Wahl in Hessen 2018

Wahl in Hessen 2018

  • Merkel gibt Parteivorsitz ab, will aber bis 2021 Kanzlerin bleiben
  • JU Baden-Württemberg fordert Rücktritt als Kanzlerin
  • Nahles würdigt Arbeit Merkels, "keine Auswirkungen" auf Groko, keine Personaldebatte
  • Kanzlerin gibt keine Empfehlung für ihre Nachfolge
  • Kramp-Karrenbauer, Merz und Spahn kandidieren
  • Bouffier will Regierung bis Weihnachten bilden
  • 10/28/2018 4:35:46 PM   Oliver Georgi
    Jetzt wird es langsam spannend: Noch 30 Minuten bis zur Schließung der Wahllokale. Um 18 Uhr wird es die erste Prognose geben, danach kommen die ersten Hochrechnungen. Und ein vielleicht langer Abend der Rechnerei könnte beginnen.
  • 10/28/2018 4:35:34 PM   Manon Priebe
    "Die Partei" hat gestern bereits den Wahlsieg gefeiert:
  • 10/28/2018 4:30:17 PM   Timo Steppat

    So viel Trubel hat das kleine Wiesbaden auch lange nicht gesehen. Vor dem Landtag, in dem es relativ eng ist, haben sich ARD und ZDF für die Wahlsendungen aufgebaut.

  • 10/28/2018 4:28:41 PM   Oliver Georgi
    Wenige Stunden vor der ersten Hochrechnung stehen die Medienvertreter Schlange vor dem Landtag. Die Spitzenkandidaten lassen sich erst nach 18 Uhr blicken, wir haben uns auf den Fraktionsfluren aber schon umgesehen. 
     
  • 10/28/2018 4:26:08 PM   Timo Steppat

    Die SPD macht ihre Wahlparty in einem Lokal in der Nähe des Landtags in Wiesbaden. Bislang ist hier wenig los. Stimmung: Gespannt.

  • 10/28/2018 4:25:37 PM   Manon Priebe
    Noch etwas mehr als 30 Minuten, dann schließen die Wahllokale. Die SPD setzt auf den Endspurt:

    Die Piraten geben sich schon mit halbherziger Liebe zufrieden:
     
     Die FDP erinnert noch mal an die Zeitumstellung:
     
     
     
    Die Junge Union setzt auf Ohrwurm – und ein Herz in Grün: 
     
     
    Die Linke:

     
  • 10/28/2018 4:23:30 PM   Julia Anton
    Die künftige Sitzverteilung im Landtag ist nicht das einzige, worüber die Hessen heute entscheiden. Zur Abstimmung stehen auch 15 Punkte, in denen hessische Landesverfassung geändert soll. Für eine solche Änderung ist nach der Zustimmung des Landtags auch eine Mehrheit im Volk notwendig. 
     
    So soll endlich der Passus zur Todesstrafe gestrichen werden. Sofern die Wähler zustimmen, wird an dieser Stelle in Zukunft stattdessen stehen, was durch Bundesrecht längst Realität ist: "Die Todesstrafe wird abgeschafft." Weiterhin sollen die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern, Kinderrechte sowie ein Bekenntnis zur Europäischen Union aufgenommen werden. Vier neue Staatsziele stehen ebenfalls zur Abstimmung. Außerdem soll das Wählbarkeitsalter für den Landtag von 21 auf 18 Jahren herabgesenkt und die Unterstützungsquote für Volksbegehren von 20 Prozent auf fünf Prozent reduziert werden. 
  • 10/28/2018 4:21:46 PM   Kathrin Jakob

    Bei den Linken wird es langsam voller. Hier wird die Fraktion in weniger als einer Stunde die erste Hochrechnung verfolgen.

  • 10/28/2018 4:21:05 PM   Lorenz Hemicker
    Wer heute in sein Wahllokal in Hessen geht, bekommt statt einem gleich zwei Zettel ausgehändigt. Die Wahlberechtigten entscheiden über 15 Änderungen in der hessischen Landtagsverfassung, von der Stärkung von Kinderrechten über die Senkung des Wahlalters bis hin zur Abschaffung der Todesstrafe. Optional können die Wähler pauschal für oder gegen alle Entscheide stimmen, oder ihr Kreuz bei jedem Einzelnen machen.
  • 10/28/2018 4:18:08 PM   Manon Priebe
    So versuchen die Grünen, Wähler zu mobilisieren:
  • 10/28/2018 4:17:44 PM   Oliver Georgi
    Nochmal zur Erinnerung – so ging die Landtagswahl vor fünf Jahren aus:
     
    CDU 38,3 
    SPD 30,7
    Grüne 11,1
    Linke 5,2
    FDP 5,0
    AfD 4,1
     
    Besonders die SPD war damals der große Wahlgewinner – im Vergleich zur Landtagswahl 2009 erzielten die Sozialdemokraten 2013 ein Plus von 7,0 Prozentpunkten. Das, darüber waren sich vor der Wahl alle Umfragen einig, dürfte dieses Mal mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr der Fall sein.
  • 10/28/2018 4:16:11 PM   Manon Priebe
    In Frankfurt wurden einige Wähler gebeten, ihre Stimme möglichst früh oder möglichst spät abzugeben. Denn auf den Straßen waren auch Marathonläufer unterwegs.
  • 10/28/2018 4:11:13 PM   Andreas Krobok

    Eine knappe Stunde vor der ersten Hochrechnung genehmigen sich Politiker und Journalisten noch ein Schnitzel von der Tageskarte des hessischen Landtags-Restaurants.

  • 10/28/2018 3:54:19 PM   Timo Steppat

    Ein besonderes Augenmerk wird bei dieser Wahl auf den Direktmandaten liegen. Laut Umfragen aus den Tagen vor der Wahl könnten die Grünen bis zu fünf Wahlkreise gewinnen - unter anderem in Frankfurt, Darmstadt und Kassel. Bei der CDU im Landtag gibt es eine Karte, auf der man bislang noch ganz optimistisch von einem schwarzen Hessen ausgeht und die man über den Abend anpassen wird.

  • 10/28/2018 3:49:09 PM   Manon Priebe
    Die Wahl wird in ganz Deutschland verfolgt. Die Linke in Lübeck verfolgt die Wahl sogar auf einer Großleinwand inklusive hessischer Spezialitäten.
  • 10/28/2018 3:39:53 PM   Oliver Georgi
    In Kassel gehen übrigens besonders viele Menschen zur Wahl – dort wurde am frühen Nachmittag eine Wahlbeteiligung von 54,9 Prozent gemeldet. Vor fünf Jahren waren es zum gleichen Zeitpunkt nur 37,9 Prozent der Wahlberechtigten.
  • 10/28/2018 3:32:07 PM   Kathrin Jakob

    Trockenobst als Snack bei der CDU – mit Vitamin „C“, „D“ und „U“

  • 10/28/2018 3:31:43 PM   Oliver Georgi
    Was ist das eigentlich, das Land der Hessen? Friederike Haupt hat sich in ihrem lesenswerten Text auf die Suche nach der Seele des Landes gemacht – und natürlich spielt der Blaue Bock von Heinz Schenk dabei eine wichtige Rolle.
  • 10/28/2018 3:26:31 PM   Timo Steppat

    Bei der CDU läuft „Bares für Rares“ im ZDF - Journalisten stehen sich auf den Füßen, Poltiker erst ab 18 Uhr. Um 18.20 Uhr will Volker Bouffier das Ergebnis kommentieren.

  • 10/28/2018 3:25:39 PM   r.euler
    Die Grünen im Landtag treten trotz Umfragewerten von über 20 Prozent auf die Euphorie-Bremse. „Alles, was besser ist als unser Rekordergebnis von 13,7 Prozent im Jahr 2009 , ist ein Grund zum Jubeln“, sagt der Grünen-Abgeordnete Jürgen Frömmrich.
  • 10/28/2018 2:40:16 PM   Oliver Georgi

    Schafft er es im dritten Anlauf in die Staatskanzlei nach Wiesbaden? SPD-Spitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel am Morgen mit seiner Frau Annette Gümbel im Wahllokal im Bauhof von Lich (Foto: dpa)

  • 10/28/2018 2:19:50 PM   r.euler
    Lange Schlange vor dem Landtag in Wiesbaden. Keine Wähler, keine Politiker, sondern Journalisten. Selten war das Interesse an einer Hessenwahl so groß wie heute. Viele spekulieren, dass hier heute auch über das Schicksal der Kanzlerin entschieden wird.
  • 10/28/2018 2:14:37 PM   Oliver Georgi
    Der Trend scheint sich zu bestätigen: Die Wahlbeteiligung bei dieser Landtagswahl war zumindest bis zum Nachmittag etwas niedriger als vor fünf Jahren. Damals fand der Urnengang allerdings auch parallel zur Bundestagswahl statt. Gegenüber der letzten reinen Landtagswahl 2009 ist hingegen ein deutlicher Zuwachs zu verzeichnen. Die Landeswahlleitung in Wiesbaden sprach am Sonntag von 38,8 Prozent bis um 14 Uhr. Das hätten Abfragen in den fünf kreisfreien Städten Frankfurt, Darmstadt, Wiesbaden, Offenbach und Kassel ergeben. 2013 hatte der Wert zu der Uhrzeit demnach bei 40,9 Prozent gelegen. Bei der Landtagswahl 2009 waren um 14 Uhr nur 29,7 Prozent und damit deutlich weniger als nun gezählt worden.
     
    Beim Ablauf der Wahl gebe es bislang keine Probleme, sagte Landeswahlleiter Wilhelm Kanther am Sonntag. „Die Sache ist voll im Gange.“ Die Wahllokale sind noch bis 18 Uhr geöffnet.
  • 10/28/2018 1:52:49 PM   Oliver Georgi
    Und führe den Wahlvorstand nicht in Versuchung: Eine hilflos im Wahllokal einer mittelhessischen Kommune stehende Seniorin osteuropäischer Herkunft ist nicht nur mit dem eigentlichen Wahlzettel überfordert. Was zu interessanten Fragen und Bemühungen führt, wie mein Kollege Thorsten Winter in seinem Text aus einem Wahllokal schreibt – eine lesenswerte Beobachtung am Rande.
  • 10/28/2018 1:52:07 PM   Manon Priebe
    Wir haben Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD) und Tarek Al-Wazir (Die Grünen) bei der Stimmabgabe begleitet. Das sind ihre Einschätzungen wenige Stunden bevor die Wahllokale schließen:

  • 10/28/2018 1:50:37 PM   Oliver Georgi
    Für alle, die vielleicht noch nicht wissen, wie sich das Hessisch-Sein so anfühlt, hat der Kollege Jan Hauser einen Musiktipp vorbereitet... 
  • 10/28/2018 1:49:15 PM   Oliver Georgi
    Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) geht davon aus, dass die große Koalition im Bund auch bei einem schlechten Wahlergebnis in Hessen hält. Nach der Bundestagswahl 2017 habe die SPD eine bewusste Entscheidung getroffen, sagte Scholz am Sonntag auf einer Veranstaltung der Wochenzeitung „Die Zeit“ in Hamburg. Das Ziel sei es, gut zu regieren. „Wir dürfen nicht taktisch daherkommen. Alles, was wir machen, muss geradlinig sein“, sagte Scholz an die Adresse seiner Partei. Zugleich müssten die Sozialdemokraten Perspektiven entwickeln, die über die große Koalition hinausreichten.
     
    Auf die Frage von „Zeit“-Herausgeber Josef Joffe, ob die SPD die Koalition bei einem Rücktritt von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) platzen lassen würde, antwortete Vizekanzler Scholz: „Ich bin nicht der Sprecher von Frau Merkel, aber ich möchte Ihnen mitteilen, dass Frau Merkel der Öffentlichkeit gesagt hat, sie sei für die ganze Legislaturperiode gewählt.“ Sicherlich werde es nach dem Ergebnis der Hessenwahl Diskussionen geben. Er hoffe aber, dass die Groko-Partner dazulernten. Mit Blick auf die AfD und Populisten in Europa warnte Scholz davor, über jedes Stöckchen zu springen.
  • 10/28/2018 1:41:31 PM   Manon Priebe
    Auch der SPD-Spitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel hat seine Stimme bereits abgegeben – gemeinsam mit seiner Frau Annette Gümbel.
  • 10/28/2018 1:33:50 PM   Oliver Georgi

    Linken-Spitzenkandidatin Janine Wissler am Morgen bei ihrer Stimmabgabe in einem Wahllokal in Frankfurt (Foto: epa)

  • 10/28/2018 1:31:52 PM   Oliver Georgi
    Welcher Kandidat passt am besten zu Ihnen und vertritt Ihre Interessen am besten? Das können Sie in unserem interaktiven Kandidaten-Check erfahren – hier finden Sie ihn: Der Kandidaten-Check
  • 10/28/2018 1:29:29 PM   Oliver Georgi
    FAZ.NET steht an diesem Sonntag ganz im Zeichen der Landtagswahl – bei uns erfahren Sie alles Wissenswerte über die wichtige Abstimmung. In einem Überblicks-Text haben wir für Sie die wichtigsten Punkte der Berichterstattung zusammengestellt. Dort finden Sie alle relevanten Links zu den wichtigsten Texten, Zahlen und Analysen zur Wahl. Hier können Sie die Übersicht finden: "Entscheidung in Wiesbaden – und in Berlin?" 
  • 10/28/2018 1:26:12 PM   Oliver Georgi
    Welche Auswirkungen könnte die Landtagswahl in Hessen auf die Bundespolitik in Berlin haben? Das hat Ewald Hetrodt analysiert – hier können Sie seinen Text noch einmal nachlesen: "Was die Hessenwahl für die Bundespolitik bedeutet"
  • 10/28/2018 1:23:34 PM   Oliver Georgi
    Kurz vor der Hessen-Wahl haben die Unionsparteien und die AfD auf Bundesebene an Zustimmung verloren. Laut RTL/n-tv-Trendbarometer vom Sonntag würden sich nur noch 26 Prozent der Wähler für die CDU oder CSU entscheiden (minus ein Prozentpunkt). Die Zahlen werden vom Institut Forsa erhoben. Auch die AfD verliert einen Prozentpunkt und kommt der Umfrage zufolge auf 14 Prozent. Damit liegt sie gleichauf mit der SPD. Die Grünen können ihren zweiten Platz mit 21 Prozent der Stimmen verteidigen. Sie liegen damit sieben Prozentpunkte vor der SPD und der AfD. Die FDP bliebe bei 9 Prozent. Zulegen kann nur die Linke: Sie würde 10 Prozent der Stimmen erhalten, ein Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche.
  • 10/28/2018 1:12:07 PM   Oliver Georgi

    Er könnte mit seinen Grünen der große Gewinner dieser Wahl werden: Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Morgen nach seiner Stimmabgabe in Offenbach (Foto: dpa)

  • 10/28/2018 1:10:24 PM   Oliver Georgi
    Der Ausgang der Wahl in Hessen könnte auch für die große Koalition in Berlin erhebliche Auswirkungen haben – und die Anspannung ist mit Händen zu greifen. Die SPD-Vizevorsitzende und rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer wegen deren Äußerungen über einen möglichen Bruch der großen Koalition nach der Hessen-Wahl scharf angegriffen. "Wenn die CDU-Generalsekretärin über ein frühzeitiges Ende der ,Groko'' spekuliert, ist das ein dreistes Ablenkungsmanöver von den Grabenkämpfen in der eigenen Partei", sagte Dreyer der "Bild am Sonntag". "Sie verbreitet maximale Unsicherheit."
     
    Dreyer fügte hinzu: "So ein Wahlkampfmanöver ist riskant, weil es Landtagswahlen entwertet und Politikverdrossenheit fördert." Kramp-Karrenbauer hatte bei einer Wahlkampfveranstaltung in Hessen einen Bruch der großen Koalition als denkbares Szenario nach der Landtagswahl am Sonntag in Hessen ins Spiel gebracht. Sie warnte in dem Zusammenhang vor möglichen Neuwahlen.
  • 10/28/2018 1:08:17 PM   Oliver Georgi

    Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Morgen nach seiner Stimmabgabe in Gießen (Foto: dpa)

  • 10/28/2018 1:06:10 PM   Oliver Georgi
    Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier hat sich zuversichtlich gezeigt, dass seine CDU bei der Landtagswahl stärkste Kraft wird. „Wir haben eine hohe Anerkennung für unsere Arbeit erzielt und deshalb bin ich auch zuversichtlich, dass wir ein erneutes Mandat bekommen“, sagte Bouffier am Sonntagmittag in Gießen, wo er gemeinsam mit seiner Familie wählen ging.
    Die CDU habe den Anspruch, als entscheidende Kraft die neue Landesregierung zu bilden – „am besten im Zweierbündnis“. Hessen sei aber traditionell knapp, betonte der Regierungschef. Zudem sei der Wahlkampf vom „Erscheinungsbild“ der großen Koalition in Berlin stark überlagert worden. „Wir haben immer versucht deutlich zu machen: Es geht um Hessen.“
     
    Nach den Meinungsumfragen drohen der CDU und der oppositionellen SPD Verluste von bis zu zehn Prozentpunkten. Die Grünen könnten sich über ein Spitzenergebnis freuen. Trotzdem ist es fraglich, ob die bisherige schwarz-grüne Koalition ihre Arbeit fortsetzen können wird.
  • 10/28/2018 1:04:14 PM   Oliver Georgi
    Insgesamt sind in Hessen rund 4,4 Millionen Menschen zur Wahl aufgerufen. Sie entscheiden über die Zusammensetzung des regulär 110 Abgeordnete zählenden Landesparlaments in Wiesbaden.
     
    Bei der Wahlbeteiligung zeigten sich bis zum Mittag bei kühlem Wetter unterschiedliche Bilder. Im Wiesbadener Wahlamt sagte ein Sprecher, in 20 ausgewählten, repräsentativen Wahlkreisen habe die Wahlbeteiligung um 12 Uhr bei 25,2 Prozent gelegen. Das sei relativ wenig. 2013, als die Landtags- und die Bundestagswahl zusammenfielen, seien es zu der Uhrzeit bereits 43,5 Prozent gewesen, bei der Kommunalwahl 2016 wurde  demnach zu der Zeit 21,8 Prozent gezählt
  • 10/28/2018 1:02:29 PM   Oliver Georgi
    Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,
     
    so langsam wird es spannend: Die Wahllokale in Hessen sind seit dem Morgen geöffnet, noch bis 18 Uhr dürfen die Wahlberechtigten ihre Stimme abgeben. Stürzt Schwarz-Grün? Kommt Rot-Rot-Grün, eine Ampel-Koalition von SPD, Grünen und FDP – oder kann CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier doch im Amt bleiben, als Chef einer Jamaika-Koalition mit den Grünen und der FDP?
     
    Wir werden Sie an diesem Wahlnachmittag und -abend in unserem FAZ.NET-Liveblog begleiten, mit aktuellen Nachrichten, Hintergründen, den immer neuen Zahlen und Analysen.
     
    Viel Spaß!
  • 10/26/2018 8:40:16 AM   Lorenz Hemicker
    Der Ausgang der Wahl verspricht äußerst spannend zu werden. Die schwarz-grüne Mehrheit wackelt. Eine ganze Reihe anderer Machtkonstellationen sind denkbar. Am besten sieht es für die Grünen aus. An ihnen dürfte (fast) kein Weg vorbeiführen. Die besten Aussichten hätte ausgerechnet jenes Bündnis, das auf Bundesebene nach wochenlange Beratungen nicht zustande kam.
     
  • 10/26/2018 8:37:53 AM   Lorenz Hemicker
    Die Zahl der unsicheren Wähler war bis zuletzt hoch. Einen schnellen Vergleich der eigenen Standpunkte mit denen der Parteien bietet die Bundeszentrale für Politische Bildung  mit dem Wahl-O-Maten zur Landtagswahl in Hessen.
  • 10/26/2018 8:37:38 AM   Lorenz Hemicker
    Sie streiten um mindestens 110 Sitze im Landtag. Sie teilen sich je zur Hälfte auf Direktmandate und die Gewinner der 55 Wahlkreise auf. Hinzu kommen können auch noch Überhangmandate.
  • 10/26/2018 8:37:19 AM   Lorenz Hemicker
    Die Wahllokale sind seit 8 Uhr geöffnet. Knapp 4,4 Millionen Hessen sind dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Zur Wahl stehen 23 Parteien und Wählergruppen – fünf mehr als 2013. von denen sieben zur Zeit Abgeordnete im Landtag sitzen haben. Insgesamt treten 797 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl. Zwei Drittel von ihnen sind Männer.
  • 10/26/2018 8:37:10 AM   Lorenz Hemicker
    An dieser Stelle werden wir Sie über die wichtigsten Entwicklungen auf dem Laufenden halten. Mit den jüngsten Nachrichten, Eindrücken unserer Reporter vor Ort, mit Analysen, Hintergründen und Kommentaren.
  • 10/26/2018 8:37:05 AM   Lorenz Hemicker
    Guude, liebe Leserinnen und Leser! Herzlich willkommen zum FAZ.NET-Liveblog über die Landtagswahl in Hessen.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform