Landtagswahl in Bayern

Landtagswahl in Bayern

  • AfD-Fraktionsvorsitz noch offen
  • Ausländische Presse schreibt von "Ohrfeige" und "Erdbeben"
  • CSU nominiert Söder einstimmig
  • Koalition zwischen CSU und Freien Wählern bahnt sich an
  • Gibt Seehofer CSU-Parteivorsitz auf?
  • 10/14/2018 4:13:07 PM   Lorenz Hemicker
    Der Bundesvorsitzende der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, präsentiert sich mit breitem Gewinnerlächeln. Er fordert die CSU dazu auf, sich bei ihm zu melden. Er habe die Nummer der Verantwortlichen nicht.
  • 10/14/2018 4:14:59 PM   Lorenz Hemicker
    Sabine Leutheuser-Schnarrenberger (FDP) spricht von einem "sehr einschneidenden Ergebnis für Bayern", aber auch für ihre Partei. Sie sagt, ihre Partei habe von der Stimmungslage profitiert. Die Bürger wollten die FDP dabei haben.
  • 10/14/2018 4:15:47 PM   Aylin Güler
     Alice Weidel gratuliert der bayerischen AfD zum Einzug in den Landtag:
  • 10/14/2018 4:16:43 PM   Lorenz Hemicker
    Bayerns AfD-Chef Martin Sichert spricht von einem "sehr guten Ergebnis". Man habe ungefähr das Ergebnis der Bundestagswahl erreicht und müsse sich "nicht schämen", zumal die Freien Wähler eine weitere Konkurrenz sei.
  • 10/14/2018 4:17:28 PM   Anna-Lena Ripperger
    „Die ersten Zahlen lassen mein Herz natürlich jauchzen. Wir haben unsere drei Ziele erreicht: erstens wir sind drin, zweitens wir sind zweistellig, drittens wir haben mehr gemacht als bei der Bundestagswahl“, sagt Uli Henkel, AfD-Direktkandidat für den Stimmkreis München-Süd.
  • 10/14/2018 4:18:43 PM   Simon Hüsgen
    CSU-Fraktionschef Thomas Kreuzer hat das Wahlergebnis seiner Partei als „schlecht“ bezeichnet. „Wir sind damit nicht zufrieden“, sagte er nach Bekanntgabe der ersten Prognose am Sonntagabend im BR. Dennoch habe die CSU den Regierungsauftrag, weil sie „mit Abstand die stärkste Partei“ sei. „Personalfragen gilt es heute nicht zu besprechen, auch die nächsten Tage nicht“, sagte er. Es bestehe kein Zweifel, dass Amtsinhaber Markus Söder der Kandidat der CSU-Fraktion für das Amt des Ministerpräsidenten werde. (dpa)
     
  • 10/14/2018 4:20:22 PM   Lorenz Hemicker
    Wenn die CSU bei 35,5 Prozent verharren sollte, wäre das eines der schlechtesten Ergebnisse in ihrer Geschichte. Nur 1950 schnitt sie schlechter ab. Damals erzielte sie 27,6 Prozent. Umgekehrt wird das Ergebnis für die Grünen das Beste in Bayern seit ihrer Gründung. Für die SPD ist es das mit Abstand Schlechteste.
  • 10/14/2018 4:20:24 PM   Rebecca Lorei
    Landtagskandidatin der AfD Katrin Ebner-Steiner rechnet im Laufe des Abends noch mit einem Anstieg von 11 auf 13 Prozent. "Wir zeigen, dass wir keine Superstar-Kandidaten brauchen. Wir werden konstruktiv im Landtag mitarbeiten."
  • 10/14/2018 4:21:11 PM   Aylin Güler
    Manchmal bedarf es eben keiner Worte. Die Freude bei Renate Künast ist dennoch zu erahnen:
  • 10/14/2018 4:22:57 PM   Lorenz Hemicker
    Ministerpräsident Markus Söder (CSU) tritt vor die Partei.
  • 10/14/2018 4:23:49 PM   Lorenz Hemicker
    Söder gesteht herbe Verluste ein. "Mit Demut" nehme man das Ergebnis an. Dennoch sei die CSU weiterhin die stärkste Partei und habe auch eindeutig den Regierungsauftrag erhalten. Die Hauptaufgabe sei es, nun eine "stabile Regierung" für Bayern zu bilden. Mit wem das der Fall sein könnte, sagt er nicht.
  • 10/14/2018 4:25:53 PM   Lorenz Hemicker
    Eine Spitze gegen Horst Seehofer: Vom Bundestrend sich abzutrennen sei nicht so leicht. Da hätten einige Debatten in den vergangene Wochen beizutragen.
  • 10/14/2018 4:27:02 PM   Lorenz Hemicker
    Zur künftigen Koalition: Das Ergebnis lasse verschiedene Optionen zu.
  • 10/14/2018 4:28:52 PM   Lorenz Hemicker
    Die erste Hochrechnung vom infratest/dimap zum Ausgang der Landtagswahl in Bayern in der ARD (in Prozent):
    • CSU                    35,3                                      
    • Grüne                  18,5                                      
    • AfD                     10,9                                      
    • Freie Wähler       11,6                                      
    • SPD                     9,9                                        
    • FDP                     5,1                        
    • Linke                   3,5         
  • 10/14/2018 4:29:06 PM   Rebecca Lorei

    Die erste Hochrechnung zum Ausgang der Landtagswahl in Bayern im ZDF (in Prozent):

    CSU                       35,4                                   

    Grüne                    18,9                                   

    AfD                        10,9                                   

    Freie Wähler          11,6                                   

    SPD                       9,6                                      

    FDP                       5                      

    Linke                     3,5                                        

    Andere                  5,1

  • 10/14/2018 4:29:12 PM   Aylin Güler
    Auch Grünen-Politiker Cem Özdemir freut sich über das starke Ergebnis für die Grünen. Er meldet sich sich mit klaren Worten und Glückwünschen an seine Partei-Kollegen:
  • 10/14/2018 4:30:22 PM   Lorenz Hemicker
  • 10/14/2018 4:30:39 PM   Simon Hüsgen
    SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat das Abschneiden seiner Partei als "bittere Niederlage" beschrieben. Eine Mitverantwortung schrieb Klingbeil in der ARD auch der Politik der Bundesregierung zu. Für den Sozialdemokraten stehe fest, dass man nun einen "anderen Regierungsstil in Berlin" brauche.
  • 10/14/2018 4:31:43 PM   Aylin Güler
    Während in Bayern bereits laut über mögliche Koalitionen nachgedacht wird, muss die FDP noch bangen. Schaffen sie den Einzug in den Landtag?
  • 10/14/2018 4:33:17 PM   Aylin Güler
    „Geplatzte Weißwürste“
  • 10/14/2018 4:36:31 PM   Aylin Güler
    Unsere Redakteurin Anna-Lena Ripperger live aus dem bayerischen Landtag:
  • 10/14/2018 4:37:30 PM   Anna-Lena Ripperger
    Reicht es für ein Bündnis? Angespannte Blicke angesichts der Hochrechnungen:
    Im bayerischen Landtag
     
  • 10/14/2018 4:40:03 PM   Aylin Güler
     Ein guter Tag für die Grünen in Bayern. Bundesvorsitzende Annalena Baerbock freut sich:
     
  • 10/14/2018 4:41:38 PM   Rebecca Lorei
    CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer richtet ihren Blick nach den Ergebnissen der bayerischen Landtagswahl nun in die Zukunft Richtung Hessen, wo in zwei Wochen der neue Landtag gewählt wird. "Die Ergebnisse aus Bayern sind für uns eine Ermahnung.", sagt sie. "Wir werden jetzt alles dafür tun, dass unsere Freunde und Freundinnen in Hessen Erfolg haben." Die Diskussionen und Debatten der Union in den letzten Wochen seien sicherlich kein Rückenwind für die Wahl gewesen, so Kramp-Karrenbauer.
  • 10/14/2018 4:44:12 PM   Lorenz Hemicker
    Die SPD-Parteivorsitzende Andreas Nahles tritt, sichtlich geknickt, im Willy-Brandt-Haus in Berlin vor die Presse. Für ihre Partei sei das ein sehr schlechtes Ergebnis. „Wir konnten die Wähler nicht überzeugen, und das ist bitter.“ Ein Grund sei sicherlich das Bild der Groko in Berlin. Man habe sich vom Streit in der Union nicht frei machen können. Das müsse sich ändern.
  • 10/14/2018 4:44:48 PM   Simon Hüsgen
    Die Spitzenkandidatin der Bayern-SPD, Natascha Kohnen, hat den Blick nach dem schlechten Abschneiden ihrer Partei nach vorne gelenkt. Man müsse nun die Situation der bayrischen Sozialdemokraten, "aber auch die der SPD" sehr genau analysieren. Kohnen habe gespürt, "dass viele Menschen eine unglaubliche Skepsis haben, was Sozialdemokratie betrifft. Das wird ein langer, harter Weg, uns da wieder herauszuarbeiten."
  • 10/14/2018 4:48:27 PM   Lorenz Hemicker
    CSU-Ministerpräsident Markus Söder sagt in der ARD, er präferiere eine "bürgerliche" Koalition. Er wolle aber mit allen Parteien außer der AfD sprechen.
  • 10/14/2018 4:49:51 PM   Aylin Güler
    „Da geht noch was“ – AfD-Bundessprecher Meuthen zu dem Einzug der AfD in den Landtag.
  • 10/14/2018 4:51:16 PM   Lorenz Hemicker
    FDP-Parteichef Christian Lindner sagt in Berlin, Bayern sei wegen seiner ländlichen Struktur für die Liberalen immer ein "schwieriges" Gebiet gewesen. Der Wiedereinzug seiner Partei wäre am Ende ein Erfolg.
  • 10/14/2018 4:51:43 PM   Aylin Güler
     Auch der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders freut sich mit der AfD:
  • 10/14/2018 4:54:30 PM   Lorenz Hemicker
    Die Ko-Vorsitzende der AfD, Alice Weidel, spricht in Mamming davon, dass die CSU ihre Wähler getäuscht habe. Die große Koalition in Berlin sei angesichts des Ergebnisses in Bayern keine große Koalition mehr. Sie fordert Neuwahlen auf Bundesebene.
  • 10/14/2018 4:55:47 PM   Lorenz Hemicker
    Ein politisches Erdbeben verwandelt Bayern in einen Normalfall: Auch hier gibt es die AfD, auch hier müssen jetzt Koalitionen gebildet werden. Die CSU wird nicht lange fackeln. Ein Kommentar von Jasper von Altenbockum.
     
  • 10/14/2018 4:57:50 PM   Aylin Güler
    FDP-Chef Christian Lindner muss jetzt starke Nerven beweisen. Die bayerische FDP liegt momentan bei 5,0 Prozent. Es könnte eine lange Nacht für die Freien Demokraten werden.
  • 10/14/2018 4:59:00 PM   Simon Hüsgen
    Auch der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner vermutet, dass die Politik der Bundesregierung in Berlin den Wahlkampf des bayrischen Landesverbands erschwert habe. Ein Befund, der auch in der Wählerschaft allem Anschein nach geteilt wird. Eine Umfrage von infratest dimap fand heraus, dass 88 Prozent der SPD-Wähler finden, die Sozialdemokraten müssen sich auf Bundesebene in der Opposition erneuern.
  • 10/14/2018 5:01:08 PM   Lorenz Hemicker
    Die nächste Hochrechnung von infratest/dimap zum Ausgang der Landtagswahl in Bayern in der ARD (in Prozent):
     
    • CSU                    35,2                                      
    • Grüne                  18,6                                      
    • AfD                      11,0                                      
    • Freie Wähler         11,5                                      
    • SPD                      9,8                                        
    • FDP                      5,1         
  • 10/14/2018 5:05:46 PM   Lorenz Hemicker
    Die Zahl der Optionen für die CSU, von denen Markus Söder im Interview gesprochen hat, könnte am Ende gar nicht so üppig sein. Rein rechnerisch gibt es nur zwei verlässliche Optionen: Eine knappe Mehrheit (2 Sitze) mit den Freien Wählern, und eine deutlichere mit den Grünen (17 Sitze). Mit der SPD ist keine Koalition allein zu machen, und die FDP ist noch nicht sicher im Landtag.
  • 10/14/2018 5:10:43 PM   Aylin Güler
    Welche Koalitionen sind jetzt in Bayern möglich? 
  • 10/14/2018 5:13:30 PM   Simon Hüsgen
    Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer zeigt sich mit dem Wahlergebnis seiner Partei unzufrieden. Es sei "kein schöner Tag für die Christlich-Soziale Union". Dennoch habe die Partei den Auftrag erhalten eine neue Regierung zu bilden. Nun komme es auf Geschlossenheit und Kraft an, um diesen Auftrag der Wähler und Wählerinnen anzunehmen.
     
    Den Wahlkampf des CSU-Spitzenkandidaten und Ministerpräsidenten Markus Söder bezeichnete der Innenminister als "famos". In den kommenden Woche wolle man das Ergebnis analysieren, "und dann auch die nötigen Konsequenzen daraus ziehen".
  • 10/14/2018 5:13:51 PM   Lorenz Hemicker
    Hessens CDU reagiert ernüchtert auf den Absturz der CSU bei der Landtagswahl in Bayern . „Das Ergebnis für die CSU ist enttäuschend, auch wenn sie mit Abstand die stärkste Partei bei dieser Landtagswahl geworden ist“, sagte der Vorsitzende der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Michael Boddenberg, am Sonntag in Wiesbaden. Mit Blick auf die Landtagswahl in Hessen in zwei Wochen erklärte er, man werde den Menschen deutlich machen, „dass es jetzt allein um Hessen geht“.
  • 10/14/2018 5:14:33 PM   Lorenz Hemicker
    Die Freien Wähler in Bayern sind grundsätzlich zu einem Regierungsbündnis mit der CSU bereit. "Ich wär bereit. Wenn er (Söder) Ja sagt, dann pack mer's", sagt der Chef der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, im ZDF.
  • 10/14/2018 5:20:14 PM   Aylin Güler
     Die nächste Hochrechnung von infratest/dimap:
  • 10/14/2018 5:23:13 PM   Lorenz Hemicker
    In der „Berliner Runde“ der ARD in Berlin diskutieren Generalsekretäre und Geschäftsführer der im Bundestags vertretenen Parteien. Markus Blume (CSU) ist aus München zugeschaltet. Blume nimmt die offenbare CSU-Linie des Abends auf: Nicht über die Verluste reden. Nun gehe es erst einmal darum, eine „stabile Regierung“ zu bilden. Das bayerische Wahlrecht gibt nur vier Wochen dafür Zeit.
  • 10/14/2018 5:24:04 PM   Lorenz Hemicker
    CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer macht die internen Querelen mit der Schwesterpartei mitverantwortlich für das schlechte Abschneiden in Bayern.
  • 10/14/2018 5:27:10 PM   Lorenz Hemicker
    SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil erkennt an, dass die Grünen es geschafft hätten, eine Alternative zur CSU werden. Konsequenzen für die Große Koalition lässt er nicht erkennen.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform