Parteitag der SPD

Parteitag der SPD

  • 12/6/2019 11:52:57 AM   Andreas Ross
    Zu den Feinden einer freien Gesellschaft zählt Walter-Borjans "nicht nur die Rechtsextremen, sondern auch die Islamisten".
  • 12/6/2019 11:53:40 AM   Jasper von Altenbockum
    Kurze Umleitung durch vermeintlich rechtes Unterholz: Walter-Borjans erwähnt die innere Sicherheit! Aber nur kurz. Bin gespannt, wann zum ersten Mal auf diesem Parteitag das Wort "Migration" fällt.
  • 12/6/2019 11:53:43 AM   Alexandra Dehe
    Nationalistische und rassistische Diskriminierung ist in diesem Land eine Tatsache (Walter-Borjans).
  • 12/6/2019 11:53:45 AM   Mona Jaeger
    "Volkspartei" - das Wort taucht dieser Tage erstaunlich oft auf. Muss die SPD darüber diskutieren, ob sie (noch) eine ist? Dreyer und Walter-Borjans sagen ja, Kühnert will den Begriff zukünftig enger fassen. Die SPD solle nicht für Alles und Jeden eine Antwort haben.
  • 12/6/2019 11:54:00 AM   Oliver Georgi

    Gemeinsam in eine "neue Zeit"? Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans am Freitag auf der Parteitagsbühne (Foto: Reuters)

  • 12/6/2019 11:54:36 AM   Alexandra Dehe
    Die SPD war immer das Bollwerk gegen jede Art von rechtem Hass und rechter Diskriminierung. Ich bin mir sicher, dass sie das mit uns bleiben wird (Walter-Borjans).
  • 12/6/2019 11:55:56 AM   Andreas Ross
    Bedeutet der Urwahlsieg von Esken und Walter-Borjans "einen Linksruck der SPD"? Er sagt: Wenn eine Rückkehr zu Willy Brandt ... ein Linksschwenk sein soll, dann bitte sehr, dann machen wir gemeinsam einen ordentlichen Linksschwenk."
  • 12/6/2019 11:56:15 AM   Mona Jaeger
    Jetzt wird Walter-Borjans persönlich: Seine Tochter habe studiert, arbeite viel - und verdiene wenig.
  • 12/6/2019 11:56:21 AM   Alexandra Dehe
    Wenn es links sein soll, den öffentlichen Wohnungsbau massiv auszubauen, dann sind wir selbstverständlich links (Walter-Borjans).
  • 12/6/2019 11:56:38 AM   Jasper von Altenbockum
    Wichtiger Teil jeder Rede: der Feind steht rechts. Warum sich so viel Rechtsextremismus im Land ausbreitet: bislang keine Antwort darauf.
  • 12/6/2019 11:57:23 AM   Mona Jaeger
    Jetzt erklärt Walter-Borjans auch noch, was links ist. Sehr viel Selbstvergewisserung.
  • 12/6/2019 11:59:18 AM   Andreas Ross
    Wir haben allen Grund, eine linke Volkspartei zu sein. (Norbert Walter-Borjans)
  • 12/6/2019 11:59:39 AM   Oliver Georgi

    "Wenn es links sein soll, den öffentlichen Wohnungsbau massiv auszubauen, dann sind wir selbstverständlich links", sagt Norbert Walter-Borjans (Foto: epa)

  • 12/6/2019 12:00:22 PM   Mona Jaeger
    Jetzt erst wird das Klima erwähnt. Der Planet müsse gerettet werden. Aber ein Herzensthema war und ist das Klima halt nicht für die SPD.
  • 12/6/2019 12:01:23 PM   Andreas Ross
    Jetzt geht es bei Walter-Borjans um die "schwarze Null": Es gebe Parteien, die wollten den Kindern ein Land ohne Schulden hinterlassen. Wichtiger sei es zum Beispiel, eine Welt mit gesundem Klima zu hinterlassen.
  • 12/6/2019 12:01:34 PM   Mona Jaeger
    Vielleicht ist es aber nur richtig, dass Klima-Thema nicht nach vorne zu stellen. Es darf bezweifelt werden, dass die SPD da gegen die Grünen gewinnen könnte.
  • 12/6/2019 12:01:58 PM   Alexandra Dehe
    Deutschland braucht ein Investitionsprogramm... wir fordern ein Jahrzehnt der öffentlichen Investitionen (Walter-Borjans).
  • 12/6/2019 12:02:30 PM   Andreas Ross
    Walter-Borjans berichtet von seinen Reisen in die Provinz. Wer auf 23 Regionalkonferenzen gewesen sei, der wisse, was es heißt, wenn das Handy keinen Netzempfang habe.
  • 12/6/2019 12:03:03 PM   Alexandra Dehe
    Wenn die schwarze Null einer besseren Zukunft unserer Kindern entgegensteht, dann ist sie falsch, dann muss sie weg (Walter-Borjans).
  • 12/6/2019 12:03:17 PM   Jasper von Altenbockum
    Walter-Borjans verortet die SPD als "linke Volkspartei". Unter den Stichworten dafür taucht auch ein "wirtschaftlich erfolgreiches Land" auf. Woher das Geld kommen soll, das er ausgeben will (möglichst ohne Schuldenbremse), sagt er nicht.
  • 12/6/2019 12:03:21 PM   Andreas Ross
    Nicht nur die "schwarze Null" könne falsch sein, sondern das gelte auch für die Schuldenbremse, sagt Norbert Walter-Borjans.
  • 12/6/2019 12:04:04 PM   Alexandra Dehe
    Deutschland allein wird das Klima nicht retten können.. aber wir müssen unseren Anteil leisten.. Auch Klimaschutz ist eine Verteilungssache. (Walter-Borjans).
  • 12/6/2019 12:04:45 PM   Andreas Ross
    Die Lasten, die unser Lebensstil verursacht, die gehören ins Hier und Jetzt. Aber nicht auf die Schultern der kleinen Leute. (Norbert Walter-Borjans)
  • 12/6/2019 12:05:14 PM   Oliver Georgi
    Erwartbar vernichtend: Das Urteil des FDP-Vorsitzenden Christian Lindner über die Rede von Saskia Esken 
  • 12/6/2019 12:05:53 PM   Andreas Ross
    Mit dem Klimapaket hat die SPD einen Einstieg in den Klimaschutz eingeleitet. (Norbert Walter-Borjans)
  • 12/6/2019 12:06:29 PM   Mona Jaeger
    Walter-Borjans lobt das Klimapaket. Esken hatte vor einiger Zeit (heute nicht mehr), von einem "Paketchen" gesprochen.
  • 12/6/2019 12:06:57 PM   Jasper von Altenbockum
    Die Rechnung der SPD im Klimaschutz heißt: je höher der soziale Ausgleich, desto höher kann der CO2-Preis sein. CDU und CSU und FDP haben da in der Tat einen anderen Ansatz: Nur wer Emissionen/Zertifikate verknappt, erreicht einen höheren CO2-Preis.
  • 12/6/2019 12:07:33 PM   Alexandra Dehe
    Sollen wir als SPD zu einer ganzen Generation sagen, ihr habt ja Recht mit dem Klimaschutz, aber wir müssen eure Forderungen verschieben, weil wir gerade Unruhe in der Koalition haben? (Walter-Borjans)
  • 12/6/2019 12:08:13 PM   Jasper von Altenbockum
    Ein kleiner Höhepunkt in Walter-Borjans Rede täte jetzt gut.
  • 12/6/2019 12:08:24 PM   Andreas Ross
    Walter-Borjans spricht jetzt von "Koalitionsgesprächen" - das ist weniger als "Verhandlungen".
  • 12/6/2019 12:09:25 PM   Jasper von Altenbockum
    Ja, steht auch so im Leitantrag: den Zahn hat die Union der SPD schon gezogen.
  • 12/6/2019 12:09:31 PM   Andreas Ross
    Jetzt erwähnt Walter-Borjans die "unterschiedlichen Sichtweisen" zwischen ihm und Vizekanzler Olaf Scholz - und beschwört sogleich das gemeinsame Dach der SPD: "Wir wollen die Partei zusammenführen."
  • 12/6/2019 12:10:12 PM   Alexandra Dehe
    Nur Einigkeit macht stark. Wir bleiben nicht nur die Partei für die vielen, sondern wir wollen auch die Partei der vielen sein. Das muss sich in der Führungsebene widerspiegeln (Walter-Borjans).
  • 12/6/2019 12:10:33 PM   Mona Jaeger
    Walter-Borjans gibt den Integrator: Die Vielfalt in der Partei müsse sich auch im Vorstand widerspiegeln. Klara Geywitz, mit Olaf Scholz unterlegen im Rennen um den Parteivorsitz, soll stellvertretende Parteivorsitzende werden.
  • 12/6/2019 12:11:42 PM   Andreas Ross
    Deswegen plädieren wir ... sehr dafür, dass wir auch Klara Geywitz als stellvertretende Parteivorsitzende gerne dabei haben. Das gilt für Anke Rehlinger, für Kevin Kühnert, und das gilt auch für Hubertus Heil, und dann auch für Serpil Midyatli. (Walter-Borjans)
  • 12/6/2019 12:12:15 PM   Mona Jaeger
    Eigentlich wollte die SPD die Zahl der Stellvertreter auf drei verringern. Walter-Borjans schlägt jetzt aber fünf Personen vor: Geywitz, Arbeitsminister Heil, die saarländische SPD-Vorsitzende Rehlinger, Juso-Chef Kühnert und die schleswig-holsteinische SPD-Vorsitzende Midyatli. Sie steht deutlich links von Ralf Stegner. So soll ein Ausgleich hergestellt werden.
  • 12/6/2019 12:12:30 PM   Oliver Georgi

    Und ja, natürlich sei auch der bisherige Generalsekretär Lars Klingbeil unverzichtbar, sagt Walter-Borjans (Foto: Reuters)

  • 12/6/2019 12:12:40 PM   Andreas Ross
    Also ein klares Plädoyer dafür, auf Kampfabstimmungen zu verzichten und sich doch ganze fünf stellvertretende Parteivorsitzende zu leisten...
  • 12/6/2019 12:13:07 PM   Alexandra Dehe
    Wie wir wieder Wahlen gewinnen, ist nicht die entscheidende Frage, sondern warum wir wieder Wahlen gewinnen sollten. Es geht um Politik für Menschen und nicht für Märkte. (Walter-Borjans)
  • 12/6/2019 12:13:20 PM   Jasper von Altenbockum
    Also, wer Reden von Helmut Schmidt, Gerhard Schröder, Sigmar Gabriel, Peer Steinbrück auf SPD-Parteitagen erlebt hat, dem kommen jetzt ein wenig die Tränen.
  • 12/6/2019 12:13:29 PM   Andreas Ross
    Es beginnt eine neue Zeit. Mit einem neuen Team, mit neuer Kraft." (Norbert Walter-Borjans)
  • 12/6/2019 12:14:00 PM   Andreas Ross
    Eher keine Tränen der Rührung, oder?
  • 12/6/2019 12:14:07 PM   Oliver Georgi
    Wehmut am Freitagmorgen bei Staatsminister Michael Roth. Auch er hatte im Duo mit Christina Kampmann für den SPD-Vorsitz kandidiert.  
  • 12/6/2019 12:14:10 PM   Mona Jaeger
    Jetzt stehen sie noch einmal gemeinsam auf der Bühne, Esken und Walter-Borjans. Die Delegierten erheben sich zum Applaus.
  • 12/6/2019 12:14:40 PM   Andreas Ross
    Wie wirkt der Applaus in der Halle? Pflichtschuldig oder mehr?
Gesponsert von Platform for Live Reporting, Events, and Social Engagement