagte Merkel bei einem Kongress der Unions-Bundestagsfraktion am Montag in Berlin. Amerika und Europa seien durchaus in der Lage, viele Flüchtlinge aufzunehmen und ihnen Schutz zu gewähren. „Das kann aber bestenfalls eine Nothilfe sein.“ (dpa)
  • 9/21/2015 3:27:00 PM   Thilo Neumann
    An der österreichisch-ungarischen Grenze reißt der Flüchtlingszustrom nicht ab. Seit Mitternacht haben nach Polizeiangaben rund 5000 Menschen die Grenze in Nickelsdorf passiert. Die Polizei rechnet damit, dass heute noch weitere Tausende Flüchtlinge über die Grenze kommen. Insgesamt werden aber weniger Flüchtlinge als am Sonntag erwartet, wo etwa 10.700 Menschen angekommen waren. Am Grenzübergang Heiligenkreuz ist die Lage mit rund 150 Flüchtlingen bis am Nachmittag weit ruhiger. (Reuters)

     Ein Flüchtlingskind spielt am Montag im österreichischen Nickelsdorf mit einem Luftballon (Quelle: AP)

  • 9/21/2015 3:35:00 PM   Thilo Neumann
    Das ungarische Parlament beschließt ein Gesetz, das den Einsatz der Armee zum Schutz der Landesgrenzen gegen Flüchtlinge gestattet. Die Soldaten dürfen dabei allerdings keine tödlichen Waffen einsetzen, sondern nur Gummimantelgeschosse, Tränengas oder ähnliches. (Reuters)
  • 9/21/2015 3:48:12 PM   Thilo Neumann
    Auf der Saalachbrücke bei Freilassing warten derzeit nach Augenzeugenberichten über 1000 Menschen auf ihre Einreise nach Deutschland.


  • 9/21/2015 4:00:00 PM   Thilo Neumann
    Ohne Hinwendung zu den Schwächsten verlöre Europa seine Seele.

    Bundespräsident Joachim Gauck am Montag auf einem Treffen mit zehn europäischen Amtskollegen in Eisenach.
  • 9/21/2015 4:13:00 PM   Thilo Neumann
    Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat die europäischen Länder zu Solidarität in der Flüchtlingsfrage aufgefordert. Die Flüchtlingsproblematik könne sogar die Herausforderungen nach der Deutschen Einheit übertreffen, sagte Marx zum Auftakt der Herbst-Vollversammlung der Bischofskonferenz am Montag in Fulda. Europa stehe am Scheideweg für den inneren Zusammenhalt. Zugleich seien die derzeitigen Fluchtbewegungen und Wanderungen eine Herausforderung für die gesamte Welt, ergänzte Marx. (epd)
  • 9/21/2015 6:48:46 PM   Constanze Ehrhardt
    Das neue ungarische Gesetz, das ungarischen Soldaten eine sogenannte erweiterte Befugnis für den Einsatz nicht-tödlicher Waffen gegen Flüchtlinge erlaubt, wurde im ungarischen Parlament mit einer Zweidrittelmehrheit angenommenDie Armee darf künftig somit zum Beispiel Tränengas, Leuchtraketen  und Gummigeschosse einsetzen. Darüber hinaus sollen die Soldaten nun auch die Erlaubnis erhalten, die Papiere Ankommender zu prüfen und sie gegebenenfalls festzunehmen. Mehr dazu unter http://www.faz.net/-i98-884wr

  • 9/21/2015 6:51:47 PM   Constanze Ehrhardt
    Auch Lettland plant einen Zaunbau: Die lettische Regierungschefin Laimdota Straujuma will beim EU-Flüchtlingsgipfel am Mittwoch zusätzliche Gelder für die Verstärkung der lettischen EU-Außengrenze einwerben. Zur besseren Sicherung sollten entlang einiger Abschnitte der Grenze zu Russland und Weißrussland ein Zaun errichtet und Überwachungsanlagen installiert werden, sagte sie der Nachrichtenagentur BNS zufolge am Montag. Es gebe aber keine Überlegungen für eine Wiedereinführung von Kontrollen an den Grenzen zu den baltischen EU-Nachbarstaaten. „Wir haben keine Pläne, die Grenzen zu Litauen und Estland dichtzumachen“, sagte Straujuma.
  • 9/21/2015 8:17:37 PM   Constanze Ehrhardt
    Als Reaktion auf die hohe Zahl der Flüchtlinge will die nordrhein-westfälische Landesregierung nach Informationen der „Rheinischen Post“ den NRW-Etat um rund 900 Millionen Euro aufstocken. Dies sehe der Entwurf von NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) für den dritten Nachtragshaushalt 2015 vor, berichtete die „Rheinische Post“  aus ihrer Dienstagausgabe vorab unter Berufung auf Kreise des NRW-Finanzministeriums. Walter-Borjans will die Eckdaten am Dienstagnachmittag nach einer Kabinettssitzung öffentlich bekanntgeben.
  • 9/21/2015 8:55:55 PM   Constanze Ehrhardt
    Die Vereinigten Staaten werden weitere 419 Millionen Dollar für syrische Flüchtlinge zur Verfügung stellen. Die Gesamthöhe der Hilfe beläuft sich nach Angaben des Weißen Hauses vom Montag auf dann 4,5 Milliarden Dollar. Ein Sprecher sagte, das Problem für die Flüchtlinge sei gleichwohl nur durch eine Änderung der politischen Situation in Syrien zu ändern. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte am Montag von den Vereinigten Staaten mehr Hilfe bei der Aufnahme von Flüchtlingen gefordert.
  • 9/22/2015 7:23:38 AM   Marcel Kuntz
    Die kroatische Staatspräsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic hat heftige Kritik an der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel geübt. „Frau Merkel hat sie (die Flüchtlinge) gerufen und hat jetzt die Handbremse gezogen, indem sie sagt, Deutschland kann nicht all diese Wirtschaftsmigranten aufnehmen“, sagte das Staatsoberhaupt dem Fernsehsender TV Nova am Montagabend in Zagreb: „Frau Merkel hat das gemacht als ob sie sich nicht bewusst gewesen wäre, dass das Ziehen der Handbremse bei einer Fahrt mit so vielen Autos ein Chaos auf der Straße anrichten wird. Das muss jetzt gelöst werden“. (dpa)

    Kolinda Grabar-Kitarovic bei einem Treffen mit Mitgliedern der Regierung Bosnien-Hercegowinas. (Quelle: dpa)
  • 9/22/2015 7:31:00 AM   Marcel Kuntz

    Briten über Deutsche: „Sehr unsympathisch“

    FAZ.NETIn Großbritannien ist die deutsche Willkommenskultur nicht populär. Britische Kolumnisten sprechen mit Blick auf Deutschlands Flüchtlingspolitik gar von Tugendprahlerei und moralischen Zuchtmeistern.
  • 9/22/2015 7:36:00 AM   Marcel Kuntz
    Der Konstanzer Historiker Jürgen Osterhammel bewertet die aktuelle europäische Flüchtlingskrise als beispiellos. „Die heutige Situation ist in vielerlei Hinsicht ohne historisches Vorbild“, sagte Osterhammel am Dienstag. Auch langfristige Probleme, etwa bei der Integration von Flüchtlingen in Deutschland, seien derzeit nur bedingt prognostizierbar. (KNA)
  • 9/22/2015 7:47:00 AM   Marcel Kuntz

    Über den Wahlsieg von Alexis Tsipras und seine Bedeutung für die Flüchtlingskrise schreibt die konservative Budapester Tageszeitung „Magyar Nemzet“ am Dienstag:

    „Wie sehr sich Tsipras nicht für die Migrationsproblematik interessiert, zeigte sich daran, dass er in der Wahlnacht als wichtigste Priorität den Schuldenschnitt bezeichnete. Über die Einwanderer verlor er kaum ein Wort. Gewiss, das ist verständlich, denn die Wirtschaftskrise ist aus Griechenland nicht verschwunden, das heißt, es herrscht tatsächlich Handlungsbedarf. Zugleich vermittelt aber das völlige Übergehen der Flüchtlingsfrage keine gute Botschaft für den Balkan beziehungsweise für die EU-Länder an der Außengrenze des Schengen-Raums (darunter Ungarn).“ (dpa)

    Alexis Tsipras nach seinem Wahlsieg. (Quelle: AFP)
  • 9/22/2015 8:03:00 AM   Marcel Kuntz
    Die beiden großen Kirchen können in der Flüchtlingsfrage nach Experten-Einschätzung Stärke beweisen und in der Gesellschaft Ansehen gewinnen. „Die Flüchtlingskrise ist auch eine Chance für die Kirchen in Deutschland, ihre gesellschaftliche Relevanz und Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen“, sagte die Theologin Judith Könemann, Professorin für Religionspädagogik an der Universität Münster. (dpa)
  • 9/22/2015 8:09:00 AM   Marcel Kuntz

    Vor EU-Sondertreffen: Keine Einigung in zentralen Fragen der Flüchtlingskrise

    FAZ.NETEU-Diplomaten haben in fast zehnstündigen Beratungen keine Einigung über die Verteilung von 120.000 Flüchtlingen erzielt. Vor dem Innenministertreffen gibt es in drei wesentlichen Punkten Streit.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform